Kulturhistorisches Museum zeigt Erinnerungskultur / News / Seestadt Rostock
Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Rostock (PIHR) • Am 18.08.2018 gegen 17:30 Uhr ereignete ein fremdenfeindlicher Übergriff in Rostock.
Quelle: HRO-News.de | Sa., 18.08.2018 - 20:30 Uhr
Rostock-Dierkow (PIHR) • Am 18.08.2018 um ca. 19:15 Uhr wurden der Polizei verfassungsfeindliche Parolen aus Rostock-Dierkow gemeldet.
Quelle: HRO-News.de | Sa., 18.08.2018 - 22:29 Uhr
Rostock-Warnemünde (MWBT) • Finalspiele in der DFB Deutschen Beachsoccer Liga: Derzeit laufen die offiziellen Deutschen Beachsoccer Meisterschaften im Seebad Warnemünde. Seit Jahren ha...
Quelle: HRO-News.de | So., 19.08.2018 - 09:00 Uhr
Rostock-Stadtmitte (PIHR) • Am Morgen des 19.8.2018 gegen 6 Uhr wurde die Polizei über Schreie aus einer Wohnung in der Rostocker Pädagogienstr. informiert. Vor Ort eingetroffen, zeig...
Quelle: HRO-News.de | So., 19.08.2018 - 08:21 Uhr
Rostock-Warnemünde (PIHR) • Am Samstag, den 18.08.2018, gegen 10 Uhr, kam es in der Parkstraße in Warnemünde zu einem Verkehrsunfall mit einem verletzten Kind.
Quelle: HRO-News.de | Sa., 18.08.2018 - 18:21 Uhr
Rostock (MLUV) • Für das Jahr 2018 zeichnet sich eine vielversprechende Honigernte ab. "Nachdem es im vergangen Jahr die schlechteste Honigernte seit 20 Jahren gegeben hat, ...
Quelle: HRO-News.de | So., 19.08.2018 - 10:00 Uhr
Eine 62-jährige Fußgängerin ist in Rostock von einer Straßenbahn angefahren und schwer verletzt worden.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Sa., 18.08.2018 - 10:07 Uhr

Kulturhistorisches Museum zeigt Erinnerungskultur

Rostock - Stadtmitte (hrps) • Eine neue Sonderausstellung „Unvergesslich! - Von Haarlocke bis Siegelring, Dinge die  erinnern“ wird vom 10. September 2010 bis zum 13. März 2011 im Kulturhistorischen Museum gezeigt.

Andenken entstehen durch das persönlich mit einem Gegenstand verbundene Erlebnis. Für Außenstehende oder in der musealen Präsentation bleibt die Erinnerung in der Regel unsichtbar. Die Exposition „Unvergesslich! - Von Haarlocke bis Siegelring, Dinge die erinnern“ sucht unter den Erinnerungsstücken nach deren Geschichte. Zunächst unscheinbare Gegenstände wie ein Kleidungsstück, eine Glückwunschkarte oder ein paar Fotos, Ringe oder Kränze werden zu Denkmalen individueller Lebensstationen.

Die Ausstellung führt zurück in die Geburtsstunde der bürgerlichen Erinnerungs- und Gefühlskultur ab der Mitte des 18. Jahrhunderts. Stammbücher, Handarbeiten, Zeichnungen und Widmungen erzählen von einer Zeit eines wahren Erinnerungskultes mit dem Wunsch nach Dauer und Beständigkeit in einem immer schneller werdenden industriellen Zeitalter.

In einem weiteren Ausstellungsabschnitt zur öffentlichen Gedächtniskultur illustrieren Vereinsfahnen, Pokale und Heldendarstellungen die Kaiserzeit als eine Phase blühenden Gedächtniskultes. Ordensschmuck und Feldpost aber auch Bombensplitter und Todesnachricht zeichnen das ambivalente Bild militärischer und Kriegserinnerungen.

Die Ausstellung vereint eindrucksvolle, zum Teil fragile und deshalb selten gezeigte Objekte aus den reichen Sammlungen des Kulturhistorischen Museums Rostock, darunter Gemälde, Grafiken, Urkunden und Dokumente, historische Fotografien und kunsthandwerkliche Objekte, Münzen, Medaillen sowie Orden und vieles mehr. Sie bietet erstmals in einem Rostocker Museum einen umfangreichen Einblick in die Gedächtnis- und Erinnerungskultur in Mecklenburg und Rostock in den vergangenen 200 Jahren.

Das Museum hat Dienstag bis Sonntag von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Kunst & Kultur | Di., 07.09.2010 - 18:31 Uhr | Seitenaufrufe: 105
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2018