Besuche HRO-News.de auf facebook

News

 

Top 7 - Meist gelesene News
Mehr als 20.000 Kinder starten ins neue Schuljahr - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Anzahl der Lernenden in der Hansestadt ist gestiegen. Stadt fühlt sich gut vorbereitet auf die Corona-Beschränkungen.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Do., 05:18 Uhr
Neuankömmlinge müssen unterstützt werden - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Der Schulstart mit Corona-Beschränkungen wird für die Jüngsten schwer, sagt NNN-Redakteurin Aline Farbacher.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Do., 05:18 Uhr
Premiere in Rostock: Ab Montag unterstützen fünf neue Busse den Fuhrpark der RSAG. Sie sind deutlich länger als ihre Vorgänger. Verglichen mit anderen Fahrzeugen in MV können sie zehn Prozent mehr Passagiere befördern. Aber die Fahrzeuge sind noch mit...
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Do., 07:15 Uhr
Straßenmusiker wollen längere Spielzeiten - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Die 30 Minuten-Regelung, die in Rostocks Innenstadt und Warnemündes Zentrum gilt, ist für viele Straßenmusiker ein Ärgernis.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Do., 05:18 Uhr
Qualitätscheck für Straßenmusiker in der Kröpi? - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Straßenmusik gehört zu Rostock dazu, findet unsere Autorin.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Do., 05:18 Uhr
Hängematte und Trampolin - Bürgerpark wird vielseitig - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Bis Ende 2021 soll auf dem Toitenwinkler Areal zwischen Alter Schmiede und SBZ ein Ort für alle Altersgruppen entstehen.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 05:04 Uhr
Rostocker Hauptbahnhof zum Schulstart wieder erreichbar - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Ab Montag rollen alle Straßenbahnen und Busse der Verkehrsgesellschaft wieder nach dem gewohnten Fahrplan.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 05:04 Uhr
Hansa Fans singen s.g. "U-Bahn Lied" vor Flüchtlingshelfer
Rostock-Stadtmitte • Im Zusammenhang mit der Anreise von Fußballfans am Hauptbahnhof Rostock anlässlich der Spielbegegnung des F.C. Hansa Rostock gegen die Würzburger Kickers am 07. November 2015 kam es zum Absingen des s.g. U-Bahn Liedes.


Eine Gruppe von ca. 10 Hansa Fans stimmte nach Ausstieg aus dem RE 13006 aus Richtung Stralsund das o.g. Lied an. Hierbei passierten diese auch den in der Verteilerebene befindlichen Helferstand der Flüchtlingshilfe "Rostock hilft".


Durch die Einsatzkräfte der Bundespolizei konnten sieben Personen ermittelt werden, gegen die nunmehr Strafanzeige wegen des Verdachts eines Staatsschutzdeliktes eingeleitet wurde. Hierzu wird u.a. vorhandenes Bildmaterial ausgewertet.


Die weiteren Ermittlungen werden durch die Landespolizei, Fachkommissariat Staatsschutzdelikte, geführt.
Frank Schmoll
Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Polizeibericht | Mo., 09.11.2015 10:23 Uhr | Seitenaufrufe: 19
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2020