Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Rostock-Stadtmitte (HRPS) • Einen Bericht über die Studienreise zum Referenzprojekt der Klärschlamm-Verwertungsanlage nach Zürich werden Mitglieder des Agenda-21-Rates in ihrer Sitzu...
Quelle: HRO-News.de | Di., 19.03.2019 - 06:38 Uhr
Rostock-Überseehafen (BPHR) • Ein rumänischer Fahrer eines Lastkraftwagens wurde am Vormittag des 17.03.2019 durch zwei Männer, tadschikischer Nationalität, am Rostocker Überseehafen ...
Quelle: HRO-News.de | Mo., 18.03.2019 - 11:17 Uhr
Rostock (PIHR) • Am vergangenen Wochenende registrierte die Rostocker Polizei vermehrt Straftaten rund um's Kraftfahrzeug. In allen Fällen ermittelt jetzt das Kriminalkommis...
Quelle: HRO-News.de | Mo., 18.03.2019 - 11:44 Uhr
Rostock (PIHR) • Ein 55-Jähriger, der in mehreren Rostocker Gaststätten die Zeche geprellt hat, wurde gestern Nachmittag vorläufig festgenommen. Gegen den aus Tschechien s...
Quelle: HRO-News.de | Di., 19.03.2019 - 14:56 Uhr
Planungen für den Moscheebau ruhen - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Der Andrang ist groß beim Ortsbeirat Hansaviertel. Der Vorsitzende versucht, zu beruhigen und verkündet Planungsstopp.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mi., 20.03.2019 - 05:02 Uhr
Rostock-Hansaviertel (HRPS) • Unter dem Motto "Gemeinsam gegen Rassismus – Für Vielfalt und Toleranz" findet morgen, am Mittwoch (20. März 2019), der mittlerweile 4. Drachenboot-Indoo...
Quelle: HRO-News.de | Di., 19.03.2019 - 12:22 Uhr
Rostock-Reutershagen (HRPS) • Am Freitag, 22. März 2019, trifft sich der Planungs- und Gestaltungsbeirat der Hanse- und Universitätsstadt Rostock zu seiner 27. öffentlichen Sitzung. Si...
Quelle: HRO-News.de | Mo., 18.03.2019 - 10:49 Uhr

1,1 Mio. Euro Fördermittel des Landes für Sanierung des Yachthafens auf der Mittelmole in Warnemünde • Innenminister Caffier: Land und Landessportbund investieren in die Zukunft des Sportlandes MV

Rostock - Warnemünde (immv) • Einen stattlichen Förderbescheid über 1,1 Mio. Euro hat Innenminister Lorenz Caffier heute dem Präsidenten des Landessportbundes M-V Wolfgang Remer übergeben. Die Mittel kommen aus der Sportstättenbauförderung des Landes und sollen dazu verwendet werden, den Hafen für den Segelsport zu sanieren und sicherer zu machen.

"Ich freue mich, dass ich in diesem Jahr ein zweites Mal mit einem Geldgeschenk kommen kann. Nachdem mit Unterstützung des Landes in Höhe von über 800.000 Euro der Landessportbund das bisher gepachtete Grundstück der Sportschule Warnemünde kaufen konnte und damit gewährleistet ist, dass die Anlage dem Sport auch zukünftig erhalten bleibt,  kann jetzt weiter investiert werden", so der Minister.

Der Landessportbund ist die größte Organisation des Landes. Er vereint knapp 14 % unserer Bevölkerung in über 1.800 Vereinen. Ein wichtiges Arbeitsfeld des LSB ist da natürlich die Aus- und Fortbildung von Trainern, Übungsleitern und Funktionären. Zu diesem Zweck betreibt der LSB zwei Sportschulen, eine in Güstrow und eine in Warnemünde. Wesentlicher Bestandteil der Sportschule an der Ostsee ist der Yachthafen. Er wird vor allem durch Segler im Bereich Kinder- und Jugendsport, Breitensport und Nachwuchs-Leistungssport genutzt. Nicht umsonst befindet sich im Yachthafen Mittelmole Warnemünde der Landes- und Bundesstützpunkt für den Nachwuchs des Deutschen Segelverbandes.

Allerdings wurde die Sportschule bereits 1961 erbaut und die Zeit ist nicht spurlos an der Einrichtung vorbei gegangen.

Wegen der mittlerweile schlechten Bausubstanz haben sich die Delegierten des Landessporttages 2007 für den Ausbau der Sportschule Warnemünde entschieden. Über einen Zeitraum von 10 Jahren sollen nun umfangreiche Umbau-, Neubau- und Sanierungsmaßnahmen stattfinden, um die Sportschule als modernes Sport- und Bildungszentrum für Sportvereine und Sportverbände optimal nutzen zu können.

In einem 1. Bauabschnitt wird nun zunächst das Hafenbecken saniert. Dazu gehören der Neubau einer Wellenschutzwand, die Verlegung der Hafeneinfahrt, die Vertiefung des Hafenbeckens und die Herstellung einer schwimmenden Steganlage.

Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Stadtentwicklung | Mi., 15.12.2010 - 18:44 Uhr | Seitenaufrufe: 88
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2019