Besuche HRO-News.de auf facebook

News

 

Top 7 - Meist gelesene News
Fridays for Future demonstriert in Rostock - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Wir berichten live aus Rostock über die Kundgebungen zum globaler Klimastreik.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 12:24 Uhr
Zum ersten Mal nach den Corona-Einschränkungen wollen die "Friday-for-Future"-Aktivisten mit bundesweiten Demonstrationen auf sich aufmerksam machen - auch in Mecklenburg-Vorpommern.
Quelle: NDR.de | Fr., 05:38 Uhr
Klamöttchen kämpft sich durch Corona - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Seit über 25 Jahren führt Katrin Roggatz ihren Laden. Trotz Pandemie und weniger Einnahmen bleibt sie zuversichtlich.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Sa., 05:12 Uhr
Messe Robau beginnt: Erste Messe in Rostock in der Pandemie - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Nach knapp sieben Monaten coronabedingter Pause beginnt am heutigen Freitag in der Rostocker Hansemesse die 30. Messe Robau. Die Ausstellungsfläche sei von 7000 auf 10 000 Quadratmeter vergrößert worden, um ausreichend Abstand zu gewährleisten, hieß es...
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 05:04 Uhr
Stäbelower planen Kita-Erweiterungsbau - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Erweiterungsbau der Kindertagestätte Kindertraum soll einen Teil der demographischen Probleme der Gemeinde Stäbelow zukünftig lösen.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Do., 05:12 Uhr
Autofahrerin überschlägt sich auf der B105 - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Der Unfall hatte sich nach Polizeiangaben kurz nach 8 Uhr auf Höhe der so genannten ?Todeskurve? am Münster ereignet.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | So., 10:27 Uhr
19?300 Einwohner ? und an Werktagen fast ebenso viele Autos: Die Rostocker KTV versinkt im Verkehr. Jetzt will die Stadt Pendler aus dem Viertel verbannen und fünf neue Parkhäuser bauen. Das spektakulärste soll über einer Bahnlinie entstehen. Was noch ...
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 07:28 Uhr
Schlotmann: Saniertes Experimentalgebäude der Universität Rostock verbessert Studien- und Arbeitsbedingungen
Rostock-Südstadt • Heute (13. Mai 2011) wurde die Sanierung des Experimentalgebäudes der Fakultät für Maschinenbau und Schiffstechnik der Universität Rostock abgeschlossen und das Gebäude der Universität zur Einrichtung übergeben. "Die Sanierung des denkmalgeschützten Gebäudes verbessert die Arbeits- und Studienbedingungen", sagte Bauminister Volker Schlotmann.

Im Rahmen der Sanierung des denkmalgeschützten Experimentalgebäudes aus den 50er Jahren wurden unter anderem  die Gebäudehülle (Wände, Fensterelemente, Dachflächen) und die gesamte Haustechnik erneuert sowie Neustrukturierung der Labor- und Experimentalflächen durchgeführt.

Anstelle des angrenzenden ehemaligen Trafogebäudes wurde ein Neubau errichtet, der Labor- und Büroräume unter anderem für die Bereiche Allgemeine Elektrotechnik und Schaltungstechnik aufnimmt. Der Neubau fügt sich gestalterisch in das denkmalgeschützte Gebäudeensemble ein und verbindet den Bereich Elektrotechnik mit den übrigen Fachdisziplinen der Fakultät des Campus.

Schlotmann erklärte: "Besonders erfreulich ist, dass die Bauaufträge zum überwiegenden Teil an regionale Firmen gingen."

Die Baumaßnahme wurde durch den landeseigenen Betrieb für Bau und Liegenschaften realisiert. Die Baukosten betrugen rund elf Millionen Euro.

Folgende größere Baumaßnahmen finden zurzeit an der Universität Rostock statt:

Der im April 2009 begonnene Neubau des Rechenzentrums soll bis zum Sommer 2011 fertig gestellt werden. Im Jahr 2011 werden auch der Neubau einer experimentellen Verfügungsfläche für die Fakultät für Maschinenbau und Schiffstechnik und der Neubau des Instituts für Informatik mit dem Universitätsrechenzentrum am Campus Südstadt sowie das neue Hörsaalgebäude am Campus Ulmenstraße übergeben. Für den Frühsommer ist die Grundsteinlegung des Physikalischen Institutsgebäudes und des Forschungsbaus für Leben, Licht und Materie (LLM) auf dem Südstadtcampus geplant. Darüber hinaus wird und die im Herbst 2009 begonnene Sanierung des Universitätshauptgebäudes fortgeführt. Sie soll bis Ende 2012 abgeschlossen sein.
Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Bildung | Fr., 13.05.2011 21:04 Uhr | Seitenaufrufe: 82
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2020