Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Rostock-Evershagen (MEIL) • Im Februar wird der erste Abschnitt des Umbaus des Verkehrsknotens Evershagen im Zuge der Bundesstraße B 103 (Stadtautobahn) abgeschlossen. Die neue Anbindu...
Quelle: HRO-News.de | Di., 15.01.2019 - 10:30 Uhr
Rostock (PIHR) • Insgesamt vier Fahrzeuge wurden seit Anfang dieser Woche im Bereich der Hansestadt Rostock aufgebrochen. Bei den zwei Kleintransportern und zwei Pkws schluge...
Quelle: HRO-News.de | Mi., 16.01.2019 - 13:50 Uhr
Rostock-Hansaviertel (HRPS) • Auf Grund von Veranstaltungen müssen Schwimmzeiten im Hallenschwimmbad "Neptun" verändert werden. So entfällt das öffentliche Schwimmen am 19. und 20. Ja...
Quelle: HRO-News.de | Mi., 16.01.2019 - 11:43 Uhr
Rostock (RSAG) • Die Rostocker Straßenbahn AG testet in diesen Tagen einen überlangen Gelenkbus auf
Quelle: HRO-News.de | Di., 15.01.2019 - 18:31 Uhr
Rostock-Stadtmitte (PIHR) • Ein über einen Gehweg gespannter dünner Draht hätte in der Rostocker Bahnhofstraße schnell zur gefährlichen Falle werden können. Besonders gefährdet: ...
Quelle: HRO-News.de | Di., 15.01.2019 - 12:54 Uhr
Mehr als 2000 Muslime leben in Rostock, ein Gotteshaus haben sie aber nicht. Stadt und Islamische Gemeinde haben sich nun auf einen Standort für eine Moschee geeinigt: Holbeinplatz, in Nähe des Ostseestadions.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Do., 17.01.2019 - 05:36 Uhr
Ostseebad ist total versandet - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Warnemünde ist unter dem Sandsturm ziemlich versandet, am Mittwoch wäre der Name "Sandemünde" angebracht gewesen.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Do., 17.01.2019 - 05:13 Uhr

HAUSBESUCH 2 - Kunst im Bahnhofsviertel Rostock

Finissage am 20. Februar in der Hochschule für Musik und Theater

Rostock-Stadtmitte (HRPS) • Im Stadtviertel um den Rostocker Wasserturm öffneten sich am 6. Juni 2015 die Türen zum "HAUSBESUCH2".  40 Künstlerinnen und Künstler von der deutschen und dänischen Ostseeküste und ihre Gastgeberinnen und Gastgeber gestalteten Galerien und Bühnen in privaten Räumen: in Wohnzimmern und Küchen, in Kellerräumen, Gärten, Praxen und Kanzleien.Über dieses Ereignis erzählen ein Katalog, eine Fotoausstellung und ein Filmessay, das am 20. Februar 2016 ab 16 Uhr in der Hochschule für Musik und Theater Rostock zu sehen ist. Erwartet werden dazu alle Künstlerinnen und Künstler mit ihren Gastgebern. Aus Rostocks Partnerkommune Guldborgsund hat sich der Leiter des Kulturamtes Jørgen Lykke Madsen angekündet.

Es war bereits das zweite Mal, das Gastgeber und Künstler, bereitwillig und vertrauensvoll zum HAUSBESUCH im Rostocker Bahnhofsviertel eingeladen haben. Hunderte Besucherinnen und Besucher kamen, flanierten durch die Strassen, hielten inne bei Konzerten, staunten wie Kunst Räume verändert und erlebten unmittelbar, wie die Kunst Menschen verbindet.

Die Idee zu diesem kultursolidarischen Projekt entwickelte für Rostock die Malerin Grit Sauerborn, ebenso Gründerin von P.ART- Freie Kulturinitiative.  P.ART organisierte und veranstaltete zusammen mit dem Rostocker Frauenkulturverein Die Beginen e.V. als Projektträger, HAUSBESUCH – Kunst im Bahnhofsviertel. Ermöglicht haben dieses Fest der Kunst und Begegnung die Gastgeber und die beteiligten Künstler sowie zahlreiche Unterstützer und Sponsoren.

Inzwischen findet HAUSBESUCH auch Interesse in anderen Ostseeländern.
2016 wird zum HAUSBESUCH-Husbesøg nach Nakskov in Dänemark eingeladen.
Von 16. bis 18 Juni sind dort sieben Künstlerinnen und Künstler aus Rostock und Mecklenburg-Vorpommern beteiligt.

Das Projekt HAUSBESUCH – Kunst im Bahnhofsviertel wurde gefördert vom Ministerium für Arbeit, Gleichstellung und Soziales Mecklenburg-Vorpommern, von der Hanseatischen Bürgerstiftung Rostock und von der Hansestadt Rostock.

Ulrich Kunze



Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Kunst & Kultur | Di., 16.02.2016 - 16:15 Uhr | Seitenaufrufe: 40
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2019