Besuche HRO-News.de auf facebook

News

 

Top 7 - Meist gelesene News
Fridays for Future demonstriert in Rostock - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Wir berichten live aus Rostock über die Kundgebungen zum globaler Klimastreik.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 12:24 Uhr
Zum ersten Mal nach den Corona-Einschränkungen wollen die "Friday-for-Future"-Aktivisten mit bundesweiten Demonstrationen auf sich aufmerksam machen - auch in Mecklenburg-Vorpommern.
Quelle: NDR.de | Fr., 05:38 Uhr
Klamöttchen kämpft sich durch Corona - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Seit über 25 Jahren führt Katrin Roggatz ihren Laden. Trotz Pandemie und weniger Einnahmen bleibt sie zuversichtlich.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Sa., 05:12 Uhr
Messe Robau beginnt: Erste Messe in Rostock in der Pandemie - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Nach knapp sieben Monaten coronabedingter Pause beginnt am heutigen Freitag in der Rostocker Hansemesse die 30. Messe Robau. Die Ausstellungsfläche sei von 7000 auf 10 000 Quadratmeter vergrößert worden, um ausreichend Abstand zu gewährleisten, hieß es...
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 05:04 Uhr
Autofahrerin überschlägt sich auf der B105 - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Der Unfall hatte sich nach Polizeiangaben kurz nach 8 Uhr auf Höhe der so genannten ?Todeskurve? am Münster ereignet.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | So., 10:27 Uhr
Stäbelower planen Kita-Erweiterungsbau - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Erweiterungsbau der Kindertagestätte Kindertraum soll einen Teil der demographischen Probleme der Gemeinde Stäbelow zukünftig lösen.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Do., 05:12 Uhr
19?300 Einwohner ? und an Werktagen fast ebenso viele Autos: Die Rostocker KTV versinkt im Verkehr. Jetzt will die Stadt Pendler aus dem Viertel verbannen und fünf neue Parkhäuser bauen. Das spektakulärste soll über einer Bahnlinie entstehen. Was noch ...
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 07:28 Uhr
Meyer: Wettbewerbe beim Rostocker Festival im Stadthafen (FiSH) sind voller Erfolg
Rostock-Stadthafen • "Medienkompetenz ist heute als Kulturtechnik so wichtig wie Lesen, Schreiben, Rechnen. Sie ist eine Schlüsselkompetenz in der Wissensgesellschaft, die das Land entschieden fördert", erklärte der Chef der Staatskanzlei, Staatssekretär Reinhard Meyer, anlässlich der Verleihung des Medienkompetenzpreises Mecklenburg-Vorpommern. Der Wettbewerb sei vor sechs Jahren als Ansporn ins Leben gerufen worden, selbst aktiv und innovativ mit Medien zu arbeiten. "Der Wettbewerb ist ein voller Erfolg: 51 eingereichte Beiträge sind ein neuer Rekord. Die erstaunliche Qualität und Bandbreite bei Themen und Formaten zeigen: Bei uns ist viel Kreativität zuhause. Das gilt nicht nur für junge Menschen. Auch Seniorengruppen haben sich beteiligt." Der Preis prämiert die innovativsten Medienkompetenzprojekteund wirdim Rahmendes Rostocker Festivals im StadtHafen (FiSH) vergeben.

Der Staatssekretär sagte weiter, dass Festival habe sich als der Treffpunkt für junge Filmemacher etabliert: "Zu FiSH kommen Filmfans, die Freude an Kurz- und Dokumentarfilmen haben, an Ideen und an Experimenten, die man so woanders nicht sieht." FiSH in Rostock und filmkunstfest in Schwerin seien mit ihren wertvollen, oft unkonventionellen Filmen großartige Aushängeschilder für das noch junge Filmland Mecklenburg-Vorpommern. "Beim Festival im Stadthafen sind wieder junge Filmemacher aus ganz Deutschland dabei. Hier wurden mehr als 400 Beiträge für den Bundeswettbewerb "Junger Film" eingereicht", so Meyer. "Es ist gut, dass es FiSH gibt und damit immer genug erstklassigen Nachwuchs, der dafür sorgt, das Leben auf die Leinwand kommt. Filme und Filmfestivals, die bundesweit aufhorchen lassen, sind eine hervorragende Werbung für Mecklenburg-Vorpommern."

Der Festivalteil "OFF Sverige – die junge schwedische Filmszene zu Gast im FiSH-Festival" wurde durch die Staatskanzlei gefördert.
Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Kunst & Kultur | Fr., 13.05.2011 20:07 Uhr | Seitenaufrufe: 67
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2020