Besuche HRO-News.de auf facebook

News

 

Top 7 - Meist gelesene News
Im Rostocker Stadtteil Evershagen kam es am Sonnabend zu einem schweren Unfall. Auch ein Polizeiwagen auf Einsatzfahrt war beteiligt. Sechs Personen wurden verletzt, darunter die drei Beamten aus dem Polizeiauto.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | So., 05:39 Uhr
Schwer bewaffnete Polizisten im Rostocker Plattenbauviertel: Ein Mann schießt mehrfach im Innenhof eines Mehrfamilienhauses. Polizei nimmt Verdächtigen fest.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 05:25 Uhr
Neuer Entwurf für B-Plan Strand wird vorbereitet - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Derzeit laufen die Arbeiten an einer dritten Version. Mögliches Parkhaus unter den Dünen steht in der Kritik.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mo., 06:04 Uhr
Anpacken statt quatschen - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
In der Kolumne zum Montag blickt Redakteurin Aline Farbacher auf die Einweihung des Warnemünde Cruise Centers 8 zurück.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mo., 06:04 Uhr
Ein Team der Uni Rostock forscht in einem riesigen Wasserbecken an der Aerodynamik von Flugzeugen. Flugzeug-Forschung in einem Wasserschleppkanal.
Quelle: NDR.de | Mi., 05:39 Uhr
Seit Anfang Juli haben die Schulferien in vielen Bundesländern angefangen. Dass auch in Markgrafenheide in Rostock die Corona-Regeln eingehalten werden, dafür sorgen die Strandvögte.
Quelle: NDR.de | Do., 05:02 Uhr
Decathlon verspricht, weiter auf Rostock zu warten - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Das Land gab Anfang 2020 grünes Licht für die Filiale in Schutow. Bis zum Baustart könnten aber noch zwei Jahre vergehen.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mi., 05:52 Uhr
Über 5.000 Gäste in der Sonderausstellung "Prächtig vermessen. Mecklenburg auf Karten 1600-1800" im Kulturhistorischen Museum -
Rostock-Stadtmitte • Zu einem Publikumsrenner entwickelt sich die aktuelle Sonderausstellung "Prächtig vermessen. Mecklenburg auf Karten 1600-1800" im Kulturhistorischen Museum Rostock. Die seit dem 6. Februar 2015 geöffnete Präsentation haben bereits jetzt mehr als 5.000 Gäste besucht. Die nächste Gelegenheit zur Besichtigung der Ausstellung bei einer Sonntagsführung gibt es am 8. März 2015 um 11Uhr. Museumsleiter Dr. Steffen Stuth führt als Kurator durch die Ausstellung.

In der Exposition zeigt das Museum eine große Breite kostbarer historischer Mecklenburg-Landkarten aus dem 16., 17. und 18. Jahrhundert. Faszinierende historische Landkarten, historische Vermessungsinstrumente, Bücher und Funktionsmodelle von Messinstrumenten öffnen die Blick auf das Bild Mecklenburgs in der Vergangenheit, erläutern die Geschichte der Landvermessung und beleuchten die Geschichte Mecklenburg.

Erstmals in Mecklenburg in einer Ausstellung ist die 1576 entstandene älteste im Original erhaltene topografische Karte von Mecklenburg, ein Werk des bedeutenden Kartografen Tilemann Stella, zu sehen. Ebenso wird die 1622 geschaffene und das Bild Mecklenburgs rund 150 Jahre prägende Karte des Rostockers Johann Lauremberg gezeigt. Die bedeutenden Kartografen Gerhard Mercator, Willem Blaeu und Johannes Janssonius sind ebenso mit herausragenden Beispielen vertreten wie andere deutsche, niederländische, französische und italienische Karten des 17. und 18. Jahrhunderts. Ein Höhepunkt sind die beiden opulenten Kartenwerke der Herzogtümer Mecklenburg-Schwerin und Mecklenburg-Strelitz des Grafen Friedrich Wilhelm Karl von Schmettau aus den 1780er Jahren. Sie stehen in wandfüllend in voller Größe eindrucksvoll am Ende der Ausstellung.
Weitere Sonntagsführungen werden am 22. März, am 12. und 26. April sowie am 10. Mai jeweils um 11 Uhr angeboten.
Ulrich Kunze
Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Kunst & Kultur | Do., 05.03.2015 07:44 Uhr | Seitenaufrufe: 55
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2020