Graffitisprayer gestellt / News / Seestadt Rostock
Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Plädoyers im Rostocker Prostituierten-Prozess: Fortsetzung - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Im Prozess um brutale Übergriffe auf zwei Prostituierte sollen am Landgericht Rostock heute die Nebenklage und die Verteidigung ihre Plädoyers halten. Die Staatsanwaltschaft hatte dem 28-jährigen Angeklagten ursprünglich versuchten Totschlag vorgeworfe...
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mi., 05:26 Uhr
Rostock-Evershagen (HRPS) - Am Montag, 23. September 2019, sind für Evershagen mehrere Versammlungen und Aufzüge angemeldet, die mit Verkehrseinschränkungen verbunden sein werden. In diesem Zusammenhang werden von 10 bis 24 Uhr in folgenden Straßen Haltverbote angeordnet (bitte Beschilderungen beachten): - Maxim-Gorki-Straße 7 bis 66...
Quelle: HRO-News.de | Fr., 08:10 Uhr
Protestaktionen zum globalen Klimastreik auch im Nordosten - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Rostock/Schwerin/Neubrandenburg (dpa/mv) - Der globale Klimastreik der Fridays for Future-Bewegung erfasst auch Mecklenburg-Vorpommern. Heute sind in mindestens
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 05:13 Uhr
Fußball-Drittligist Hansa Rostock hat mit einem 2:1-Sieg bei Eintracht Braunschweig wichtige Punkte geholt. Braunschweig büßte dabei die Tabellenführung ein.
Quelle: NDR.de | Mo., 05:01 Uhr
Die Hilfsorganisation ?Rostock hilft? kritisiert die Entscheidung. Auch weil die Gemeinschaftsunterkünfte im Landkreis aktuell nicht voll ausgelastet sind. Die Hansestadt Rostock will dagegen mehr Flüchtlinge aufnehmen, als sie müsste.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 06:50 Uhr
Auf der Autobahn 20 kommt es ab Dienstagmorgen zu weiteren Behinderungen. Gleich an drei weiteren Abschnitten werden die Fahrbahnen saniert - Höhe Wismar, Rostock und Friedland.
Quelle: NDR.de | Mo., 06:48 Uhr
Ein über Mecklenburg-Vorpommern ziehendes Sturmtief hat Schäden verursacht. In Rostock musste die Feuerwehr rund 20 Mal ausrücken, auf der Müritz kenterte ein Segelboot.
Quelle: NDR.de | Mi., 06:01 Uhr

Graffitisprayer gestellt

Rostock (PIHR) • Gegen einen 24-jährigen Rostocker, der ein großflächiges Graffiti im Rostocker Stadtteil Groß Klein angebracht hat, wird jetzt wegen Sachbeschädigung ermittelt.


Zeugen hatten den jungen Mann gestern kurz vor Mitternacht in einem Tunneldurchgang im Blockmacherring beobachtet und die Polizei alarmiert. Als die Beamten wenig später eintrafen, versuchte der 24-Jährige zunächst zu flüchten, wurde aber bereits nach wenigen Metern gestellt. Der Tatverdächtige räumte in einer ersten Befragung ein, bereits seit mehreren Tagen an dem Graffiti (7,50 m x 2,80 m) zu "arbeiten". Zudem hatte er farbverschmutzte Hände und diverse Farbspraydosen dabei, die von den Beamten sichergestellt wurden. Im Rahmen der Ermittlungen wird jetzt auch geprüft, ob weitere Sachbeschädigungen auf das Konto des Tatverdächtigen gehen.


Ebenfalls in der vergangenen Nacht besprühte ein Unbekannter die Front eines Mehrfamilienhauses in der Niklotstraße (KTV) mit verschiedenen Schriftzügen in der Größe von ca. 2 x 4 Metern. Die Polizei fahndet nach dem flüchtigen Täter, der wie folgt beschrieben wird:


   - 1,80 m bis 1,90 m groß, schlank
   - 20 bis 25 Jahre alt
   - bekleidet mit einer hellblauen Jeans, schwarzer Jacke, schwarzer Sturmhaube und schwarzen Handschuhen.

Yvonne Hanske



Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Polizeibericht | Mi., 14.01.2015 - 13:52 Uhr | Seitenaufrufe: 58
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2019