Rostocker Stipendium geht an fünf Künstlerinnen aus den östlichen Bundesländern und aus Berlin / News / Seestadt Rostock
Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
?Best Kebap? gehört zu den beliebtesten Döner-Läden in Rostock. Mit einer Öffnungszeit bis fünf Uhr morgens hat der Imbiss ein klares Alleinstellungsmerkmal. Beim Rammstein-Konzert in der Hansestadt wurde der Laden regelrecht überrannt.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Do., 05:13 Uhr
Ein Fahrradfahrer ist im Rostocker Stadtteil Dierkow von einem Auto erfasst worden. Der Mann schleuderte über die Motorhaube und schlug mit seinem Kopf auf den Asphalt auf. Er erlitt schwere Kopfverletzung und verlor an der Unfallstelle viel Blut.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Di., 07:48 Uhr
Die Energiewirtschaft trägt am stärksten zum CO2-Ausstoß bei. Eine NDR Recherche zeigt, wo im Norden die Schlote am stärksten rauchen - und wie der EU-Emissionshandel die Luft sauberer macht.
Quelle: NDR.de | Fr., 06:24 Uhr
Rostock-Umland (MEIL) - In zwei Bauabschnitten wird die Fahrbahndecke auf den 3,2 Kilometern der Autobahn 20 zwischen den Anschlussstellen (AS) Rostock Südstadt und Bad Doberan erneuert. Im Zuge der Arbeiten werden zudem die Auf- und Abfahrtsrampen der AS Rostock West instandgesetzt. Zunächst wird die A 20 im genannten Abschnitt in...
Quelle: HRO-News.de | Di., 14:30 Uhr
Am vergangenen Wochenende feierte die zweite Mannschaft unseres F.C. Hansa auch im zweiten Spiel der NOFV-Oberliga Nord einen Sieg und somit einen Saisonauftakt nach Maß.
Quelle: F.C. Hansa Rostock e.V. | Di., 10:14 Uhr
Hansa Rostock hat einen Auswärtssieg beim Tabellenführer Ingolstadt in letzter Sekunde verspielt. Zwei Elfmeter sicherten den Schanzern in einem attraktiven Spiel den Punktgewinn.
Quelle: WDR.de | Sa., 05:26 Uhr
Bebauung des Groten Pohl erhitzt weiter die Gemüter - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Was ist wichtiger? Klimaschutz oder Wohnungsbau? Eine Mahnwache in der Südstadt soll die Diskussion neu entfachen.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Do., 05:24 Uhr

Rostocker Stipendium geht an fünf Künstlerinnen aus den östlichen Bundesländern und aus Berlin

Rostock (HRPS) • Das Rostocker Aufenthaltsstipendium für das Schleswig-Holstein-Haus ist vor allem bei Künstlerinnen und Künstlern aus der Hauptstadt und aus den östlichen Bundesländern beliebt. Die Mehrzahl der 87 Bewerbungen für das Jahr 2016 stammt aus Städten in Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen und Berlin.

Der Empfehlung einer Fachjury folgend, erhalten 2016  die Künstlerinnen Christine Rusche (Berlin),  Hanna Lippmann (Berlin) und Susann Maria Hempel (Greiz in Thüringen) das Rostocker Stipendium. Während Christine Rusche, die such für den Rostocker Kunstpreis nominiert wurde, in der Stadt großformatige Wandzeichnungen realisieren möchte, wird Susann Maria Hempel an einem experimentellen Kurzfilm arbeiten. Hanna Lippmann plant, Fotografie im öffentlichen Raum zu inszenieren. Darüber hinaus wurden die Autorinnen Carola Weider (Greifswald) und Alina Herbing (Berlin) ausgewählt, die beide an einem Romanprojekt arbeiten werden.

Seit über zwei Jahrzehnten vergibt die Hansestadt Rostock Stipendien an Künstlerinnen und Künstler, die aus Mecklenburg-Vorpommern kommen oder sich inhaltlich mit der Region auseinandersetzen. Das Stipendium ist mit 1000 Euro pro Monat sowie der Zurverfügungstellung eines Arbeits- und Wohnraumes im Schleswig-Holstein-Haus am Alten Markt in Rostock ausgestattet. Es wird jährlich ausgeschrieben für Bildende Künstlerinnen und Künstler sowie abwechselnd einem zweiten Genre.

Ulrich Kunze



Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Kunst & Kultur | Mo., 28.12.2015 - 11:25 Uhr | Seitenaufrufe: 178
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2019