Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Rostock-Überseehafen (BPHR) • Eine 37-jährige Norwegerin und ihr in ihrer Begleitung befindlicher 12-jähriger Sohn weckten die Aufmerksamkeit der Beamten der Bundespolizei bei einer Kon...
Quelle: HRO-News.de | So., 17.02.2019 - 18:09 Uhr
Rostock (BPHR) • Am gestrigen Samstag, den 16.02.2019, wurden die Beamten der Bundespolizei durch die 3 S-Zentrale der Deutschen Bahn darüber informiert, dass der Triebfahrz...
Quelle: HRO-News.de | So., 17.02.2019 - 14:22 Uhr
Rostock-Stadtmitte (MEIL) • Die Hanse- und Universitätsstadt Rostock erhält vom Landesbauministerium Städtebaufördermittel in Höhe von rund 350.000 Euro für die Sanierung der Vög...
Quelle: HRO-News.de | Mo., 18.02.2019 - 15:00 Uhr
In Rostock wurde heute über die Zukunft des Flughafens Rostock-Laage beraten. Forderungen, das Land solle als Gesellschafter einsteigen, erteilte Verkehrsminister Pegel eine Absage.
Quelle: NDR.de | Mo., 18.02.2019 - 15:03 Uhr
Jugendliche holen Frau vom Rad und lassen sie liegen - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Drei Jugendliche haben in der Parkstraße eine 28-Jährige vom Fahrrad geholt. Sie ließen die Frau bewusstlos zurück.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mo., 18.02.2019 - 14:12 Uhr
Messermann raubt Frau die Handtasche - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Täter kann zunächst flüchten, wird dann aber festgenommen - ein Busfahrer hatte ihn wiedererkannt.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | So., 17.02.2019 - 15:02 Uhr
Erste Flüge nach Antalya wieder gesichert - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Trotz der Insolvenz von Germania und Flybmi halten die Gesellschafter der Flughafen Rostock-Laage fest.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mo., 18.02.2019 - 19:53 Uhr

Justizministerin ernennt ‎Rechtspflegeranwärter und gratuliert jungen ‎Justizfachangestellten ‎

Zur Zeugnisübergabe für 14 Justizfachangestellte und ‎der Ernennung von 15 Rechtspflegeranwärterinnen ‎sagte Justizministerin Uta-Maria Kuder in Rostock: „Sie ‎sind das Aushängeschild der Justiz in M-V“‎

Rostock (JMMV) • "15 Rechtspflegeanwärter haben es geschafft. Sie haben sich unter knapp 400 Bewerbern durchsetzen können. Das ist schon die erste gute Leistung. Die hohe Zahl an Bewerbern zeigt, wie attraktiv die Justiz als Arbeitgeber in Mecklenburg-Vorpommern ist. Dem wollen wir auch weiterhin gerecht werden. Das dreijährige Studium der Rechtspflege gehört zu den anspruchsvollsten in Deutschland. Danach lockt ein Beruf mit besten Zukunfts- und Aufstiegschancen. Es gibt keine Berufsgruppe in der Justiz, deren Aufgabenprofil sich mit einer solchen Dynamik weiterentwickelt hat", sagte Justizministerin Kuder in ihrem Grußwort zur Vereidigung der Anwärter, die alle zwischen 18 und 30 Jahre alt sind

 

Drei der Rechtspflegeranwärterinnen absolvierten zuvor erfolgreich eine Ausbildung zur Justizfachangestellten. Justizministerin Kuder überreichte in Rostock auch die Zeugnisse an elf weibliche und drei männliche Justizfachangestellte. Das beste Ergebnis war ein "sehr gut", fünfmal wurde das Prädikat "Gut" vergeben, achtmal "befriedigend." Von den 14 Absolventen werden acht in den Justizdienst des Landes übernommen.

 

"Sie sind das Aushängeschild unserer Justiz und wichtiger Schnittpunkt in Gerichten und Staatsanwaltschaften. In den sogenannten Service-Einheiten vernetzten sie die Tätigkeiten von Richtern, Rechtspflegern und der jeweiligen Geschäftsstelle. Ich wünsche heute allen unseren Nachwuchskräften viel Erfolg", so Ministerin Kuder. Nach ihrem Grußwort übergab sie die Zeugnisse an die Justizfachangestellten.

Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Gesundheit & Soziales | Do., 01.09.2016 - 14:01 Uhr | Seitenaufrufe: 48
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2019