Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Rostock (MWBT) • In Rostock hat am Sonnabend der 25. Hausärztetag stattgefunden. "Die Hausärzte nehmen im Gesundheitswesen eine besonders wichtige Funktion wahr. Sie sind r...
Quelle: HRO-News.de | Sa., 17.11.2018 - 11:30 Uhr
Eine Festung vorm Stadion - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
2400 Demonstranten werden heute zum AfD-Aufmarsch und der Gegenbewegung im Hansaviertel erwartet.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 16.11.2018 - 05:26 Uhr
Klicken Sie hier, um alle Fotos vom Demogeschehen am Freitagabend im Rostocker Hansaviertel zu sehen.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Fr., 16.11.2018 - 18:24 Uhr
Großgemeinde vor Rostocks Toren geplant - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Die Gemeinden Elmenhorst, Admannshagen-Bargeshagen und Ostseebad Nienhagen wollen fusionieren.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 16.11.2018 - 05:26 Uhr
Angst trifft auf Unverständnis - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
AfD-Anhänger und Gegendemonstranten stehen sich im Rostocker Hansaviertel friedlich gegenüber.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Sa., 17.11.2018 - 05:01 Uhr
Die AfD demonstriert am Freitagabend unter dem Slogan ?Migrationspakt stoppen!?. Linke und das Bündnis ?Rostock nazifrei? haben zum Gegenprotest aufgerufen. Wir berichten im LIVE-Ticker aus Rostock.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Fr., 16.11.2018 - 17:54 Uhr
Couch sucht Container - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Seit einem Jahr kämpfen 100 Jugendliche um einen Container. Versprechen gab es viele, Taten folgten bisher wenig.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 16.11.2018 - 05:02 Uhr

Landtagswahl in Rostock ist gut vorbereitet

Informationszentrum im Rathaus am Wahltag ab 18 Uhr

Rostock (HRPS) • Die Landtagswahl am Sonntag, 4. September 2016, ist in der Hansestadt Rostock gut vorbereitet. Darüber informiert Gemeindewahlleiter Robert Stach. Etwa 169.000 Rostockerinnen und Rostocker können ihre Stimme in 134 Wahllokalen abgeben. Zugänglich für Menschen mit einer Behinderung sind 120 Wahlräume, 28 Briefwahlvorstände zählen die Stimmen der Briefwählerinnen und Briefwähler aus. Alle Briefwahlräume sind barrierefrei erreichbar, sodass auch Personen mit Handicap als Wahlhelferin und Wahlhelfer im Briefwahlvorstand tätig werden können.

In den Wahlvorständen sind ca. 1.100 Wahlhelferinnen und Wahlhelfer ehrenamtlich tätig, darunter etwa 250 Wahlhelferinnen und Wahlhelfer zwischen 18 und 30 Jahren, mehr als 500 Wahlhelferinnen und Wahlhelfer sind im Alter ab 50 Jahren. Jeder Wahlvorstand besteht aus einer Wahlvorsteherin oder einem Wahlvorsteher, dessen Stellvertretung und drei bis fünf weiteren Mitgliedern, darunter die Schriftführung. In der Regel bilden etwa 800 bis 1.300 wahlberechtigte Personen einen Wahlbezirk.

Am Wahlsonntag haben die Wahllokale in der Zeit von 8 bis 18 Uhr geöffnet. Zur Wahl in dem auf der Wahlbenachrichtigung vermerkten Wahllokal sollte der Wahlbenachrichtigungsbrief dem Wahlvorstand übergeben werden. Aber auch ohne das Schreiben ist die Teilnahme an der Wahl möglich, wenn der entsprechende Name im Wählerverzeichnis enthalten ist. Auf Verlangen des Vorstandes hat die wahlberechtigte Person einen Lichtbildausweis vorzulegen. Gewählt wird mit dem amtlichen blauen Stimmzettel in einer Wahlkabine.

Die Hansestadt Rostock ist nach dem Landes- und Kommunalwahlgesetz in vier Landtagswahlkreise eingeteilt, so dass durch die Wahlbehörde vier unterschiedliche Stimmzettel auszufertigen waren. Dabei ist jeweils die rechte Seite gleich, denn sie gehört den 17 Parteien, die eine Landesliste eingereicht haben und vom Landeswahlausschuss für die Landtagswahl zugelassen wurden. Auf der linken Seite finden die Wählerinnen und Wähler die Direktkandidaten ihres Landtagswahlkreises.
Die Rostocker Wahlkreise 4 und 6 führen jeweils acht Bewerbungen, in den Wahlkreisen 5 und 7 stellen sich jeweils sechs Bewerberinnen oder Bewerber zur Wahl. Da es in Mecklenburg-Vorpommern insgesamt 36 Landtagswahlkreise gibt, ziehen 36 direkt gewählte Abgeordnete über die so genannte Erststimme in den Landtag ein. Mit der Zweitstimme wird die Liste einer Partei gewählt. Der Landtag setzt sich aus 71 Abgeordneten zusammen.

Jede wahlberechtigte Person hat somit zwei Stimmen, je eine für die Wahlkreisabgeordnete oder den Wahlkreisabgeordneten und eine für die Landesliste einer Partei. Die Stimmabgabe erfolgt durch Ankreuzen oder anderweitige zweifelsfreie Markierung auf dem Stimmzettel. Wichtig ist, dass der Wahlvorstand bei der Auszählung den Willen des Wählers eindeutig erkennt. Ist dies nicht der Fall, dann liegt eine ungültige Stimme vor. Nach der Stimmabgabe faltet die Wählerin oder der Wähler in der Wahlkabine den Stimmzettel so, dass die Kennzeichnung für andere nicht sichtbar wird und steckt ihn in die Wahlurne.

Wer am Wahltag nicht in Rostock weilt, kann noch bis zum Freitag 12 Uhr in der Wählerverzeichnis- und Briefwahlstelle in der Warnowallee 31 einen Wahlschein in Verbindung mit Briefwahlunterlagen beantragen. Bis gestern (31. August) wurden bereits mehr als 25.000 Briefwahlunterlagen ausgefertigt. In besonderen Ausnahmefällen, zum Beispiel bei plötzlicher Erkrankung, ist die Beantragung von Briefwahlunterlagen auch noch am Wahlsonntag bis 15 Uhr bei der Wählerverzeichnis- und Briefwahlstelle möglich. Um in die Auszählung zu kommen, müssen aber auch diese Wahlbriefe am Wahltag bis 18 Uhr der Wahlbehörde vorliegen.

Wer bereits unmittelbar nach der Landtagswahl aktuell informiert se in möchte, wie die Rostockerinnen und Rostocker gewählt haben, ist ab 18 Uhr in der Rathaushalle herzlich willkommen zur Präsentation der vorläufigen Wahlergebnisse nach Wahlkreisen. Bei Live-Musik von "Reiner Gutewort & Friends" kann der Stand der Auszählung verfolgt werden. Brezel- und Getränkekauf sind möglich. Die Ergebnisauszählung in den 134 allgemeinen und 28 Briefwahllokalen kann auch im Internet unter der Adresse www.rostock.de/wahlen verfolgt werden.

Interessierte Rostockerinnen und Rostocker können außerdem in den Wahllokalen und Wahlräumen der Briefwahlbezirke der ordnungsgemäßen Auszählung der Stimmen beiwohnen. Das amtliche Endergebnis nach Wahlkreisen stellt der Gemeindewahlausschuss in seiner öffentlichen Sitzung am 8. September 2016 um 14 Uhr im Beratungsraum 2 des Rathauses fest.

Linktipp: www.rostock.de/wahlen

Hinweise:
Die Veröffentlichung der Wahllokale und der zugehörigen Straßenzüge ist im STÄDTISCHEN ANZEIGER vom 17. August 2016 nachlesbar, siehe http://rathaus.rostock.de/sixcms/media.php/1068/20160817.pdf

Musterstimmzettel sind auf der Internetseite der Landeswahlleiterin zu finden: http://www.mv-laiv.de/Wahlen/Landtagswahlen/2016/Musterstimmzettel

Ulrich Kunze



Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Politik | Do., 01.09.2016 - 12:07 Uhr | Seitenaufrufe: 168
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2018