Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Rostock (HRPS) • Die Hanse- und Universitätsstadt Rostock wird unter Federführung des Brandschutz- und Rettungsamtes zusammen mit der Reederei Scandlines, dem Havariekomman...
Quelle: HRO-News.de | Mo., 21.01.2019 - 06:45 Uhr
Mehr als 30 Jahre lang hat die Familie von Bruno Jantsch die städtischen Flächen neben ihrem Grundstück bepflanzt und gepflegt. Nun bittet das Rathaus ihn zur Kasse und zieht vor Gericht. Der Rentner ist empört.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Di., 22.01.2019 - 20:12 Uhr
Rostocks soll auf eine Bewerbung um den Titel ?Kulturhauptstadt Europas? im Jahr 2025 verzichten, fordert Oberbürgermeister Roland Methling. Der Rathaus-Chef will sich stattdessen voll auf die Buga im selben Jahr fokussieren.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Di., 22.01.2019 - 18:26 Uhr
Kündigungen beschäftigen nun Landesarbeitsgericht - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Der Rechtsstreit um 225 Kündigungen bei der Kette «Unser Heimatbäcker» (Pasewalk) vor knapp einem Jahr beschäftigt nun das Landesarbeitsgericht in Rostock. Wie ein  Gerichtssprecher am Dienstag mitteilte, liegen elf Berufungsverfahren vor, davon neun V...
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Di., 22.01.2019 - 08:45 Uhr
Im Busreise-Geschäft ist der Name PTI längst eine feste Größe. Nun will der Roggentiner Reiseveranstalter wachsen ? mit neuen Flug- und Fernreisen, im Kreuzfahrtgeschäft und einem neuen Geschäftsführer.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 21.01.2019 - 06:02 Uhr
Polizei schnappt dreisten Dieb - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Bundespolizeiinspektion Rostock stellt dreisten Dieb am Hauptbahnhof.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Di., 22.01.2019 - 11:09 Uhr
Carla Weisse schafft es, weitesgehend nachhaltig zu leben. Sie kauft verpackungsfrei ein und nutzt wiederverwendbare Alltagsgegenstände. Ein Trend der sich immer mehr durchsetzt.
Quelle: NDR.de | Mi., 23.01.2019 - 05:15 Uhr

Von der Kunst, Karriere zu machen - Veranstaltungsreihe informiert über Chancengleichheit und Führungspositionen in der Politik

Rostock • 33 % Frauen im Deutschen Bundestag, 22 % im Landtag Mecklenburg-Vorpommern. Im Kreistag des Landkreises Bad Doberan sitzen
19 % Frauen und in der Rostocker Bürgerschaft beträgt der Frauenanteil
37,7 %: Politik scheint immer noch eine Männerdomäne zu sein, und das gilt für die Kommunalpolitik noch mehr als für die „große“ Politik in Bund und Land. Warum ist das so? Und warum führen die Frauen, die dennoch den Schritt in die Politik wagen, so selten ihre Fraktion oder einen Ausschuss?

Diese und andere Fragen stehen im Mittelpunkt des zweiten Teils der Veranstaltungsreihe „Von der Kunst, Karriere zu machen“. Hier werden die unterschiedlichen Aspekte von Chancengleichheit und Führungspositionen beleuchtet – in der freien Wirtschaft, in der Politik, sowie in Wissenschaft, Kunst und Kultur bis hin zu der Frage, ob Quoten die Lösung sind.

Dementsprechend steht die Veranstaltung, die am 23. August 2011, in der Zeit von 18 bis 20 Uhr, im Foyer des Rostocker Rathauses (Neuer Markt 1) stattfindet, unter dem Slogan „Frauen Macht Politik“. In einem öffentlichen Plenum diskutieren Karina Jens, Anke Knitter, Steffen Bockhahn, Dr. Ulrich Seidel und Dr. Conchita Hübner-Oberndörfer. Alle Interessierten sind herzlich willkommen. Die Teilnahme ist kostenlos.

Die Veranstaltungsreihe ist ein Kooperationsprojekt der AGENTUR DER WIRTSCHAFT Rostock, des Frauenbildungsnetzes MV e.V., der Gleichstellungsbeauftragten der Hansestadt Rostock, der Fachstelle des Landesfrauenrates MV IMPULS MV – Regionalstelle für Gleichstellung von Frauen und Männern am Arbeitsmarkt/Mittleres Mecklenburg sowie des Projektes „Karrierewege für Frauen in Wissenschaft und Wirtschaft“ an der Universität Rostock.

Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Stadt | Fr., 19.08.2011 - 20:17 Uhr | Seitenaufrufe: 200
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2019