Vertragsunterzeichnung für Schiff \"Sonne\" / News / Seestadt Rostock
Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Der Mitteldeutsche Rundfunk dreht aktuell für ?Ein Kessel Buntes? im Ostseebad. In der vierten Spezialsendung trifft Moderator Wolfgang Lippert auf altbekannte Stars in Warnemünde. Gemeinsam schauen sie, wie sich der Ort verändert hat. Die OZ berichtet...
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Di., 09:35 Uhr
Bei den MV-Werften in Warnemünde beginnt der Bau des zweiten Kreuzfahrtschiffs der "Global Class". Der Gigant kann bis zu 9.500 Passagieren Platz bieten und soll 2021 erstmals auf Reisen gehen.
Quelle: NDR.de | Di., 06:49 Uhr
Unternehmen aus Bentwisch auf der Mela - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Die Marketinggesellschaft der Agrar- und Ernährungswirtschaft auf der größten Landwirtschaftsmesse im Land.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Di., 10:59 Uhr
Rostock-Südstadt (HRPS) - Am Montag, 16. September 2019, lädt die Klinik für Innere Medizin II des Klinikums Südstadt Rostock Patienten, Angehörige und Interessierte anlässlich des diesjährigen Weltrheumatages herzlich zu einer Patientenveranstaltung um 14 Uhr in den Hörsaal des Klinikums ein. Nach einer Begrüßung durch Chefarzt Dr....
Quelle: HRO-News.de | Do., 11:53 Uhr
Rostock-Südstadt (HRPS) - Die Führerscheinstelle in der Abteilung Verkehrsangelegenheiten im Charles-Darwin-Ring 6 ist wieder zu den regulären Öffnungszeiten erreichbar: Montags von 9 bis 12 Uhr, dienstags von 9 bis 12 und 13.30 bis 18 Uhr, donnerstags von 9 bis 12 und 13.30 bis 16 Uhr sowie freitags von 9 bis 12 Uhr. Darüber informiert...
Quelle: HRO-News.de | Mi., 12:16 Uhr
Rostock erhält neues Brandschutzzentrum ab 2020 - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Für 60 Millionen Euro wird der vorhandene Standort saniert und erweitert. Auch Rettungsdienst soll integriert werden.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 05:13 Uhr
Rostock (HRPS) - Vom 19. bis 25. September 2019 finden die 14. Rostocker Film- und Kulturtage "AB`GEDREHT" zur seelischen Gesundheit im Lichtspieltheater Wundervoll statt. In langjähriger traditioneller Zusammenarbeit des Gesundheitsamtes der Hanse- und Universitätsstadt Rostock mit Vertreterinnen und Vertretern des...
Quelle: HRO-News.de | Mi., 11:11 Uhr

Vertragsunterzeichnung für Schiff "Sonne"

Seidel: Mit Know-how aus MV entsteht eines der modernsten Forschungsschiffe

Rostock-Warnemünde (mwat) • Am Freitag ist in Rostock-Warnemünde der Vertrag für den Nachfolgebau des Forschungsschiffes "SONNE" abgeschlossen worden. Gebaut wird es auf der Neptun Werft in Rostock-Warnemünde. "Es ist sehr wichtig für unser Land, dass mit dem Know-how aus Mecklenburg-Vorpommern eine der international modernsten maritimen Forschungsplattformen entsteht. Der Auftrag für den Spezialschiffbau zeigt zugleich die Wettbewerbsfähigkeit deutscher Werften im internationalen Markt", sagte der Minister für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Jürgen Seidel am Freitag.
Unterzeichnet wurde der Vertrag von der Bundesministerin für Bildung und Forschung Prof. Dr. Schavan, der Ministerin für Wissenschaft und Kultur des Landes Niedersachsen Prof. Dr. Wanka und der Tiefseeforschungsschiff GmbH & Co. KG.

Die GmbH & Co. KG ist ein Zusammenschluss der Meyer Werft GmbH Papenburg, einem Schwesterunternehmen der Neptun Werft, und der Reederei RF Forschungsschifffahrt (Bremen). Der Heimathafen des neuen Tiefseeforschungsschiffes wird Wilhelmshaven sein.

Das neue Forschungsschiff wird wie sein Vorgänger den Namen "SONNE" tragen. "Das Schiff soll auf den Weltmeeren, insbesondere im Indischen und Pazifischen Ozean, den Klimawandel, maritime Rohstoffquellen, die Artenvielfalt in der Tiefsee sowie Geodynamik und Georisiken erforschen", so Seidel weiter. Die alte "SONNE" soll nach mehr als 35 Jahren im Dienst der meereswissenschaftlichen Forschung vor allem im Pazifik und Indischen Ozean 2015 außer Dienst gestellt werden. Sie war 1969 als Fischereischiff gebaut und 1977 zum Forschungsschiff umgebaut worden.

Den Zuschlag für den Bau und die Bereederung des Tiefseeforschungsschiffes hat die Tiefseeforschungsschiff GmbH & Co. KG nach einer europaweiten Ausschreibung erhalten. Die Tiefseeforschungsschiff GmbH & Co. KG beauftragt die Neptun Werft mit dem Bau und die Reederei RF Forschungsschifffahrt mit der Bereederung der neuen "SONNE".

Mit dem Bau des Forschungsschiffes soll nach Unternehmensangaben im November 2012 begonnen werden.

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hatte gemeinsam mit den Küstenländern Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Hamburg, Bremen und Mecklenburg-Vorpommern im Jahr 2008 den Bau des neuen Tiefseeforschungsschiffes vereinbart. Die Kosten in Höhe von 124,4 Millionen Euro werden vom BMBF zu 90 Prozent und den Küstenländern zusammen zu 10 Prozent getragen.

Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Wissenschaft | Fr., 19.08.2011 - 19:42 Uhr | Seitenaufrufe: 79
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2019