Zehn Jahre Universitätsfrauenklinik am Klinikum - Patientinnentag am 1. Dezember / News / Seestadt Rostock
Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Die CDU in MV versucht den Rezo-Schock zu verarbeiten, Vertrauen zurück zu gewinnen ? und wirbt dazu mit jungen Politgranden an den Stränden von Graal-Müritz und Warnemünde.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Sa., 08:15 Uhr
Von Alfons Zitterbacke bis Iny Lorentz: Bibliothekarin Ramona Schütt fährt den Bücherbus von Dorf zu Dorf. Sie bringt mehr als 2000 Menschen, Kindern wie Rentnern, ihre Lieblingsgeschichten ? sie ist für viele die Retterin des Buches.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Sa., 05:36 Uhr
Ein Fahrradfahrer ist im Rostocker Stadtteil Dierkow von einem Auto erfasst worden. Der Mann schleuderte über die Motorhaube und schlug mit seinem Kopf auf den Asphalt auf. Er erlitt schwere Kopfverletzung und verlor an der Unfallstelle viel Blut.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Di., 07:48 Uhr
Schiffe eines NATO-Minenabwehrverbandes besuchen derzeit den Marinestützpunkt in Rostock. Danach geht es weiter zu einem Ostseemanöver und zur Alt-Munitionsbeseitigung.
Quelle: NDR.de | Sa., 10:26 Uhr
Rostock-Umland (MEIL) - In zwei Bauabschnitten wird die Fahrbahndecke auf den 3,2 Kilometern der Autobahn 20 zwischen den Anschlussstellen (AS) Rostock Südstadt und Bad Doberan erneuert. Im Zuge der Arbeiten werden zudem die Auf- und Abfahrtsrampen der AS Rostock West instandgesetzt. Zunächst wird die A 20 im genannten Abschnitt in...
Quelle: HRO-News.de | Di., 14:30 Uhr
Am vergangenen Wochenende feierte die zweite Mannschaft unseres F.C. Hansa auch im zweiten Spiel der NOFV-Oberliga Nord einen Sieg und somit einen Saisonauftakt nach Maß.
Quelle: F.C. Hansa Rostock e.V. | Di., 10:14 Uhr
?Best Kebap? gehört zu den beliebtesten Döner-Läden in Rostock. Mit einer Öffnungszeit bis fünf Uhr morgens hat der Imbiss ein klares Alleinstellungsmerkmal. Beim Rammstein-Konzert in der Hansestadt wurde der Laden regelrecht überrannt.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Do., 05:13 Uhr

Zehn Jahre Universitätsfrauenklinik am Klinikum - Patientinnentag am 1. Dezember

Rostock-Südstadt (HRPS) • Die Universitätsfrauenklinik am Klinikum Südstadt Rostock lädt am 1. Dezember 2014 von 17 Uhr bis 19 Uhr in den Hörsaalkomplex des Klinikums Südstadt zu einem Patientinnentag ein. Anlass ist das zehnjährige Bestehen der Universitätsfrauenklinik und Poliklinik am Klinikum Südstadt.

Am 1. Dezember 2004 war nach Fusion der Frauenklinik des Klinikums Südstadt und der Frauenklinik der Universität Rostock die Betreuung der Patientinnen "unter einem Dach" gestartet. Damit entstand ein hochqualifiziertes Zentrum für die Behandlung von gynäkologischen Erkrankungen und eine der größten Geburtskliniken Deutschlands. Die neu entstandene Frauenklinik kann seitdem auf dem neuesten Stand der Medizin, unter Einbezug der Ergebnisse der Forschung und in einer modernen Klinikstruktur eine optimale Betreuung aller gynäkologischen Erkrankungen anbieten. In den zurückliegenden zehn Jahren erblickten in der Rostocker Südstadt rund 28.000 Kinder das Licht der Welt. Dabei waren ca. 700 Zwillingsgeburten, neun Drillings- und eine Vierlingsgeburt. Das Jahr 2014 wird zu den geburtenstärksten Jahren gehören.

Bedanken möchte sich das Klinik-Direktorium bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und den Partnern des Klinikums Südstadt Rostock für das gelungene Zusammenwachsen der beiden Kliniken. "Denn vor allem durch das Aufeinander-Zugehen aller Beteiligten konnten wir erreichen, dass sich die neue Universitätsfrauenklinik in Rostock sehr schnell zu einer leistungsfähigen Klinik und damit zu einer hochqualifizierten und verlässlichen Ansprechpartnerin für die Patientinnen entwickelt hat", ist sich die Verwaltungsdirektorin des Klinikums Südstadt Renate Fieber sicher.

Aufgrund der Einbindung der Frauenklinik in die interdisziplinären Behandlungsmöglichkeiten des Klinikums Südstadt Rostock werden auch Entbindungen nach Schwangerschaften, die aus verschiedenen Gründen als Risikoschwangerschaften gesehen werden müssen, möglich. Die Behandlung erkrankter Frauen während ihrer Schwangerschaft, die Entbindungen unter der besonderen Berücksichtigung des Krankheitsbildes von Müttern und Kindern und die optimale Versorgung kranker oder zu früh geborener Kinder durch die Kinderintensivmedizin im Klinikum Südstadt sind rund um die Uhr gesichert.  Gleichfalls kann die Geburtsklinik die Vielfalt der Wünsche der werdenden Eltern über den Geburtsverlauf erfüllen.

Die interdisziplinären Behandlungsmöglichkeiten seiner Patientinnen hebt auch der Direktor der Universitätsfrauenklinik und Poliklinik am Klinikum Südstadt Prof. Dr. Bernd Gerber hervor: "Gemeinsam mit den Spezialisten wie zum Beispiel aus der Onkologie, der Radiologie, der Anästhesie und Intensivmedizin, der Palliativmedizin, der Chirurgie und der Psychologie am Klinikum Südstadt können wir eine zeitnahe und optimale Versorgung und Betreuung bieten." Weiterhin sei es dadurch möglich, für die immer älter und kränker werdenden Patientinnen seiner Klinik maßgeschneiderte Therapiemöglichkeiten zu finden und mit modernen und schonenden Behandlungsverfahren zu helfen, so Gerber weiter.

Der Patientinnentag zum Jubiläum wird einen Einblick in die Universitätsfrauenklinik durch Vorträge und an Informationsständen geben. Die Vorträge werden von den Spezialisten der Klinik zu den Themen Krebsfrüherkennung, Harninkontinenz und Schwangerschaftsdiagnostik gehalten. An den Ständen im Hörsaalfoyer können sich Interessierte über den Kreißsaal, die Frühgeborenenmedizin, die Krebszentren, die Versorgung mit Hilfsmitteln und über Selbsthilfemöglichkeiten informieren. Vor dem Hörsaalkomplex zeigen der am Klinikum stationierte Rettungshubschrauber und ein Baby-Notarztwagen ihre Möglichkeiten der Notfallversorgung. Der Patientinnentag geht um 19 Uhr in den regelmäßig stattfindenden Infoabend für werdende Eltern über. Der Eintritt ist frei.

Birger Birkholz



Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Gesundheit & Soziales | Mo., 24.11.2014 - 12:01 Uhr | Seitenaufrufe: 31
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2019