Besuche HRO-News.de auf facebook

News

 

Top 7 - Meist gelesene News
Im Schwarzen Weg entstehen neue Wohnungen - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Noch in diesem Jahr sollen die Bauarbeiten am ersten Block beginnen. Bis 2023 sollen 24 Einheiten bezugsfertig sein.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | So., 05:26 Uhr
Der Drang zum Tanzen verbindet Rostockerinnen - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Die neunköpfige Gruppe InStyle trainiert zwei Mal wöchentlich im Pablo-Neruda-Club in Evershagen.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | So., 05:26 Uhr
Sie waren einst die Sänger von den Hollies, The Sweet und 10cc. Lesen Sie, wie die Frontm3n Peter Howarth, Pete Lincoln und Mick Wilson das Publikum in Rostock begeistert haben.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | So., 05:14 Uhr
Heiraten am 20.02.2020 in Rostock: Eine Eselsbrücke für die Liebe - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Am 20. Februar 2020 geben sich Susann Ohlrich und Andre Pinnow in Rostock das Ja-Wort.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Do., 05:37 Uhr
Die Landesregierung in MV erteilt der französischen Sportartikel-Kette Decathlon eine Ausnahme: Sie darf am Rostocker Stadtrand eine Riesen-Filiale bauen. Doch in der Hansestadt wächst der Widerstand gegen den Markt: Decathlon könnte die Kundschaft aus...
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Fr., 06:01 Uhr
Die klassische Musik gehört zum Leben - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Ohne ein Instrument spielen zu können, hegt Birger Birkholz eine Leidenschaft für die Werke der großen Komponisten.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | So., 05:26 Uhr
Neue Haltestellen in Stadtmitte gar nicht gewollt? - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Die Bauarbeiten in der Blücherstraße sollen im Sommer beginnen. Anwohner befürchten Verkehrschaos und Geldverschwendung.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mi., 05:25 Uhr
Wohnungseinbruch trotz Anwesenheit der Bewohnerin
Rostock-Stadtmitte • Nach einem besonders dreisten Einbruch ermittelt jetzt die Kriminalpolizei Rostock. Dabei ist ein unbekannter Täter in der vergangenen Nacht in eine Wohnung im Rostocker Bahnhofsviertel eingedrungen und entwendete ein Handy vom Nachttisch unmittelbar neben der schlafenden Mieterin. Aufgeweckt von den ungewöhnlichen Geräuschen erwachte die Frau. Daraufhin ergriff der Einbrecher die Flucht. Die Mieterin blieb unverletzt.


Der Vorfall ereignete sich in der Nacht zum 22.04.2015 gegen 0:00 Uhr in der Stephanstraße. Zunächst hatte sich der unbekannte Mann gewaltsam Zutritt zu den Büroräumen zweier Firmen im Erdgeschoss verschafft und diese durchsucht. Entwendet wurde eine geringe Summe Hartgeld aus einer Handkasse. Anschließend drang der Täter in eine Privatwohnung im Obergeschoss des Hauses ein. Offensichtlich auf der Suche nach Bargeld und Wertgegenständen wurden hier erst die Küche und das Wohnzimmer durchsucht. Dann schlich der Einbrecher ins Schlafzimmer und entwendete das neben der schlafenden Mieterin auf dem Nachttisch liegende Handy. Als die Frau erwachte, blendete der Täter sie mit einer Taschenlampe und flüchtete.


Die Ermittlungen hat jetzt das Kriminalkommissariat Rostock übernommen. Im Rahmen der Tatortarbeit konnten Ermittler verschiedene Spuren sichern, die jetzt ausgewertet werden müssen.
Yvonne Hanske
Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Polizeibericht | Mi., 22.04.2015 13:59 Uhr | Seitenaufrufe: 33
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2020