Besuche HRO-News.de auf facebook

News

 

Top 7 - Meist gelesene News
Ein Team der Uni Rostock forscht in einem riesigen Wasserbecken an der Aerodynamik von Flugzeugen. Flugzeug-Forschung in einem Wasserschleppkanal.
Quelle: NDR.de | Mi., 05:39 Uhr
Seit Anfang Juli haben die Schulferien in vielen Bundesländern angefangen. Dass auch in Markgrafenheide in Rostock die Corona-Regeln eingehalten werden, dafür sorgen die Strandvögte.
Quelle: NDR.de | Do., 05:02 Uhr
Decathlon verspricht, weiter auf Rostock zu warten - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Das Land gab Anfang 2020 grünes Licht für die Filiale in Schutow. Bis zum Baustart könnten aber noch zwei Jahre vergehen.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mi., 05:52 Uhr
Nachdem eine Trennwand in der Rostocker Ikea-Filiale auf ein zweijähriges Mädchen gefallen ist, stellt sich die Frage: Wer ist schuld an dem Unglück? Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft sowie eine Rostocker Rechtsanwältin geben Ausk...
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Do., 08:01 Uhr
?Auf Dauer geht das so nicht weiter? - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Personalkosten treiben Preise für Bewohner von Pflegeheimen in Höhe. Trägern wie dem Verein Auf der Tenne sind Hände gebunden.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Do., 06:49 Uhr
Im Raum Rostock sind innerhalb von zwei Wochen 18 Wohnungsdurchsuchungen wegen des Verdachts des Besitzes und der Verbreitung kinderpornografischen Materials erfolgt. Der Fahndungsdruck steigt.
Quelle: NDR.de | Do., 07:52 Uhr
?Virtual Rostock? bietet Nervenkitzel mit Sicherheitsnetz - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Ab Mitte Juli tauchen Besucher in der Grubenstraße in eine andere Welt. Neben Spielen sind Bildungsangebote geplant.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 05:48 Uhr
"Geschichten der deutschen Einheit" im Kulturhistorischen Museum – Ausstellung "25 Jahre Freiheit und Einheit" auf der Hanse Sail
Rostock-Stadtmitte • Unter dem Titel "Geschichten der Deutschen Einheit" lädt die Deutsche Gesellschaft e.V. am Donnerstag, 6. August 2015, von 18 bis 19.30 Uhr in das  Kulturhistorische Museum Rostock zu einer Podiumsdiskussion ein.
Prominente Zeitzeugen sprechen nicht nur über ihre persönlichen Erlebnisse auf dem Weg zur Deutschen Einheit, sondern ebenfalls über die Herausforderungen nach der Wiedervereinigung. An dem Gespräch nehmen Anne Drescher, Landesbeauftragte für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR, Stephan Hilsberg, Mitglied der Volkskammer und Parlamentarischer Staatssekretär a. D., sowie Oswald Wutzke, Generalsekretär des Demokratischen Aufbruchs, Kultusminister in Mecklenburg-Vorpommern und ehemaliger Sonderbeauftragter der Bundesregierung beim Bundesinnenministerium, teil. Museumsdirektor Dr. Steffen Stuth begrüßt die Gäste, Andreas Frost übernimmt die Moderation.
Der Eintritt ist frei. Um Anmeldung wird unter E-Mail: pb1@deutsche-gesellschaft-ev.de oder Tel. 030 88412-191 gebeten.

Das Projekt ist Bestandteil der Informationstour "25 Jahre Freiheit und Einheit" der Bundesregierung. Herzstück der Tour ist eine multimediale Ausstellung mit dem Titel "Deutschlandreise", die vom 6. bis 9. August 2015 auf der Hanse Sail zu Gast ist. Interessenten können sich die Multimedia-Ausstellung anschauen und am Informationsstand mit den Mitarbeitern des Presse- und Informationsamtes der Bundesregierung ins Gespräch kommen. Der Stand am Warnowufer ist am Donnerstag von 12 bis 22 Uhr, am Freitag und Samstag von 10 bis 22 Uhr geöffnet. Am Sonntag öffnet der Informationsstand um 11 Uhr und schließt um 20 Uhr.

Für die Ausstellung wurde ein Seecontainer zum "Sehcontainer" umgebaut. Auf vier Bildschirmen sind Ausschnitte aus Originalfilmen zu sehen. Sie erinnern an wichtige Ereignisse der vergangenen 70 Jahre und zeigen Beispiele für die Entwicklung der neuen Bundesländer in den 25 Jahren seit der Wiedervereinigung. Auf den Monitoren sind Ausschnitte aus Originalfilmen und Fotos zu sehen. Die Bilder veranschaulichen in vier Stationen die deutsche Geschichte seit 1949. Die ersten Sequenzen zeichnen die Entwicklung der beiden deutschen Staaten nach. Der zweite Film zeigt Bilder der Friedlichen Revolution, des Mauerfalls und der Deutschen Einheit, der dritte die jüngste Geschichte des wiedervereinigten Deutschlands. Der vierte Bildschirm schließlich veranschaulicht wichtige Stationen des "Aufbaus Ost": von der Modernisierung der Verkehrswege über den Ausbau der Telekommunikation und Verbesserungen im Umwelt- und Gesundheitsbereich bis zur Entwicklung in Wirtschaft, Bildung, Kultur und Wissenschaft.

Die multimediale Ausstellung tourt bereits seit März durch Deutschland.
Bisher war sie zum Beispiel in Erfurt, München und Düsseldorf zu sehen.
Auf der Reiseroute liegen in den kommenden Monaten unter anderem Nürnberg und Halle. Am 29./30. August ist die Deutschlandreise beim Tag der offenen Tür der Bundesregierung in Berlin zu sehen. Letzte Station ist der Tag der Deutschen Einheit in Frankfurt am Main am 3. Oktober 2015.
Ulrich Kunze
Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Kunst & Kultur | Do., 30.07.2015 16:13 Uhr | Seitenaufrufe: 29
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2020