Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Rostock (HRPS) • Die Hanse- und Universitätsstadt Rostock wird unter Federführung des Brandschutz- und Rettungsamtes zusammen mit der Reederei Scandlines, dem Havariekomman...
Quelle: HRO-News.de | Mo., 21.01.2019 - 06:45 Uhr
Mehr als 30 Jahre lang hat die Familie von Bruno Jantsch die städtischen Flächen neben ihrem Grundstück bepflanzt und gepflegt. Nun bittet das Rathaus ihn zur Kasse und zieht vor Gericht. Der Rentner ist empört.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Di., 22.01.2019 - 20:12 Uhr
Rostocks soll auf eine Bewerbung um den Titel ?Kulturhauptstadt Europas? im Jahr 2025 verzichten, fordert Oberbürgermeister Roland Methling. Der Rathaus-Chef will sich stattdessen voll auf die Buga im selben Jahr fokussieren.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Di., 22.01.2019 - 18:26 Uhr
Kündigungen beschäftigen nun Landesarbeitsgericht - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Der Rechtsstreit um 225 Kündigungen bei der Kette «Unser Heimatbäcker» (Pasewalk) vor knapp einem Jahr beschäftigt nun das Landesarbeitsgericht in Rostock. Wie ein  Gerichtssprecher am Dienstag mitteilte, liegen elf Berufungsverfahren vor, davon neun V...
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Di., 22.01.2019 - 08:45 Uhr
Im Busreise-Geschäft ist der Name PTI längst eine feste Größe. Nun will der Roggentiner Reiseveranstalter wachsen ? mit neuen Flug- und Fernreisen, im Kreuzfahrtgeschäft und einem neuen Geschäftsführer.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 21.01.2019 - 06:02 Uhr
Polizei schnappt dreisten Dieb - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Bundespolizeiinspektion Rostock stellt dreisten Dieb am Hauptbahnhof.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Di., 22.01.2019 - 11:09 Uhr
Carla Weisse schafft es, weitesgehend nachhaltig zu leben. Sie kauft verpackungsfrei ein und nutzt wiederverwendbare Alltagsgegenstände. Ein Trend der sich immer mehr durchsetzt.
Quelle: NDR.de | Mi., 23.01.2019 - 05:15 Uhr

Bundesfreiwilligendienst im Amt für Umweltschutz – Interessenten ab August gesucht

Rostock (HRPS) • Seit Wegfall des Zivildienstes werden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Umweltamtes von Bundesfreiwilligendienstleistenden unterstützt. Sie kontrollierten im Jahr 2014 regelmäßig illegal entsorgte Abfällen im Stadtgebiet und beräumten unter anderem 492 illegale Ablagerungen. Die Standorte der Wertstoffcontainer für Glas und Papier wurden in 708 Fällen gereinigt. Über 85 Tonnen Kühlschränke, Fernseher, Computer, Hausmüll, Sperrmüll, Bauabfälle, Sonderabfälle usw.
wurden mit dem "Klar Schiff"-Mobil des Umweltamtes eingesammelt, auf den Recyclinghöfen der Hansestadt sortiert und entsorgt. Fast 2,5 Tonnen Altreifen sammelten die fünf Bundesfreiwilligen ein und entsorgten diese bei einer Fachfirma. In 2.148 Fällen wurden Sperrmüll und Elektronikschrott ohne Abfuhranmeldung auf Straßen oder Gehwegen aufgefunden, registriert und von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Umweltamtes zur fachgerechten Entsorgung angemeldet. Zur Verbesserung des Wohnumfeldes unterstützten die Bundesfreiwilligendienstleistenden im Frühjahr 2014 die Aufräumaktionen in den Stadtteilen Lichtenhagen, Schmarl,  Brinckmanshöhe, Dierkow, Toitenwinkel, östliche Altstadt, Warnemünde, Reutershagen und im Barnstorfer Wald.
Zurzeit wird das Umweltamt  von vier Bundesfreiwilligen unterstützt. Ab August 2015 werden vier neue Freiwillige gesucht. Interessenten können sich telefonisch unter der Rufnummer 381-7303 melden und sich im Internet unter www.rostock.de/umweltamt im Menüpunkt "Abfallwirtschaft/Umweltaufsicht"  informieren.

Ulrich Kunze



Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Gesundheit & Soziales | Di., 03.03.2015 - 10:49 Uhr | Seitenaufrufe: 32
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2019