Besuche HRO-News.de auf facebook

News

 

Top 7 - Meist gelesene News
Ein Team der Uni Rostock forscht in einem riesigen Wasserbecken an der Aerodynamik von Flugzeugen. Flugzeug-Forschung in einem Wasserschleppkanal.
Quelle: NDR.de | Mi., 05:39 Uhr
Seit Anfang Juli haben die Schulferien in vielen Bundesländern angefangen. Dass auch in Markgrafenheide in Rostock die Corona-Regeln eingehalten werden, dafür sorgen die Strandvögte.
Quelle: NDR.de | Do., 05:02 Uhr
Decathlon verspricht, weiter auf Rostock zu warten - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Das Land gab Anfang 2020 grünes Licht für die Filiale in Schutow. Bis zum Baustart könnten aber noch zwei Jahre vergehen.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mi., 05:52 Uhr
Nachdem eine Trennwand in der Rostocker Ikea-Filiale auf ein zweijähriges Mädchen gefallen ist, stellt sich die Frage: Wer ist schuld an dem Unglück? Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft sowie eine Rostocker Rechtsanwältin geben Ausk...
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Do., 08:01 Uhr
Im Raum Rostock sind innerhalb von zwei Wochen 18 Wohnungsdurchsuchungen wegen des Verdachts des Besitzes und der Verbreitung kinderpornografischen Materials erfolgt. Der Fahndungsdruck steigt.
Quelle: NDR.de | Do., 07:52 Uhr
?Virtual Rostock? bietet Nervenkitzel mit Sicherheitsnetz - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Ab Mitte Juli tauchen Besucher in der Grubenstraße in eine andere Welt. Neben Spielen sind Bildungsangebote geplant.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 05:48 Uhr
?Auf Dauer geht das so nicht weiter? - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Personalkosten treiben Preise für Bewohner von Pflegeheimen in Höhe. Trägern wie dem Verein Auf der Tenne sind Hände gebunden.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Do., 06:49 Uhr
Bundesfreiwilligendienst im Amt für Umweltschutz – Interessenten ab August gesucht
Rostock • Seit Wegfall des Zivildienstes werden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Umweltamtes von Bundesfreiwilligendienstleistenden unterstützt. Sie kontrollierten im Jahr 2014 regelmäßig illegal entsorgte Abfällen im Stadtgebiet und beräumten unter anderem 492 illegale Ablagerungen. Die Standorte der Wertstoffcontainer für Glas und Papier wurden in 708 Fällen gereinigt. Über 85 Tonnen Kühlschränke, Fernseher, Computer, Hausmüll, Sperrmüll, Bauabfälle, Sonderabfälle usw.
wurden mit dem "Klar Schiff"-Mobil des Umweltamtes eingesammelt, auf den Recyclinghöfen der Hansestadt sortiert und entsorgt. Fast 2,5 Tonnen Altreifen sammelten die fünf Bundesfreiwilligen ein und entsorgten diese bei einer Fachfirma. In 2.148 Fällen wurden Sperrmüll und Elektronikschrott ohne Abfuhranmeldung auf Straßen oder Gehwegen aufgefunden, registriert und von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Umweltamtes zur fachgerechten Entsorgung angemeldet. Zur Verbesserung des Wohnumfeldes unterstützten die Bundesfreiwilligendienstleistenden im Frühjahr 2014 die Aufräumaktionen in den Stadtteilen Lichtenhagen, Schmarl,  Brinckmanshöhe, Dierkow, Toitenwinkel, östliche Altstadt, Warnemünde, Reutershagen und im Barnstorfer Wald.
Zurzeit wird das Umweltamt  von vier Bundesfreiwilligen unterstützt. Ab August 2015 werden vier neue Freiwillige gesucht. Interessenten können sich telefonisch unter der Rufnummer 381-7303 melden und sich im Internet unter www.rostock.de/umweltamt im Menüpunkt "Abfallwirtschaft/Umweltaufsicht"  informieren.
Ulrich Kunze
Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Gesundheit & Soziales | Di., 03.03.2015 10:49 Uhr | Seitenaufrufe: 42
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2020