Mutmaßlichen Täter gestellt / News / Seestadt Rostock
Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Die CDU in MV versucht den Rezo-Schock zu verarbeiten, Vertrauen zurück zu gewinnen ? und wirbt dazu mit jungen Politgranden an den Stränden von Graal-Müritz und Warnemünde.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Sa., 08:15 Uhr
Von Alfons Zitterbacke bis Iny Lorentz: Bibliothekarin Ramona Schütt fährt den Bücherbus von Dorf zu Dorf. Sie bringt mehr als 2000 Menschen, Kindern wie Rentnern, ihre Lieblingsgeschichten ? sie ist für viele die Retterin des Buches.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Sa., 05:36 Uhr
Ein Fahrradfahrer ist im Rostocker Stadtteil Dierkow von einem Auto erfasst worden. Der Mann schleuderte über die Motorhaube und schlug mit seinem Kopf auf den Asphalt auf. Er erlitt schwere Kopfverletzung und verlor an der Unfallstelle viel Blut.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Di., 07:48 Uhr
Schiffe eines NATO-Minenabwehrverbandes besuchen derzeit den Marinestützpunkt in Rostock. Danach geht es weiter zu einem Ostseemanöver und zur Alt-Munitionsbeseitigung.
Quelle: NDR.de | Sa., 10:26 Uhr
Rostock-Umland (MEIL) - In zwei Bauabschnitten wird die Fahrbahndecke auf den 3,2 Kilometern der Autobahn 20 zwischen den Anschlussstellen (AS) Rostock Südstadt und Bad Doberan erneuert. Im Zuge der Arbeiten werden zudem die Auf- und Abfahrtsrampen der AS Rostock West instandgesetzt. Zunächst wird die A 20 im genannten Abschnitt in...
Quelle: HRO-News.de | Di., 14:30 Uhr
Am vergangenen Wochenende feierte die zweite Mannschaft unseres F.C. Hansa auch im zweiten Spiel der NOFV-Oberliga Nord einen Sieg und somit einen Saisonauftakt nach Maß.
Quelle: F.C. Hansa Rostock e.V. | Di., 10:14 Uhr
?Best Kebap? gehört zu den beliebtesten Döner-Läden in Rostock. Mit einer Öffnungszeit bis fünf Uhr morgens hat der Imbiss ein klares Alleinstellungsmerkmal. Beim Rammstein-Konzert in der Hansestadt wurde der Laden regelrecht überrannt.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | 05:13 Uhr

Mutmaßlichen Täter gestellt

Rostock-Hansaviertel (BPHR) • Sonntagnacht gegen 00:15 Uhr erhielt die Bundespolizeiinspektion Rostock von der DB AG die Mitteilung, dass drei vermummte Personen eine Wand am Tunnelabgang des S-Bahnhaltepunktes Holbeinplatz beschmieren. Eine sofort eingesetzte Streife der Bundespolizeiinspektion Rostock konnte feststellen, dass Schmierereien in einer Größenordnung von 5 qm angebracht wurden. Die Täter befanden sich zu diesem Zeitpunkt nicht mehr vor Ort. Im Rahmen einer Nahbereichsfahndung konnte eine männliche 17-jährige Person aufgegriffen werden, bei der Farbanhaftungen an den Händen festgestellt werden konnten. Die Personalien von den beiden anderen Tatverdächtigten wurden durch die Landespolizei bekannt, da alle drei Personen zuvor bereits durch diese kontrolliert wurden. Alle Tatverdächtigen müssen nun mit einer Strafanzeige wegen Sachbeschädigung rechnen. Die Schadenshöhe steht noch nicht fest. Nach Abschluss der Ermittlungen wurde der gestellte Jugendliche an seinen Erziehungsberechtigten übergeben.

Frank Schmoll



Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Polizeibericht | Mo., 12.01.2015 - 15:11 Uhr | Seitenaufrufe: 42
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2019