Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Rostock-Überseehafen (BPHR) • Eine 37-jährige Norwegerin und ihr in ihrer Begleitung befindlicher 12-jähriger Sohn weckten die Aufmerksamkeit der Beamten der Bundespolizei bei einer Kon...
Quelle: HRO-News.de | So., 17.02.2019 - 18:09 Uhr
Rostock (BPHR) • Am gestrigen Samstag, den 16.02.2019, wurden die Beamten der Bundespolizei durch die 3 S-Zentrale der Deutschen Bahn darüber informiert, dass der Triebfahrz...
Quelle: HRO-News.de | So., 17.02.2019 - 14:22 Uhr
Rostock-Stadtmitte (MEIL) • Die Hanse- und Universitätsstadt Rostock erhält vom Landesbauministerium Städtebaufördermittel in Höhe von rund 350.000 Euro für die Sanierung der Vög...
Quelle: HRO-News.de | Mo., 18.02.2019 - 15:00 Uhr
In Rostock wurde heute über die Zukunft des Flughafens Rostock-Laage beraten. Forderungen, das Land solle als Gesellschafter einsteigen, erteilte Verkehrsminister Pegel eine Absage.
Quelle: NDR.de | Mo., 18.02.2019 - 15:03 Uhr
Jugendliche holen Frau vom Rad und lassen sie liegen - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Drei Jugendliche haben in der Parkstraße eine 28-Jährige vom Fahrrad geholt. Sie ließen die Frau bewusstlos zurück.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mo., 18.02.2019 - 14:12 Uhr
Messermann raubt Frau die Handtasche - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Täter kann zunächst flüchten, wird dann aber festgenommen - ein Busfahrer hatte ihn wiedererkannt.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | So., 17.02.2019 - 15:02 Uhr
Erste Flüge nach Antalya wieder gesichert - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Trotz der Insolvenz von Germania und Flybmi halten die Gesellschafter der Flughafen Rostock-Laage fest.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mo., 18.02.2019 - 19:53 Uhr

Grundsteinlegung für Institut für Physik und Forschungsbau "Leben, Licht und Materie"

Schlotmann: Moderne Studienbedingungen

Rostock-Südstadt (mvbl) • Heute (18.08.2011) fand die Grundsteinlegung für den Neubau des Instituts für Physik und für das Forschungsgebäude "Leben, Licht und Materie" der Universität Rostock statt. "Durch die neuen Universitätsgebäude entstehen moderne Studien- und Arbeitsbedingungen", sagte Bauminister Volker Schlotmann in Rostock. "Die neuen Gebäude sind ein weiterer Baustein zur Entwicklung des Südstadtcampus zu einem attraktiven und modernen Universitätsstandort." "Die Universität ist zur Zeit die größte Baustelle des Landes und sie prägt das Gesicht der Stadt zunehmend. Nirgends ist das sichtbarer als im Campus Südstadt", sagte Rektor Prof. Dr. Wolfgang Schareck.

Der Neubau des Instituts für Physik wird aus einem Forschungs- und einem Lehrgebäude bestehen. Das um einen grünen Innenhof konzipierte Forschungsgebäude ist funktionell  in zwei Laborgeschosse und zwei darüber liegende Bürogeschosse gegliedert. Das ebenfalls viergeschossige Forschungsgebäude des Department "Leben, Licht und Materie"  ist mit dem Lehrgebäude des Instituts für Physik erdgeschossig und im ersten Obergeschoss verbunden. Dieses Lehrgebäude wird unter anderem drei Hörsäle mit insgesamt 319 Sitzplätzen enthalten.

Das Forschungsgebäude "Leben, Licht und Materie" wird zukünftig interdisziplinär von fünf Fakultäten der Universität Rostock genutzt. Hier sollen neue Konzepte für zukünftige Technologien entwickelt werden. Alle Gebäudeebenen sind barrierefrei erreichbar. Für Laborbereiche mit besonderen technischen Anforderungen werden schwingungsentkoppelte Fundamente und vor elektromagnetischer Strahlung und  Hochfrequenzen abgeschirmte Räume geschaffen.

Die Baumaßnahmen sollen Ende 2013 beendet werden. Die Gesamtbaukosten betragen rund 52 Millionen Euro. Verantwortlich für die Baumaßnahme ist der Betrieb für Bau und Liegenschaften des Landes M-V.

Ebenfalls am Südstadt-Campus findet nächste Woche die Einweihung des neuen Instituts für Informatik statt. In diesem Jahr soll auch der Neubau einer experimentellen Verfügungsfläche für die Fakultät für Maschinenbau und Schiffstechnik am Campus Südstadt fertig gestellt werden.

Von 2012 bis 2014 sind weitere Bauinvestitionen in die Universität Rostock von rund 142 Millionen Euro vorgesehen.

Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Bildung | Do., 18.08.2011 - 20:17 Uhr | Seitenaufrufe: 61
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2019