Wir sagen danke. Für 365 Tage Mobilität im Jahr. RSAG präsentiert ihre neue Image-Kampagne / News / Seestadt Rostock
Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
700 Wohnungen sollen auf dem Gelände der Gartenanlage Am Groten Pohl entstehen. Doch die Planungen für das neue Stadtviertel in der Rostocker Südstadt ziehen sich weiter hin. Das Gelände ist verwuchert, eine Laube brannte kürzlich ab
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Di., 05:36 Uhr
Von Alfons Zitterbacke bis Iny Lorentz: Bibliothekarin Ramona Schütt fährt den Bücherbus von Dorf zu Dorf. Sie bringt mehr als 2000 Menschen, Kindern wie Rentnern, ihre Lieblingsgeschichten ? sie ist für viele die Retterin des Buches.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Sa., 05:36 Uhr
Die CDU in MV versucht den Rezo-Schock zu verarbeiten, Vertrauen zurück zu gewinnen ? und wirbt dazu mit jungen Politgranden an den Stränden von Graal-Müritz und Warnemünde.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Sa., 08:15 Uhr
Schüler fällt nach Rauswurf aus S-Bahn durch Prüfung - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Der 16-jährige Leo möchte Polizist werden. Wegen eines fehlenden Fahrscheins verpasst er einen wichtigen Termin.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mi., 05:26 Uhr
Schiffe eines NATO-Minenabwehrverbandes besuchen derzeit den Marinestützpunkt in Rostock. Danach geht es weiter zu einem Ostseemanöver und zur Alt-Munitionsbeseitigung.
Quelle: NDR.de | Sa., 10:26 Uhr
Rostock-Reutershagen (HRPS) - Am Montag (19. August 2019) beginnen in Reutershagen die Bauarbeiten zum Umbau der Kreuzung Goerdelerstraße / Ulrich-von-Hutten-Straße zu einem leistungsfähigen Kreisverkehr. Darüber informiert das Amt für Verkehrsanlagen. Gleichzeitig wird ein Teil des Trink-, Schmutz- und Regenwassernetzes in diesem Bereich...
Quelle: HRO-News.de | Do., 07:07 Uhr
Anfang 2020 kann der Einzug starten - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Bauprojekt mit Hürden: In Poststraße entstehen 26 Wohnungen für ältere Menschen. Traum von der Dachterrasse platzt wohl.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Di., 07:02 Uhr
Foto: Rostocker Straßenbahn AG
Foto: Rostocker Straßenbahn AG

Wir sagen danke. Für 365 Tage Mobilität im Jahr. RSAG präsentiert ihre neue Image-Kampagne

Rostock (RSAG) • Egal ob Sonntag, Feiertag oder zu nachtschlafender Zeit: Die Busse und Bahnen der RSAG bringen an 365 Tagen alle Rostockerinnen und Rostocker zuverlässig an ihr Ziel. Diese Dienstleistung wird oft als selbstverständlich wahrgenommen. Doch neben moderner Technik und neuen Fahrzeugen sind es vor allem die rund 700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der RSAG, die jeden Tag mit vollem Einsatz ihre Jobs machen.

„Da arbeiten Bus- und Straßenbahnfahrer, Kontrolleure und ein paar Menschen in der Verwaltung“ – so stellen sich die meisten Rostockerinnen und Rostocker wohl die RSAG vor. „Viele werden überrascht sein über die unglaubliche Vielfalt der Jobs und Tätigkeiten, die es bei uns gibt und die nötig sind, damit „der Laden läuft“ und draußen alles reibungslos funktioniert. Wir sind stolz auf unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter: Jeder Einzelne von Ihnen trägt mit seiner Persönlichkeit, seinem Engagement und seiner Kompetenz entscheidend zum Unternehmenserfolg bei“, so RSAG-Vorstand Jochen Bruhn.
Dafür möchte sich die Unternehmensleitung nun auch öffentlich bedanken und diese Wertschätzung an die „große Glocke“ hängen: Mit ihrer neuen Image-Kampagne macht die RSAG nicht nur auf ihre Dienstleistung aufmerksam, sondern vor allem auf die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die hinter dieser Dienstleistung stehen.

Die aktuelle Image-Kampagne besteht aus fünf verschiedenen Motiven. Jedes Motiv steht für einen bestimmten Bereich der RSAG: Fahrdienst, Werkstatt, Technik, Eisenbahn und Vertrieb. Die RSAG-Mitarbeiter sind dabei nie komplett, sondern nur im Anschnitt zu sehen. Dafür ist der entsprechende Arbeitsbereich ganz bewusst mit in Szene gesetzt. Zu sehen sind die Motive in den nächsten Wochen als Citylight-Poster in der ganzen Stadt, in den Bussen und Straßenbahnen oder auch auf den eigenen Fahrzeugen.
Interessante Hintergrundinformationen zu den einzelnen Arbeitsbereichen können Fahrgäste und alle Interessierten parallel auf der Internetseite unter www.rsag-online.de oder auf dem RSAG-Facebook-Profil nachlesen.

Beate Langner



Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Verkehr | Do., 17.09.2015 - 18:43 Uhr | Seitenaufrufe: 34
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2019