Besuche HRO-News.de auf facebook

News

 

Top 7 - Meist gelesene News
Polizeichef: ?Andere Städte hat es schlimmer getroffen? - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Wie die Corona-Beschränkungen die Arbeit verändert haben und wo es neue Einsatzschwerpunkte gibt, erklärt Polizeichef Achim Segebarth im Interview.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 05:49 Uhr
Haus ?Blütenmeer? schafft Platz für Kinder in Dierkow - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Im September öffnet der Gebäudekomplex für Krippe-, Kita- und Hortkinder seine Türen in der Lorenzstraße 66.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 05:49 Uhr
Im Rostocker Stadtteil Evershagen kam es am Sonnabend zu einem schweren Unfall. Auch ein Polizeiwagen auf Einsatzfahrt war beteiligt. Sechs Personen wurden verletzt, darunter die drei Beamten aus dem Polizeiauto.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | So., 05:39 Uhr
Schwer bewaffnete Polizisten im Rostocker Plattenbauviertel: Ein Mann schießt mehrfach im Innenhof eines Mehrfamilienhauses. Polizei nimmt Verdächtigen fest.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 05:25 Uhr
Anpacken statt quatschen - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
In der Kolumne zum Montag blickt Redakteurin Aline Farbacher auf die Einweihung des Warnemünde Cruise Centers 8 zurück.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mo., 06:04 Uhr
Neuer Entwurf für B-Plan Strand wird vorbereitet - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Derzeit laufen die Arbeiten an einer dritten Version. Mögliches Parkhaus unter den Dünen steht in der Kritik.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mo., 06:04 Uhr
Ein Team der Uni Rostock forscht in einem riesigen Wasserbecken an der Aerodynamik von Flugzeugen. Flugzeug-Forschung in einem Wasserschleppkanal.
Quelle: NDR.de | Mi., 05:39 Uhr
Ministerpräsident bei Wiedereinzug der Thorarolle in die Rostocker Synagoge
Rostock • Ministerpräsident Erwin Sellering (SPD) hat den Wiedereinzug einer restaurierten Thorarolle in die Rostocker Synagoge als "weiteren Meilenstein für das wiedererstandene jüdische Leben" gewürdigt: "Eine eigene Thorarolle - zumal eine aus Mecklenburg stammende – ist für die jüdische Gemeinde das sichtbare, eindrucksvolle Zeichen, dass sie an alte Traditionen anknüpfen, aber auch wieder mehr aus Eigenem leben kann. Es ist das Zeichen, dass sie wieder ganz im Land zuhause ist und hier ihre geistliche Heimat hat."

Sellering weiter: "Jüdische – wie christliche – Gottesdienste sind Teil unserer abendländischen Identität." Die Thorarolle sei Symbol der jüdischen Identität. "Der Inhalt der Thorarolle aber, die fünf Bücher Moses, sind auch für Nichtjuden tiefe Wurzeln unserer Werte, unserer gemeinsamen europäischen Kultur, unseres Gedankengutes, unserer moralischen Grundvorstellungen", unterstrich Sellering

Der Ministerpräsident würdigte jüdischen Glauben und Kultur als wichtigen Teil kultureller Vielfalt: "Die jüdische Kultur bereichert unsere Lebenskultur mit ihren Gebräuchen, ihrer Kunst, ihren Geschichten und Erfahrungen." Kulturelle Vielfalt mache neugierig und gebe Anstöße. "Vielfalt, fruchtbarer Austausch, Respekt vor dem anderen – das kennzeichnet unsere Gesellschaft, das macht uns aus, das gehört zu uns. Kein Platz aber haben Rechtsextremismus, Hass und Gewalt. Ihnen müssen wir uns entgegenstellen - klar und entschieden", forderte Sellering.
Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Religion | So., 30.01.2011 19:00 Uhr | Seitenaufrufe: 105
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2020