Besuche HRO-News.de auf facebook

News

 

Top 7 - Meist gelesene News
Ein Team der Uni Rostock forscht in einem riesigen Wasserbecken an der Aerodynamik von Flugzeugen. Flugzeug-Forschung in einem Wasserschleppkanal.
Quelle: NDR.de | Mi., 05:39 Uhr
Seit Anfang Juli haben die Schulferien in vielen Bundesländern angefangen. Dass auch in Markgrafenheide in Rostock die Corona-Regeln eingehalten werden, dafür sorgen die Strandvögte.
Quelle: NDR.de | Do., 05:02 Uhr
Decathlon verspricht, weiter auf Rostock zu warten - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Das Land gab Anfang 2020 grünes Licht für die Filiale in Schutow. Bis zum Baustart könnten aber noch zwei Jahre vergehen.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mi., 05:52 Uhr
Nachdem eine Trennwand in der Rostocker Ikea-Filiale auf ein zweijähriges Mädchen gefallen ist, stellt sich die Frage: Wer ist schuld an dem Unglück? Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft sowie eine Rostocker Rechtsanwältin geben Ausk...
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Do., 08:01 Uhr
?Auf Dauer geht das so nicht weiter? - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Personalkosten treiben Preise für Bewohner von Pflegeheimen in Höhe. Trägern wie dem Verein Auf der Tenne sind Hände gebunden.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Do., 06:49 Uhr
Im Raum Rostock sind innerhalb von zwei Wochen 18 Wohnungsdurchsuchungen wegen des Verdachts des Besitzes und der Verbreitung kinderpornografischen Materials erfolgt. Der Fahndungsdruck steigt.
Quelle: NDR.de | Do., 07:52 Uhr
?Virtual Rostock? bietet Nervenkitzel mit Sicherheitsnetz - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Ab Mitte Juli tauchen Besucher in der Grubenstraße in eine andere Welt. Neben Spielen sind Bildungsangebote geplant.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 05:48 Uhr
Sellering sieht nach EEG-Kompromiss gute Perspektiven für Windkraftbranche
Rostock-Schmarl • Rund 300 Vertreter aus der Windkraftbranche und der maritimen Industrie diskutieren heute und morgen in Rostock über Zukunftsperspektiven der Windenergie. Ministerpräsident Erwin Sellering zeigte sich zu Beginn der 3. Zukunftskonferenz Wind + Maritim zufrieden mit den auf Bundesebene erzielten Kompromissen zum Erneuerbare-Energien-Gesetz: "Mit der Einigung beim EEG hat die Energiewende wieder neuen Schwung aufgenommen. Diese Klarheit, diese Einigkeit war wichtig als Signal, dass die Energiewende kraftvoll weitergeführt wird. Das sorgt für Planungs- und Investitionssicherheit."
Bei der Windkraft an Land werde auch künftig ein erheblicher Zubau möglich sein. "Wir haben zwar künftig einen Deckel von jährlich 2.500 Megawatt Zubau für Windanlagen an Land. Aber die Erneuerung von Anlagen, das sogenannte Repowering, wird da nicht mitgerechnet. Und das gibt uns natürlich viel Spielraum", erklärte der Ministerpräsident.
Noch wichtiger sei die Einigung beim Ausbau der Windkraft auf See. "Bei den Windkraftanlagen auf See haben wir die Voraussetzungen geschaffen, dass tatsächlich der geplante Zubau von 6,5 Gigawatt erreicht werden kann. Das bedeutet, dass die beiden Windparks, die bei uns in der Ostsee geplant sind und an denen uns in Mecklenburg-Vorpommern natürlich viel liegt, bis 2020 tatsächlich kommen können", so Sellering.
Die Energiewende eröffne Mecklenburg-Vorpommern große Chancen. Das gelte für Hersteller von Windkraftanlagen und ihre Zulieferer ebenso wie für die maritime Wirtschaft: "Unsere Häfen wie hier in Rostock oder in Sassnitz sind durch ihre geographische Lage und ihre sehr gute Infrastruktur ideale Produktionsstandorte und Basisstationen gerade für Offshoreprojekte – nicht nur in der Ostsee. Und beim Bau von Spezialschiffen und Umspannplattformen hat unsere maritime Wirtschaft schon bewiesen, dass sie mit hoher Innovationskraft ihren Beitrag zur Energiewende leisten kann."
Andreas Timm
Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Wirtschaft | Mi., 07.05.2014 10:11 Uhr | Seitenaufrufe: 22
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2020