Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
"67 m ? NEIN!" scheitert mit Bürgerbegehren - vorest - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Nach der Ablehnung ihres Antrags durch die Gemeindevertretung Börgerende legt Bürgerinitiative Widerspruch ein.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 18.01.2019 - 08:03 Uhr
Zähes Warten auf den B-Plan Strand - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Beteiligte treten seit zehn Jahren auf der Stelle - das gefährdet ganze Existenzen. Ortsbeirat drängt auf Fortschritte.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Sa., 19.01.2019 - 08:04 Uhr
Rostock (HRPS) • In diesem Jahr wird wieder der "Kulturpreis der Hanse- und Universitätsstadt Rostock" verliehen, teilt das Amt für Kultur, Denkmalpflege und Museen mit. De...
Quelle: HRO-News.de | Fr., 18.01.2019 - 12:06 Uhr
Anschlag auf Wohnhaus von Linken-Abgeordneter in Güstrow - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Auf das Wohnhaus der Linke- Landtagsabgeordneten Karen Larisch in Güstrow (Landkreis Rostock) ist ein Anschlag mit einer
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Sa., 19.01.2019 - 19:12 Uhr
Und plötzlich dudelt es wieder ... - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Zum 100. Mal haben Ehrenamtler im Repair Café Elektro-Geräten wieder Leben eingehaucht. Der Andrang war überwältigend.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Sa., 19.01.2019 - 05:03 Uhr
Polizei sucht brutalen Schläger - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Attacke im November 2016: Trio verprügelte 32-Jährigen im Greif. Ermittler suchen nach drittem Angreifer.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 18.01.2019 - 14:55 Uhr
Bei einer Schlägerei auf einem Schiff im Hafen von Rostock wurde der Kapitän im Gesicht verletzt. Er verließ das Krankenhaus wenig später wieder und das Schiff setzte die Fahrt nach Lübeck fort.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Fr., 18.01.2019 - 09:15 Uhr

1. Philosophische Tage vom 19. bis 30. April 2016 in Rostock

Rostock (HRPS) • Unter dem Motto "Rostock philosophiert - Was ist ein gutes Leben – Wie bitte geht das?" finden vom 19. bis 30. April 2016 in Rostock die 1. Philosophischen Tage statt. Dies teilt das Amt für Kultur, Denkmalpflege und Museen mit. Ein vielfältiges Programm mit Vorträgen, Podiumsgesprächen, einer Denkwerkstatt, Buchpräsentationen, einem Philosophischen Frühschoppen, einer SchülerInnen-Schreibwerkstatt, sowie Kino, Theater und Ausstellungen wird angeboten. Im Mittelpunkt des Philosophierens stehen unter anderem Fragen der städtischen Lebenskultur, Lebensstile, zeitgemäße Werte, Toleranz und Anderssein.

"Ziel der Rostocker Philosophischen Tage ist es, das Leben aus verschiedenen Perspektiven zu betrachten, Denkanstöße zu geben und die demokratische Denkkultur zu stärken", unterstreicht die Leiterin des Amtes für Kultur, Denkmalpflege und Museen, Dr. Michaela Selling.
Rostockerinnen und Rostocker, Schülerinnen und Schüler, Organisatoren, Einrichtungen, Vereine, Selbständige und Freiberufler sind aufgerufen, sich an diesem Vorhaben - in welchem Format auch immer – zu beteiligen.  So können Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5 bis 9 in einer Schülerprojektwoche das Gespräch mit Einwohnerinnen und Einwohnern, Eltern, Freunden und Mitschülern suchen. "Ein gemeinsamer Dialog über das gute Leben in der Stadt wird angestrebt", so Dr. Michaela Selling. Die Klassenstufen 10 bis 12 sind aufgerufen, sich an einem Schreibwettbewerb zu beteiligen. Das Motto heißt "Rostock – meine Stadt und ich mitten drin! Werte des Lebens zwischen Anspruch und Wirklichkeit – Darf ich so sein und leben wie ich will?"
Anmeldefristen für beide Projekte sind der 30. Oktober 2015 (Klassenstufen 10-12) und der 30. November 2015 (Klassenstufen 5 bis 9).

Veranstalter der 1. Philosophischen Tage sind die Hansestadt Rostock, das Institut für ökosoziales Management e.V. und die Rostocker Philosophische Praxis.

Weitere Informationen unter www.gescheit-es.de.

Ulrich Kunze



Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Kunst & Kultur | Mi., 16.09.2015 - 11:42 Uhr | Seitenaufrufe: 31
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2019