Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Rostock-Reutershagen (SKMV) • "Es ist schon beeindruckend, diese Ausstellung mit Fotos von Prominenten auf der Couch von Chefredakteuren der BILD mit einem Kunstwerk des Berliner Künstle...
Quelle: HRO-News.de | Do., 17.01.2019 - 13:30 Uhr
Mehr als 2000 Muslime leben in Rostock, ein Gotteshaus haben sie aber nicht. Stadt und Islamische Gemeinde haben sich nun auf einen Standort für eine Moschee geeinigt: Holbeinplatz, in Nähe des Ostseestadions.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Do., 17.01.2019 - 05:36 Uhr
"67 m ? NEIN!" scheitert mit Bürgerbegehren - vorest - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Nach der Ablehnung ihres Antrags durch die Gemeindevertretung Börgerende legt Bürgerinitiative Widerspruch ein.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 18.01.2019 - 08:03 Uhr
Ostseebad ist total versandet - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Warnemünde ist unter dem Sandsturm ziemlich versandet, am Mittwoch wäre der Name "Sandemünde" angebracht gewesen.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Do., 17.01.2019 - 05:13 Uhr
Andreas Meyer fürchtet, dass der Bau einer neuen Moschee in Rostock Proteste auslösen wird. Dabei hätten auch die Muslime in der Hansestadt das Recht auf ein religiöses Zuhause, kommentiert der Leiter der Lokalredaktion Rostock.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Do., 17.01.2019 - 06:01 Uhr
Rostock (HRPS) • In diesem Jahr wird wieder der "Kulturpreis der Hanse- und Universitätsstadt Rostock" verliehen, teilt das Amt für Kultur, Denkmalpflege und Museen mit. De...
Quelle: HRO-News.de | Fr., 18.01.2019 - 12:06 Uhr
Zähes Warten auf den B-Plan Strand - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Beteiligte treten seit zehn Jahren auf der Stelle - das gefährdet ganze Existenzen. Ortsbeirat drängt auf Fortschritte.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Sa., 19.01.2019 - 08:04 Uhr

Bauherrenpreis "Attraktive Innenstadt" 2013 übergeben

Rostock (HRPS) • Mitte August 2013 wurde zum vierten Mal im Sanierungsgebiet „Stadtzentrum Rostock“ ein Bauherrenpreis ausgelobt. Die zehnköpfige Jury, bestehend aus Vertreterinnen und Vertretern der Ortsbeiräte, der Bürgerschaft, von Verbänden, der freien Wirtschaft und zwei Architekten, kürte den Preisträger. Es ist das Wohn- und Geschäftsgebäude Doberaner Straße 159 vom Bauherren Karl Matthes. Die Sanierung des Gebäudes wurde begleitet durch den Rostocker Planer Dipl.-Ing. Jens-Uwe Trost. Im Rahmen der heutigen Ausstellungseröffnung übergab Oberbürgermeister Roland Methling die Auszeichnung, eine künstlerisch gestaltete Plakette der Schweriner Metallkünstlerin Helga Villhanyi, welche am Gebäude angebracht werden kann.

Insgesamt wurden zwölf Beispiele von in den letzten fünf Jahren im Stadtzentrum Rostock realisierten Gebäuden eingereicht. Alle vorgeschlagenen Gebäude tragen in besonderem Maße zur Stabilisierung und Erneuerung der Innenstadt bei, so dass die Vorprüfung alle Projekte der Jury zur Beurteilung vorschlug. Zur Bewertung standen fünf aufwändig sanierte historische Gebäude und sieben gelungene Neubauten. Der die Jurysitzung leitende Rostocker Architekt Reinhard Löffler hob in seinen abschließenden Bemerkungen hervor, dass alle eingereichten Arbeiten von hoher Qualität und dem bewussten Engagement der Bauherren und den von ihnen beauftragten Architekten und Fachplanern zeugen. Die Bandbreite der Gebäudesubstanz sowie die Nutzungsvielfalt führten zu einer intensiven Diskussion. Für die Beurteilung benötigte die Jury mehrere Bewertungsrunden. Im letzten Durchgang standen noch vier Vorschläge in der Bewertung, doch am Ende fiel das Ergebnis eindeutig aus. Gewürdigt wurden besonders die Vorbildfunktion für zukünftige Baumaßnahmen und vor allem das private Engagement für eine Belebung und Erneuerung der Innenstadt.

Ulrich Kunze



Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Lokales | Mo., 09.12.2013 - 00:00 Uhr | Seitenaufrufe: 56
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2019