Städtebaulicher Ideenwettbewerb für die Entwicklung der Flächen am Bussebart und angrenzendem Bereich im Stadthafen startet / News / Seestadt Rostock
Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Plädoyers im Rostocker Prostituierten-Prozess: Fortsetzung - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Im Prozess um brutale Übergriffe auf zwei Prostituierte sollen am Landgericht Rostock heute die Nebenklage und die Verteidigung ihre Plädoyers halten. Die Staatsanwaltschaft hatte dem 28-jährigen Angeklagten ursprünglich versuchten Totschlag vorgeworfe...
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mi., 05:26 Uhr
Rostock-Evershagen (HRPS) - Am Montag, 23. September 2019, sind für Evershagen mehrere Versammlungen und Aufzüge angemeldet, die mit Verkehrseinschränkungen verbunden sein werden. In diesem Zusammenhang werden von 10 bis 24 Uhr in folgenden Straßen Haltverbote angeordnet (bitte Beschilderungen beachten): - Maxim-Gorki-Straße 7 bis 66...
Quelle: HRO-News.de | Fr., 08:10 Uhr
Protestaktionen zum globalen Klimastreik auch im Nordosten - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Rostock/Schwerin/Neubrandenburg (dpa/mv) - Der globale Klimastreik der Fridays for Future-Bewegung erfasst auch Mecklenburg-Vorpommern. Heute sind in mindestens
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 05:13 Uhr
Fußball-Drittligist Hansa Rostock hat mit einem 2:1-Sieg bei Eintracht Braunschweig wichtige Punkte geholt. Braunschweig büßte dabei die Tabellenführung ein.
Quelle: NDR.de | Mo., 05:01 Uhr
Die Hilfsorganisation ?Rostock hilft? kritisiert die Entscheidung. Auch weil die Gemeinschaftsunterkünfte im Landkreis aktuell nicht voll ausgelastet sind. Die Hansestadt Rostock will dagegen mehr Flüchtlinge aufnehmen, als sie müsste.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 06:50 Uhr
Auf der Autobahn 20 kommt es ab Dienstagmorgen zu weiteren Behinderungen. Gleich an drei weiteren Abschnitten werden die Fahrbahnen saniert - Höhe Wismar, Rostock und Friedland.
Quelle: NDR.de | Mo., 06:48 Uhr
Ein über Mecklenburg-Vorpommern ziehendes Sturmtief hat Schäden verursacht. In Rostock musste die Feuerwehr rund 20 Mal ausrücken, auf der Müritz kenterte ein Segelboot.
Quelle: NDR.de | Mi., 06:01 Uhr

Städtebaulicher Ideenwettbewerb für die Entwicklung der Flächen am Bussebart und angrenzendem Bereich im Stadthafen startet

Rostock (HRPS) • Die europaweite Bekanntmachung des zweiphasigen städtebaulichen Ideenwettbewerbs ist erfolgt. Ziel des Wettbewerbes ist es, ein Gesamtkonzept für diesen sensiblen Bereich zwischen Langer Straße und Warnow für die bisher unbebauten Flächen herauszuarbeiten, sowie den Standort für ein neues Theater zu finden. Die Hansestadt Rostock wünscht sich tragfähige und schrittweise umsetzbare Lösungsansätze für die städtebaulich-funktionelle Neuordnung des Gebietes, die eine stadträumlich qualitätsvolle Verbindung zwischen Stadthafen und Innenstadt schaffen, Veranstaltungsflächen für die Durchführung von Großveranstaltungen wie Hanse Sail und Weihnachtsmarkt neu organisieren, sich mit der Trennwirkung der L22 auseinandersetzen, den baulichen Abschluss der Nördlichen Altstadt schaffen und nicht zuletzt für die öffentlichen Freiräume qualitätsvolle Lösungen finden.

Ende des vergangenen Jahres starteten mit einem ersten öffentlichen Bürgerforum die Vorbereitungen für diesen städtebaulichen Ideenwettbewerb. Die Rostockerinnen und Rostocker konnten ihre Vorstellungen und Meinungen zu städtebaulichen, verkehrlichen und Freiraumaspekten in die Aufgabenstellung für den Ideenwettbewerb einbringen. Insbesondere Sicht- und Wegeachsen zum Wasser, die Entwicklung eines öffentlichen kulturellen Forums im und um das zukünftige Theater mit hohen Aufenthalts- und Nutzungsqualitäten und eine gute Nahverkehrsanbindung waren wichtige Schwerpunktthemen in dieser öffentlichen Diskussion. "Zur Erarbeitung der Auslobungsunterlagen für den Ideenwettbewerb flossen diese Anregungen der Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt detailliert ein", blickt Oberbürgermeister Roland Methling auf den Arbeitsprozess der letzten Wochen zurück.

Das vollständige Protokoll des Bürgerforums bildet gemeinsam mit dem durch den Ortsbeirat Stadtmitte, die Ausschüsse der Bürgerschaft, und zum Schluss auch mit der Bürgerschaft abgestimmten Auslobungstext die Grundlage für die europaweite Ausschreibung. Auf den Internetseiten der Hansestadt Rostock, der Rostocker Gesellschaft für Stadterneuerung, Stadtentwicklung und Wohnungsbau mbH (RGS) sowie des mit der Betreuung des Wettbewerbes beauftragten Büros D&K drost consult GmbH aus Hamburg (www.drost-consult.de) steht diese jetzt zur Verfügung. Die Ergebnisse des Ideenwettbewerbes sollen planmäßig im Dezember 2014 vorliegen und werden auf einem zweiten Bürgerforum öffentlich vorgestellt.

Ulrich Kunze



Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Stadtentwicklung | Di., 06.05.2014 - 15:47 Uhr | Seitenaufrufe: 101
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2019