Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Rostock-Überseehafen (BPHR) • Eine 37-jährige Norwegerin und ihr in ihrer Begleitung befindlicher 12-jähriger Sohn weckten die Aufmerksamkeit der Beamten der Bundespolizei bei einer Kon...
Quelle: HRO-News.de | So., 17.02.2019 - 18:09 Uhr
Rostock (BPHR) • Am gestrigen Samstag, den 16.02.2019, wurden die Beamten der Bundespolizei durch die 3 S-Zentrale der Deutschen Bahn darüber informiert, dass der Triebfahrz...
Quelle: HRO-News.de | So., 17.02.2019 - 14:22 Uhr
Rostock-Stadtmitte (MEIL) • Die Hanse- und Universitätsstadt Rostock erhält vom Landesbauministerium Städtebaufördermittel in Höhe von rund 350.000 Euro für die Sanierung der Vög...
Quelle: HRO-News.de | Mo., 18.02.2019 - 15:00 Uhr
In Rostock wurde heute über die Zukunft des Flughafens Rostock-Laage beraten. Forderungen, das Land solle als Gesellschafter einsteigen, erteilte Verkehrsminister Pegel eine Absage.
Quelle: NDR.de | Mo., 18.02.2019 - 15:03 Uhr
Jugendliche holen Frau vom Rad und lassen sie liegen - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Drei Jugendliche haben in der Parkstraße eine 28-Jährige vom Fahrrad geholt. Sie ließen die Frau bewusstlos zurück.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mo., 18.02.2019 - 14:12 Uhr
Messermann raubt Frau die Handtasche - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Täter kann zunächst flüchten, wird dann aber festgenommen - ein Busfahrer hatte ihn wiedererkannt.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | So., 17.02.2019 - 15:02 Uhr
Erste Flüge nach Antalya wieder gesichert - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Trotz der Insolvenz von Germania und Flybmi halten die Gesellschafter der Flughafen Rostock-Laage fest.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mo., 18.02.2019 - 19:53 Uhr

Zusammen gegen Rassismus - Hallenschwimmbad "Neptun" auch am 22. März Ort der Begegnung

Rostock-Hansaviertel (HRPS) • Im Rahmen der internationalen Wochen gegen Rassismus veranstalten auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Rostocker Institutionen, Vereine und Akteure des sozialen Lebens gemeinsam einen Tag der Begegnungen im Hallenschwimmbad "Neptun". Damit wollen die Veranstalter ein klares Zeichen gegen Ausgrenzung und für Respekt und Toleranz in Rostock setzen.

Den Rahmen dieser Veranstaltung bilden die "Internationalen Wochen gegen Rassismus", deren Wurzeln auf den 21. März 1960 zurückgehen. An diesem Tag starben durch Polizeischüsse 69 Menschen im südafrikanischen Sharpeville. Sechs Jahre später riefen die Vereinten Nationen den 21. März zum "Internationalen Tag zur Überwindung von Rassendiskriminierung" aus.

Der Aktionstag "Zusammen gegen Rassismus", der am 22. März 2017 in der Zeit von 10 bis 14 Uhr im Hallenschwimmbad "Neptun" in der Kopernikusstraße 17 stattfindet, steht unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Roland Methling.

Neben einem Drachenboot-Indoorcup und verschiedenen Wasserspaßangeboten in der Schwimmhalle können sich die Besucherinnen und Besucher im Marmorsaal über verschiedene Beratungsangebote zur sozialen und beruflichen Integration informieren. Weitere kulturelle und sportliche Mitmachangebote laden dazu ein, mit Zugewanderten aus vielen Regionen der Welt in Kontakt zu kommen.

Veranstalter sind neben der Hansestadt Rostock und der Agentur für Arbeit Rostock das Hanse-Jobcenter, der Migrantenrat, der Landessportbund Mecklenburg-Vorpommern und der Stadtsportbund Rostock sowie die Industrie- und Handelskammer zu Rostock.

Ulrich Kunze



Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Gesundheit & Soziales | Mi., 15.03.2017 - 11:07 Uhr | Seitenaufrufe: 41
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2019