Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Rostock (HRPS) • Die Hanse- und Universitätsstadt Rostock wird unter Federführung des Brandschutz- und Rettungsamtes zusammen mit der Reederei Scandlines, dem Havariekomman...
Quelle: HRO-News.de | Mo., 21.01.2019 - 06:45 Uhr
Mehr als 30 Jahre lang hat die Familie von Bruno Jantsch die städtischen Flächen neben ihrem Grundstück bepflanzt und gepflegt. Nun bittet das Rathaus ihn zur Kasse und zieht vor Gericht. Der Rentner ist empört.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Di., 22.01.2019 - 20:12 Uhr
Rostocks soll auf eine Bewerbung um den Titel ?Kulturhauptstadt Europas? im Jahr 2025 verzichten, fordert Oberbürgermeister Roland Methling. Der Rathaus-Chef will sich stattdessen voll auf die Buga im selben Jahr fokussieren.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Di., 22.01.2019 - 18:26 Uhr
Kündigungen beschäftigen nun Landesarbeitsgericht - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Der Rechtsstreit um 225 Kündigungen bei der Kette «Unser Heimatbäcker» (Pasewalk) vor knapp einem Jahr beschäftigt nun das Landesarbeitsgericht in Rostock. Wie ein  Gerichtssprecher am Dienstag mitteilte, liegen elf Berufungsverfahren vor, davon neun V...
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Di., 22.01.2019 - 08:45 Uhr
Im Busreise-Geschäft ist der Name PTI längst eine feste Größe. Nun will der Roggentiner Reiseveranstalter wachsen ? mit neuen Flug- und Fernreisen, im Kreuzfahrtgeschäft und einem neuen Geschäftsführer.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 21.01.2019 - 06:02 Uhr
Polizei schnappt dreisten Dieb - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Bundespolizeiinspektion Rostock stellt dreisten Dieb am Hauptbahnhof.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Di., 22.01.2019 - 11:09 Uhr
Die Stadtverwaltung soll nach Lösungen suchen, wie die Gebühren schon vor dem Jahr 2053 wegfallen können. Das sieht ein Antrag in der Rostocker Bürgerschaft vor. Beteiligung des Bundes soll geprüft werden.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mi., 23.01.2019 - 18:56 Uhr

PIRANESI et al. Ein Kunstführer für ROM

Neue Ausstellung im Kulturhistorischen Museum Rostock vom 10. Oktober 2014 bis 18. Januar

Rostock-Stadtmitte (HRPS) • Das Kulturhistorische Museum Rostock widmet seine aktuelle Sonderausstellung dem Ausnahmekünstler Giovanni Battista Piranesi (1720–1778). Als einer der vielseitigsten italienischen Künstler des 18. Jahrhunderts fasziniert Piranesi noch heute mit seinem umfassenden Werk, in dem die Vedute di Roma eine zentrale Stelle einnehmen.
Piranesi selbst öffnete als Reiseführer seinen Zeitgenossen die Augen für die Schönheit und Bedeutung des alten Roms. Als Archäologe und Architekt hatte er einen besonders geschärften Blick auf das antike und barocke Rom und hielt diesen auf den Kupferplatten fest.

Das Interesse an römischen Veduten entsprach im 18. Jahrhundert dem Geist der Zeit. Wer etwas auf sich hielt, musste nach seiner Romreise einen ‚Piranesiʻ im Gepäck haben. Die beeindruckenden Perspektiven auf die römische Architektur verbreiteten sich so in ganz Europa und prägen bis heute das Bild der ‚Ewigen Stadt‘.
Die Ausstellung folgt dem Cicerone und Kupferstecher. Sechs unterschiedliche Touren lassen den Besucher Piranesis Rom entdecken.
Erfahrbar ist die beeindruckende Stadt in 41 großformatigen Radierungen der Stichfolge Vedute di Roma und fünf Radierungen der Kupferstecher Giovanni Battista Falda, Alessandro Specchi und Luigi Rossini. Arbeiten aus der Sammlung des Kulturhistorischen Museum Rostock werden ergänzt durch Leihgaben aus der Universitätsbibliothek Rostock.

Begleitet werden die Radierungen von historischen Fotografien um 1900 aus der Bibliotheca Hertziana, Max-Planck-Institut für Kunstgeschichte (Rom), die zeigen, dass der ‚perfekteʻ Bildausschnitt der Kupferstiche von Piranesi auch für die ersten Fotografen im 19. Jahrhundert wegweisend war. Aktuelle Fotografien vom Mai 2014 stellen den Gegenwartsbezug her.

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog, der Kunstführer für eine Entdeckungstour in der Ausstellung, aber auch in Rom selbst sein möchte.

Am Mittwoch, 8. Oktober 2014, findet ab 11 Uhr der Presserundgang durch die Ausstellung statt.

Die Ausstellung wird am 9. Oktober 2014 um 17.00 Uhr eröffnet.

Ulrich Kunze



Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Kunst & Kultur | Do., 02.10.2014 - 15:31 Uhr | Seitenaufrufe: 33
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2019