Stadtverwaltung mit umweltfreundlichstem Fuhrpark / News / Seestadt Rostock
Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Weihnachtssingen im Ostseestadion sprengt alle Erwartungen ? Weitere Blöcke gehen in den Verkauf - Bild: F.C. Hansa Rostock e.V.
Das erste Weihnachtssingen in der Geschichte des Ostseestadions verspricht schon vor dem ersten gesungenen Ton ein voller Erfolg zu werden...
Quelle: F.C. Hansa Rostock e.V. | Fr., 11:33 Uhr
Fünf ehemalige Puhdys werden am 19. November in der Rostocker Stadthalle auftreten. Es ist ein einmaliges Konzert anlässlich des Jubiläums. Gastgeber für den Abend ist die Band Stamping Feet.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 07:38 Uhr
Die tollesten Kleider in der Stadthalle in Rostock - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
So viele gut aussehende Menschen. Wir haben uns nach besonderen Kleidern umgesehen und diese hier entdeckt.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | So., 05:24 Uhr
Ein Fußgänger ist auf der Bundesstraße 108 bei Laage, (Landkreis Rostock), lebensgefährlich verletzt worden. Der Mann wurde beim Überqueren einer Ampelkreuzung am Sonntagabend von einem Auto angefahren, wie ein Polizeisprecher am frühen Montagmorgen sagte.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 06:36 Uhr
1400 Fans erleben Hits aus fünf Jahrzehnten / Wiedersehen mit alten Weggefährten und prominenten Tull-Fans
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mi., 05:13 Uhr
Cyber-Mobbing ist ein ernstes Problem an Schulen. Die Rostocker Rechtsanwältin Gesa Stückmann klärt Mädchen und Jungen seit vielen Jahren über das Thema auf - mit Online-Seminaren.
Quelle: NDR.de | Mi., 05:14 Uhr
Spektakuläre Wende im Prozess gegen den Rostocker Neurochirurgen: Weil er offenbar in der Schweiz neue Taten verübte, sitzt er in Zürich in U-Haft. Die Rostocker Justiz und seine Opfer hoffen auf eine Auslieferung.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 08:18 Uhr

Stadtverwaltung mit umweltfreundlichstem Fuhrpark

Rostock • Ein weiterer elektrisch angetriebener Smart, der die Fahrzeugflotte am Haus des Bauens und der Umwelt verstärkt, gab den Anlass für den Rostocker Bau- und Umweltsenator Holger Matthäus, die aktuellen Aktivitäten zur Modernisierung des städtischen Fuhrparks heute vorzustellen. Von 70 Pkw und Stadtlieferwagen werden nun 40 mit Erdgas oder Strom betrieben. Mit insgesamt 22 Erdgas-Pkw, 15 Erdgas-Stadtlieferwagen und vier Elektrofahrzeugen ist die Stadtverwaltung ab Mai 2014 umweltverträglich und sehr modern mobil.
Zusätzlich wird für die Präsidentin der Bürgerschaft als Dienstfahrzeug erstmals ein Hybrid-Pkw beschafft. Damit sind 58 Prozent dieser Flotte nachhaltig auf den modernsten Stand umgerüstet.

So werden in diesem Jahr 2014  20 ausgediente Benzin-Pkw durch kleine mit Erdgas angetriebene Kfz ersetzt. Die Autos sind mit einer Kohlendioxid-Emission von nur 79 Gramm pro Kilometer äußerst ökologisch und warten auch mit sehr geringen Kraftstoffkosten auf.

Inzwischen fährt die Stadtverwaltung aber auch zunehmend elektrisch: drei Kleinwagen und ein Kleintransporter für den Postdienst sind emissionsfrei unterwegs. Dank der Unterstützung der Stadtwerke Rostock AG können die Fahrzeuge an den Verwaltungsstandorten am Holbeinplatz und in der St.-Georg-Straße an modernen Ladestationen betankt werden.

Die meisten der 200 Kraftfahrzeuge der Stadtverwaltung sind Transporter und Spezialfahrzeuge und als solche zumeist teuer und durch lange Laufzeiten gekennzeichnet. Entsprechend langfristig wird hier eine Erneuerung dauern. Aber auch hier stehen die Zeichen auf Umweltfreundlichkeit. Mit dem Bürgerschaftsbeschluss 0779/2008 hat die Bürgerschaft der Verwaltung neue Handlungsoptionen eröffnet.

"Elektrische Mobilität wird in Städten zukünftig den Verkehr umweltverträglicher machen", betont Holger Matthäus, Senator für Bau und Umwelt. "Elektrische Fahrzeuge sind abgasfrei und leise. Damit sind zwei ganz wesentliche Umweltprobleme innerstädtisch lösbar, Luftverschmutzung und Lärm. Und je mehr wir kohlendioxidfrei unterwegs sind, umso mehr schützen wir das Klima. Voraussetzung dafür ist jedoch, dass der Strom zum Tanken aus regenerativer Energie stammt. Die Stadtverwaltung bezieht seit vielen Jahren kohlendioxidarmen oder
-freien Strom von der Rostocker Stadtwerke AG."
Zurzeit sind 180 Erdgasfahrzeuge auf Rostocks Straßen unterwegs. Auch arbeitet die Stadtverwaltung gerade in Partnerschaft mit lokalen Akteuren an einer Strategie und einem Aktionsplan zur Elektromobilität.
Ergebnisse werden zum Jahresende erwartet.

Quelle: HRO-News.de | Rubrik: | Do., 01.01.1970 - 01:00 Uhr | Seitenaufrufe: 0
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2019