Tarifverhandlungen unterbrochen / News / Seestadt Rostock
Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Rostock-Warnemünde (PIHR) • Am 15.08.2018 wurde durch einen Zeugen bekannt, dass eine männliche Person völlig nackt exhibitionistische Handlungen an sich vornimmt und das direkt am St...
Quelle: HRO-News.de | Mi., 15.08.2018 - 19:36 Uhr
Rostock (PIHR) • Der Diebstahl einer Bronzetafel von einem Bankgebäude in der Buchbinderstraße beschäftigt aktuell die Rostocker Kriminalpolizei.
Quelle: HRO-News.de | Mi., 15.08.2018 - 10:50 Uhr
Rostock (MBWK) • Mit den sechswöchigen Sommerferien geht die schönste Zeit des Jahres langsam zu Ende. Am Montag, 20. August 2018, starten 150.000 Schülerinnen und Schüle...
Quelle: HRO-News.de | Di., 14.08.2018 - 14:00 Uhr
Rostock (PIHR) • In den frühen Morgenstunden des 14.08.2018, gegen 00:30 Uhr meldete
Quelle: HRO-News.de | Di., 14.08.2018 - 05:00 Uhr
Fast jeden Tag legt in Rostock-Warnemünde ein Kreuzfahrtschiff an - mit bis zu 2.000 Passagieren. Geld geben diese Touristen wenig aus, dafür sorgen sie für einen Massenandrang.
Quelle: NDR.de | Di., 14.08.2018 - 08:10 Uhr
Vollsperrung: Schwerer Unfall auf der A19 - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Der 51-jährige Fahrer war zu schnell unterwegs und verlor die Kontrolle über seinen Sportwagen
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mi., 15.08.2018 - 05:02 Uhr
Der ?Stettin? droht nach dem Unfall 2017 das Aus. Und auch für andere Schiffe könnte es bald Probleme geben, warnt der Vorstand des Eisbrechers.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mi., 15.08.2018 - 05:01 Uhr

Tarifverhandlungen unterbrochen

• Die Tarifverhandlungen zur Beschäftigungssicherung für die Beschäftigten der Stadtverwaltung Rostock wurden heute im Rostocker Rathaus weiter geführt.

Nach dem Auftakt am 7. November verhandeln die beiden Gewerkschaften ver.di und dbb tarifunion mit dem Kommunalen Arbeitgeberverband und der Tarifkommission des Arbeitgebers. Auf Wunsch der Gewerkschaft ver.di finden die Gespräche weiterhin in getrennten Runden statt.

In beiden Runden wurde eine gemeinsame Basis für die Erfolg versprechende Fortführung der Gespräche gefunden. Während der Arbeitgeber die Absenkung der Arbeitszeit auf 35 Wochenstunden anstrebt, hat die Gewerkschaft ver.di u. a. 39 Wochenstunden gefordert.

Im Verlaufe der heutigen Verhandlung hat die Gewerkschaft ver.di ihrerseits leider die Gespräche aus für die Arbeitgeber-Seite nicht nachvollziehbaren Gründen unterbrochen. Die Tarifkommission des Arbeitgebers bedauert diese Entscheidung. „Die Tarifverhandlungen wurden bisher in sachlicher Atmosphäre geführt. Die Entscheidung ist uns unverständlich. Angesichts der gemeinsam gefundenen Tatsachenbasis ist dies sehr bedauerlich“, so die Verhandlungsführerin der Arbeitgeber, Gabriele Axmann. Dennoch wollen beide Seiten die Gespräche kurzfristig fortführen.

Quelle: Hansestadt Rostock | Rubrik: Stadtverwaltung | Mo., 24.11.2008 - 18:47 Uhr | Seitenaufrufe: 478
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2018