Gestürzte Rentnerin: Polizei ermittelt wegen Raub mit Todesfolge / News / Seestadt Rostock
Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Rostock-Lütten Klein (PIHR) • Am 17.08.2018 kam es gegen 15:45 Uhr im Bereich des
Quelle: HRO-News.de | Fr., 17.08.2018 - 23:10 Uhr
Rostock-Warnemünde (PIHR) • Am Samstag, den 18.08.2018, gegen 10 Uhr, kam es in der Parkstraße in Warnemünde zu einem Verkehrsunfall mit einem verletzten Kind.
Quelle: HRO-News.de | Sa., 18.08.2018 - 18:21 Uhr
Fußgängerin von Straßenbahn erfasst und schwer verletzt - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Am Nachmittag hat sich in Lütten Klein ein Verkehrsunfall zwischen einer Straßenbahn und einer Fußgängerin ereignet.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 17.08.2018 - 18:46 Uhr
Rostock (PIHR) • Am 18.08.2018 gegen 17:30 Uhr ereignete ein fremdenfeindlicher Übergriff in Rostock.
Quelle: HRO-News.de | Sa., 18.08.2018 - 20:30 Uhr
Rostock-Dierkow (PIHR) • Am 18.08.2018 um ca. 19:15 Uhr wurden der Polizei verfassungsfeindliche Parolen aus Rostock-Dierkow gemeldet.
Quelle: HRO-News.de | Sa., 18.08.2018 - 22:29 Uhr
Eine 62-jährige Fußgängerin ist in Rostock von einer Straßenbahn angefahren und schwer verletzt worden.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Sa., 18.08.2018 - 10:07 Uhr
Im Rostocker Stadtteil Lütten Klein kam es zu einem schweren Verkehrsunfall. Eine 62-Jährige geriet unter die tonnenschwere Tram.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Fr., 17.08.2018 - 18:57 Uhr

Gestürzte Rentnerin: Polizei ermittelt wegen Raub mit Todesfolge

Rostock-Stadtweide (PIHR) • Bei dem tödlichen Sturz einer 83-jährigen Rentnerin auf dem Rostocker
Westfriedhof am Freitag, 18. Dezember, geht die Rostocker
Kriminalpolizei aktuell von einer Raubstraftat mit Todesfolge aus.

Zwei Tatverdächtige, 19 und 56 Jahre, konnten bereits ermittelt
werden. Bei den beiden Männern handelt es sich um deutsche
Staatsangehörige ohne festen Wohnsitz. Gegen die Tatverdächtigen
wurden bereits gestern Haftbefehle aufgrund anderer Eigentumsdelikte
erlassen. Die Ermittlungen der Kriminalpolizeiinspektion Rostock zu
den jeweiligen Tatbeteiligungen bzw. den Umständen des Raubes mit
Todesfolge dauern weiter an.

Die Frau wurde am Freitagnachmittag von einem Friedhofsmitarbeiter am
Boden liegend gefunden. Dieser erkannte sofort die schweren
Kopfverletzungen der Rentnerin und alarmierte die Rettungskräfte. Die
Frau verstarb nur wenige Zeit später im Krankenhaus.

Sophie Pawelke



Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Polizeibericht | Mi., 23.12.2015 - 10:35 Uhr | Seitenaufrufe: 43
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2018