Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Rostock (HRPS) • Die Hanse- und Universitätsstadt Rostock wird unter Federführung des Brandschutz- und Rettungsamtes zusammen mit der Reederei Scandlines, dem Havariekomman...
Quelle: HRO-News.de | Mo., 21.01.2019 - 06:45 Uhr
Der geplante Bau einer neuen Moschee am Rostocker Holbeinplatz ist das Diskussionsthema in der Hansestadt ? doch es gibt nicht nur Ablehnung: Viele Rostocker und auch Parteien stellen sich hinter die Idee.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | So., 20.01.2019 - 12:06 Uhr
Im Busreise-Geschäft ist der Name PTI längst eine feste Größe. Nun will der Roggentiner Reiseveranstalter wachsen ? mit neuen Flug- und Fernreisen, im Kreuzfahrtgeschäft und einem neuen Geschäftsführer.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 21.01.2019 - 06:02 Uhr
Hochwasser kippt Pläne für das Matrosendenkmal - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Längst sollte das Matrosendenkmal im Rostocker Stadthafen saniert werden. Doch Material und Warnowlage machen Probleme.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | So., 20.01.2019 - 19:41 Uhr
Rostock Business unterstützt beim Wachstum - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Die Wirtschaftsfördergesellschaft half auch 2018 bei Expansionsvorhaben sowie Neuansiedlungen in Rostock.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | So., 20.01.2019 - 15:24 Uhr
Die mögliche Fusion mit den Nachbargemeinden Admannshagen-Bargeshagen und Elmenhorst-Lichtenhagen war ein Thema des Empfangs im Ostseebad Nienhagen. Zudem sprach Bürgermeister Uwe Kahl über Projekte und zeichnete fünf Ehrenamtler für ihr Engagement aus.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | So., 20.01.2019 - 14:41 Uhr
Ikea öffnet eine Stunde früher - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Das Möbelhaus startet in den verkaufsoffenen Sonntag am 3. Februar mit neuen Zeiten.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | So., 20.01.2019 - 13:38 Uhr

Versuchtes Tötungsdelikt in Rostock-Dierkow aufgeklärt

Rostock (PIHR) • Seit Mittwoch den 18.06.2014 arbeitete die Rostocker Kriminalpolizei auf Hochtouren an der Aufklärung des versuchten Tötungsdeliktes in Rostock-Dierkow, bei dem ein 51-jähriger Rostocker auf der Straße von einem Unbekannten mit einem Messer angegriffen und schwer verletzt worden sein soll (siehe PM vom 19.06.2014, 01:26 Uhr und 11:35 Uhr). Alle sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen nach dem mutmaßlichen Täter blieben jedoch zunächst ohne Erfolg.

Im Zuge der weiteren Ermittlungen konnte die Identität des Beschuldigten nach mehrfachen Befragungen des Geschädigten geklärt werden. Bei dem Beschuldigten handelt es sich um einen 52-jährigen gebürtigen Parchimer, der ebenfalls in Rostock-Dierkow wohnt. Der Geschädigte gab an, diesem vor einiger Zeit Geld geliehen zu haben. Um die Summe zurückzufordern begab er sich zu dem Tatverdächtigen nach Hause, der ihm daraufhin mehrere Stichverletzungen zufügte. Aus Angst vor dem Tatverdächtigen habe der Geschädigte der Polizei gegenüber zunächst falsche Angaben zu den Tatörtlichkeiten und dem Verdächtigen gemacht.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Rostock erließ das Amtsgericht Rostock gegen den Beschuldigten einen Unterbringungsbefehl wegen des Verdachts des versuchten Totschlags. Der mutmaßliche Tatverdächtige sitzt zurzeit in einer forensisch-psychiatrischen Klinik. Er ist wegen weiterer Gewaltdelikte bereits vorbestraft.

PHKin Isabel Wenzel, ANin Manuela Kunze



Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Polizeibericht | Di., 24.06.2014 - 14:52 Uhr | Seitenaufrufe: 42
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2019