Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Rostock-Überseehafen (BPHR) • Eine 37-jährige Norwegerin und ihr in ihrer Begleitung befindlicher 12-jähriger Sohn weckten die Aufmerksamkeit der Beamten der Bundespolizei bei einer Kon...
Quelle: HRO-News.de | So., 17.02.2019 - 18:09 Uhr
Rostock (BPHR) • Am gestrigen Samstag, den 16.02.2019, wurden die Beamten der Bundespolizei durch die 3 S-Zentrale der Deutschen Bahn darüber informiert, dass der Triebfahrz...
Quelle: HRO-News.de | So., 17.02.2019 - 14:22 Uhr
Rostock-Stadtmitte (MEIL) • Die Hanse- und Universitätsstadt Rostock erhält vom Landesbauministerium Städtebaufördermittel in Höhe von rund 350.000 Euro für die Sanierung der Vög...
Quelle: HRO-News.de | Mo., 18.02.2019 - 15:00 Uhr
In Rostock wurde heute über die Zukunft des Flughafens Rostock-Laage beraten. Forderungen, das Land solle als Gesellschafter einsteigen, erteilte Verkehrsminister Pegel eine Absage.
Quelle: NDR.de | Mo., 18.02.2019 - 15:03 Uhr
Jugendliche holen Frau vom Rad und lassen sie liegen - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Drei Jugendliche haben in der Parkstraße eine 28-Jährige vom Fahrrad geholt. Sie ließen die Frau bewusstlos zurück.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mo., 18.02.2019 - 14:12 Uhr
Messermann raubt Frau die Handtasche - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Täter kann zunächst flüchten, wird dann aber festgenommen - ein Busfahrer hatte ihn wiedererkannt.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | So., 17.02.2019 - 15:02 Uhr
Erste Flüge nach Antalya wieder gesichert - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Trotz der Insolvenz von Germania und Flybmi halten die Gesellschafter der Flughafen Rostock-Laage fest.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mo., 18.02.2019 - 19:53 Uhr

Klausur zum Winterdienst

Rostock (hrps) • Zu einer Klausur zum Thema „Winterdienst“ hat der Senator für Bau und Umwelt Holger Matthaus am 17. März 2011 Fachleute, Ortsbeiräte und Vertreter der Rostocker Bürgerschaft eingeladen. „Die Erfahrungen aus zwei ungewöhnlichen Wintern erfordern eine weitere Diskussion über den Winterdienst in der Hansestadt Rostock“, unterstreicht der Senator.

Bereits in Auswertung der Winterereignisse zum Jahresanfang 2010 war die Arbeit an einer neuen Winterdienstkonzeption eingeleitet und zahlreiche neue Maßnahmen bereits umgesetzt worden. So greifen veränderte Einsatzpläne, neu definierte Sonderberäumungen und erhöhte Streumitteleinsätze. Darüber hinaus wird private Räumtechnik kurzfristig hinzugezogen, die Winterdienstverträge bei vielen kommunalen Objekten werden objektspezifisch aktualisiert. Die Öffentlichkeitsarbeit wird verstärkt und das Qualitäts- und Kontrollmanagement ausgeweitet.

Eine Rostocker Delegation wird sich bei der Stadtverwaltung Kiel über deren Winterdienstkonzept informieren. Wissen und praktische Erfahrung vor Ort sollen durch die Einbeziehung der Ortsbeiräte in die Klausur einfließen. Bis Ende Februar werden aus den Ortsbeiräten Zuarbeiten erbeten.

„Die Organisation und die Finanzierung des zukünftigen Winterdienstes soll so unter Einbeziehung der Menschen vor Ort und der Bürgerschaft auf eine demokratisch abgestimmte Basis gestellt und damit den Erfordernissen unserer Stadtgesellschaft an ihre Verwaltung besser gerecht werden“, so Senator Holger Matthäus.

Die Ergebnisse der Klausur einschließlich Organisations- und Finanzierungsänderungen fließen in die Winterdienstkonzeption 2011/2012 ein.

Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Stadt | Fr., 28.01.2011 - 18:44 Uhr | Seitenaufrufe: 91
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2019