Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Mehr als 2000 Muslime leben in Rostock, ein Gotteshaus haben sie aber nicht. Stadt und Islamische Gemeinde haben sich nun auf einen Standort für eine Moschee geeinigt: Holbeinplatz, in Nähe des Ostseestadions.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Do., 17.01.2019 - 05:36 Uhr
"67 m ? NEIN!" scheitert mit Bürgerbegehren - vorest - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Nach der Ablehnung ihres Antrags durch die Gemeindevertretung Börgerende legt Bürgerinitiative Widerspruch ein.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 18.01.2019 - 08:03 Uhr
Rostock-Reutershagen (SKMV) • "Es ist schon beeindruckend, diese Ausstellung mit Fotos von Prominenten auf der Couch von Chefredakteuren der BILD mit einem Kunstwerk des Berliner Künstle...
Quelle: HRO-News.de | Do., 17.01.2019 - 13:30 Uhr
Ostseebad ist total versandet - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Warnemünde ist unter dem Sandsturm ziemlich versandet, am Mittwoch wäre der Name "Sandemünde" angebracht gewesen.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Do., 17.01.2019 - 05:13 Uhr
Rostock (HRPS) • In diesem Jahr wird wieder der "Kulturpreis der Hanse- und Universitätsstadt Rostock" verliehen, teilt das Amt für Kultur, Denkmalpflege und Museen mit. De...
Quelle: HRO-News.de | Fr., 18.01.2019 - 12:06 Uhr
Andreas Meyer fürchtet, dass der Bau einer neuen Moschee in Rostock Proteste auslösen wird. Dabei hätten auch die Muslime in der Hansestadt das Recht auf ein religiöses Zuhause, kommentiert der Leiter der Lokalredaktion Rostock.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Do., 17.01.2019 - 06:01 Uhr
Polizei sucht brutalen Schläger - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Attacke im November 2016: Trio verprügelte 32-Jährigen im Greif. Ermittler suchen nach drittem Angreifer.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 18.01.2019 - 14:55 Uhr

Stadtteil- und Begegnungszentrum in Rostock-Dierkow eröffnet

Glawe: Zentrum ist Schlüsselprojekt für den Stadtteil und generationenübergreifendes Freizeitangebot

Rostock-Dierkow (MWBT) • In Dierkow, einem Stadtteil der Hansestadt Rostock, ist am Freitag (20.05.) das neue Stadtteil- und Begegnungszentrum (SBZ) eröffnet worden. "Das Stadtteil- und Begegnungszentrum ist ein Schlüsselprojekt in der Stadterneuerung von Dierkow. Es bietet ein vielfältiges Freizeit- und Betreuungsangebot für Kinder, Jugendliche, Familien und Senioren. Die Einrichtung bildet einen wichtigen Anlaufpunkt für die Bewohner und wertet den gesamten Stadtteil weiter auf", sagte der Minister für Wirtschaft, Bau und Tourismus Harry Glawe vor Ort.

1.400 Quadratmeter für Gruppentreffen, Veranstaltungen und die Rostocker Tafel "- Kunstautomat wird in Betrieb genommen

Das Stadtteil- und Begegnungszentrum wurde barrierefrei als eingeschossiger, u-förmiger Neubau mit Flachdach errichtet. Auf einer Fläche von rund 1.400 Quadratmetern stehen neben einzelnen Gruppenräumen ein Mehrzweckraum für Veranstaltungen sowie Büroräume zur Verfügung. Im Außenbereich sind unter anderem eine Rasenfläche, Sitzgelegenheiten, Spielgeräte und 17 Auto-Stellplätze entstanden. Die Volkssolidarität Kreisverband Rostock-Stadt e.V. ist Träger des Zentrums. Die Rostocker Tafel e.V. hat im Gebäude einen separat zugänglichen Raum für die Essenausgabe erhalten. "Erstmals wird direkt am Zentrum ein Kunstautomat für Souvenirs aus Dierkow in Betrieb genommen werden", sagte Glawe.

Wirtschaftsministerium unterstützt vor Ort

Die Gesamtkosten des Neubaus betrugen rund drei Millionen Euro. Das Wirtschaftsministerium unterstützt das Vorhaben aus der Städtebauförderung in Höhe von rund einer Million Euro. Mit Unterstützung der Städtebauförderung konnten in Dierkow unter anderem die Modernisierung der Grundschule "Ostseekinder" in der Walter-Butzek-Straße 23 und die Freiflächengestaltung Dierkower Höhe realisiert werden.

Einweihung des Stadtteil- und Begegnungszentrums im Rahmen des 2. bundesweiten "Tages der Städtebauförderung"

Die Veranstaltung findet im Vorfeld des 2. bundesweiten "Tages der Städtebauförderung 2016" (21.05.2016) statt. Die Rostocker Gesellschaft für Stadterneuerung, Stadtentwicklung und Wohnungsbau mbH (RGS) hat weitere Veranstaltungen zu diesem Anlass organisiert. Weitere Informationen unter www.tag-der-staedtebaufoerderung.de.

 

Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Gesundheit & Soziales | Fr., 20.05.2016 - 11:06 Uhr | Seitenaufrufe: 47
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2019