Drei Fahndungstreffer, Pässe vergessen und Fahrausweis verfälscht / News / Seestadt Rostock
Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Rostock-Warnemünde (PIHR) • Am 15.08.2018 wurde durch einen Zeugen bekannt, dass eine männliche Person völlig nackt exhibitionistische Handlungen an sich vornimmt und das direkt am St...
Quelle: HRO-News.de | Mi., 15.08.2018 - 19:36 Uhr
Rostock (PIHR) • Der Diebstahl einer Bronzetafel von einem Bankgebäude in der Buchbinderstraße beschäftigt aktuell die Rostocker Kriminalpolizei.
Quelle: HRO-News.de | Mi., 15.08.2018 - 10:50 Uhr
Rostock (MBWK) • Mit den sechswöchigen Sommerferien geht die schönste Zeit des Jahres langsam zu Ende. Am Montag, 20. August 2018, starten 150.000 Schülerinnen und Schüle...
Quelle: HRO-News.de | Di., 14.08.2018 - 14:00 Uhr
Rostock (PIHR) • In den frühen Morgenstunden des 14.08.2018, gegen 00:30 Uhr meldete
Quelle: HRO-News.de | Di., 14.08.2018 - 05:00 Uhr
Fast jeden Tag legt in Rostock-Warnemünde ein Kreuzfahrtschiff an - mit bis zu 2.000 Passagieren. Geld geben diese Touristen wenig aus, dafür sorgen sie für einen Massenandrang.
Quelle: NDR.de | Di., 14.08.2018 - 08:10 Uhr
Die Deutsche Bahn beginnt im Herbst mit der Sanierung der Strecke. Die Arbeiten sollen bis 2020 dauern. Zeitweise gibt es eine Vollsperrung. Ein Konzept für den Schienenersatzverkehr liegt bisher nicht vor - die Rostocker CDU befürchtet ein Chaos.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Do., 16.08.2018 - 19:31 Uhr
Der Ortsbeirat Warnemünde stimmt den Plänen von Rostock Port für einen neuen Terminal zu. Noch im Herbst könnte mit den Bauarbeiten begonnen werden.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Do., 16.08.2018 - 15:28 Uhr

Drei Fahndungstreffer, Pässe vergessen und Fahrausweis verfälscht

Rostock (BPHR) • Gleich drei Mal blinkte der Fahndungscomputer bei Kontrollen der Bundespolizei am gestrigen Samstag, den 24.02.2018 am Hauptbahnhof und im Seehafen Rostock auf.


Gegen 13:45 Uhr war es ein 20-jähriger Deutscher, der ohne Fahrausweis den Intercity aus München nutzte. Barmittel konnte er auch nicht vorweisen und konnte somit die Nachlöse auch nicht zahlen. Bei der Überprüfung der Personalien stellten die Beamten dann fest, dass gegen den Mann neun Fahndungsausschreibungen bestanden . Gesucht wurde er u.a. als Zeuge und Auskunftsperson, wegen Vortäuschen einer Straftat, Sachbeschädigung und Beleidigung.


Im Seehafen Rostock war es zunächst ein 28-jähriger rumänischer Staatsangehöriger, der den Beamten bei einer Kontrolle auffiel und von der Staatsanwaltschaft Verden wegen Diebstahls gesucht wurde.


Nachdem von beiden Personen die aktuelle Wohnanschrift ermittelt wurde, konnten diese die Dienststelle verlassen.


Anders erging es einem bulgarischen Staatsangehörigen bei der Kontrolle im Seehafen. Gegen ihn lag ein Untersuchungshaftbefehl wegen Betruges des Amtsgerichtes Oberhausen vor. Er wurde festgenommen und nun entscheidet der Haftrichter über den Fortbestand der Haft.


Zudem wurden zwei afghanische Staatsangehörige nach ihrer Einreise aus Schweden ohne Pässe festgestellt. Gegenüber den Beamten gaben sie an ihre Pässe vergessen zu haben. Nach der Fertigung einer Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Aufenthaltsgesetz und Erhebung einer Sicherheitsleistung in Höhe von 1000,- schwedischen Kronen (ca. 100,- Euro) traten sie ihre Rückreise nach Schweden an.


Mit einem verfälschten Fahrausweis war ein junger Mann in der S-Bahn unterwegs. Bei der Kontrolle der Fahrausweise durch Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes der Deutschen Bahn AG konnte Unregelmäßigkeiten an der Fahrkarte festgestellt werden. Diese verständigten die Bundespolizisten. Von diesen konnte vor Ort festgestellt werden, dass das Gültigkeitsdatum des Tickets verändert wurde. Nun muss er sich wegen des Verdachts der Urkundenfälschung und des Erschleichens von Leistungen verantworten.

Frank Schmoll



Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Polizeibericht | So., 25.02.2018 - 10:26 Uhr | Seitenaufrufe: 39
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2018