STADTRADELN 2014 beginnt in Rostock am 11. Juni / News / Seestadt Rostock
Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Rostock-Lütten Klein (PIHR) • Am 17.08.2018 kam es gegen 15:45 Uhr im Bereich des
Quelle: HRO-News.de | Fr., 17.08.2018 - 23:10 Uhr
Fußgängerin von Straßenbahn erfasst und schwer verletzt - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Am Nachmittag hat sich in Lütten Klein ein Verkehrsunfall zwischen einer Straßenbahn und einer Fußgängerin ereignet.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 17.08.2018 - 18:46 Uhr
Eine 62-jährige Fußgängerin ist in Rostock von einer Straßenbahn angefahren und schwer verletzt worden.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Sa., 18.08.2018 - 10:07 Uhr
Der Ortsbeirat Warnemünde stimmt den Plänen von Rostock Port für einen neuen Terminal zu. Noch im Herbst könnte mit den Bauarbeiten begonnen werden.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Do., 16.08.2018 - 15:28 Uhr
Die Deutsche Bahn beginnt im Herbst mit der Sanierung der Strecke. Die Arbeiten sollen bis 2020 dauern. Zeitweise gibt es eine Vollsperrung. Ein Konzept für den Schienenersatzverkehr liegt bisher nicht vor - die Rostocker CDU befürchtet ein Chaos.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Do., 16.08.2018 - 19:31 Uhr
Im Rostocker Stadtteil Lütten Klein kam es zu einem schweren Verkehrsunfall. Eine 62-Jährige geriet unter die tonnenschwere Tram.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Fr., 17.08.2018 - 18:57 Uhr
Rostock vor dem Verkehrskollaps? - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Im Oktober und November soll die S-Bahn-Strecke von Marienehe nach Warnemünde voll gesperrt werden.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Do., 16.08.2018 - 21:00 Uhr

STADTRADELN 2014 beginnt in Rostock am 11. Juni

Rostock (HRPS) • Die Hansestadt Rostock radelt im Jahr 2014 bereits zum fünften Mal in Folge bei der bundesweiten Klimabündnis-Kampagne STADTRADELN mit, informiert das Umweltamt. Am 11. Juni 2014 fällt der Startschuss für das Rostocker STADTRADELN. Der dreiwöchige Aktionszeitraum endet am 1. Juli 2014. Teilnehmen kann jede Person, die in der Hansestadt Rostock lebt, arbeitet oder zur Schule geht. Drei Wochen lang fließen wieder alle beruflich und privat mit dem Fahrrad zurückgelegten Kilometer in die Gesamtwertung ein, die im Online-Radelkalender dokumentiert werden.
Bisher haben sich bundesweit bereits mehr als 80 Kommunen angemeldet.
Besonders erfreulich ist, dass die Hansestadt Rostock in diesem Jahr dabei erstmalig Konkurrenz aus dem eigenen Bundesland erhält. Die Hansestadt Stralsund und der Landkreis Vorpommern-Rügen radeln ebenfalls um die Wette mit. Die Nordlichter treten bereits ab 10. Mai 2014 in die Pedalen.

Es gilt, das Ergebnis aus dem Vorjahr zu übertreffen. Knapp 1600 Radlerinnen und Radler waren 2014 für die Hansestadt Rostock unterwegs.
Über 224.000 Kilometer wurden zurückgelegt und somit im Vergleich zu Autofahrten rund 32 Tonnen Kohlendioxid eingespart. Insgesamt führte dieses Ergebnis die Hansestadt im bundesweiten Vergleich auf Platz 12 von insgesamt 201 teilnehmenden Kommunen.

"Es wäre großartig, unter die Top Ten zu kommen", wünscht sich Holger Matthäus, Senator für Bau und Umwelt und Schirmherr des Rostocker STADTRADELN. "Dazu brauchen wir aber noch mehr Unterstützung, insbesondere aus der Stadtverwaltung und der Kommunalpolitik. Die bis dahin neu gewählte Bürgerschaft könnte somit gleich zu Beginn ihrer Legislaturperiode ein deutliches Zeichen für den Klimaschutz in der Hansestadt Rostock setzen."

Das Klimabündnis sucht darüber hinaus die STADTRADLER-STARs - Personen, die für drei Wochen komplett auf ihr Auto verzichten, nur das Rad nutzen und über ihre Erfahrungen auf der Kampagnenhomepage berichten. Die ersten fünf angemeldeten STADTRADLER-STARs erhalten  als  Motivation  zu Beginn einen  hochwertigen Fahrradcomputer zur  Ermittlung  der geradelten  Kilometer. Sind  sämtliche  Verpflichtungen  eingehalten worden, gibt es nach der lokalen STADTRADELN-Aktionsphase für die STADTRADLER-STARs eine wasserdichte Fahrradtasche im STADTRADELN-Design.


Für die Anmeldung zum STADTRADLER-STAR melden Interessenten sich bitte im Amt für Umweltschutz. Auch bei allen anderen Fragen rund um das Mitmachen vor Ort ist wieder die Klimaschutzmanagerin im Amt für Umweltschutz erreichbar. Kontakt: Ilona Hartmann, Tel. 0381 381-7310, ilona.hartmann@rostock.de. Alle Informationen zum Stadtradeln gibt es im Internet unter www.stadtradeln.de.

Ulrich Kunze



Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Umwelt & Natur | Mo., 05.05.2014 - 00:00 Uhr | Seitenaufrufe: 105
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2018