Rostock nimmt an EU-Expertentagung zu Kreuzschifffahrt teil / News / Seestadt Rostock
Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Plädoyers im Rostocker Prostituierten-Prozess: Fortsetzung - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Im Prozess um brutale Übergriffe auf zwei Prostituierte sollen am Landgericht Rostock heute die Nebenklage und die Verteidigung ihre Plädoyers halten. Die Staatsanwaltschaft hatte dem 28-jährigen Angeklagten ursprünglich versuchten Totschlag vorgeworfe...
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mi., 05:26 Uhr
Rostock-Evershagen (HRPS) - Am Montag, 23. September 2019, sind für Evershagen mehrere Versammlungen und Aufzüge angemeldet, die mit Verkehrseinschränkungen verbunden sein werden. In diesem Zusammenhang werden von 10 bis 24 Uhr in folgenden Straßen Haltverbote angeordnet (bitte Beschilderungen beachten): - Maxim-Gorki-Straße 7 bis 66...
Quelle: HRO-News.de | Fr., 08:10 Uhr
Protestaktionen zum globalen Klimastreik auch im Nordosten - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Rostock/Schwerin/Neubrandenburg (dpa/mv) - Der globale Klimastreik der Fridays for Future-Bewegung erfasst auch Mecklenburg-Vorpommern. Heute sind in mindestens
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 05:13 Uhr
Fußball-Drittligist Hansa Rostock hat mit einem 2:1-Sieg bei Eintracht Braunschweig wichtige Punkte geholt. Braunschweig büßte dabei die Tabellenführung ein.
Quelle: NDR.de | Mo., 05:01 Uhr
Die Hilfsorganisation ?Rostock hilft? kritisiert die Entscheidung. Auch weil die Gemeinschaftsunterkünfte im Landkreis aktuell nicht voll ausgelastet sind. Die Hansestadt Rostock will dagegen mehr Flüchtlinge aufnehmen, als sie müsste.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 06:50 Uhr
Auf der Autobahn 20 kommt es ab Dienstagmorgen zu weiteren Behinderungen. Gleich an drei weiteren Abschnitten werden die Fahrbahnen saniert - Höhe Wismar, Rostock und Friedland.
Quelle: NDR.de | Mo., 06:48 Uhr
Ein über Mecklenburg-Vorpommern ziehendes Sturmtief hat Schäden verursacht. In Rostock musste die Feuerwehr rund 20 Mal ausrücken, auf der Müritz kenterte ein Segelboot.
Quelle: NDR.de | Mi., 06:01 Uhr

Rostock nimmt an EU-Expertentagung zu Kreuzschifffahrt teil

Rostock/Rhodos (hrps) • Die Hansestadt Rostock nimmt an einer Expertentagung im griechischen Rhodos teil, die im Rahmen des Projektes URB ACT Project CTUR (Cruise Traffic and Urban Regeneration) der Europäischen Union am 9. und 10. Dezember 2010 stattfindet.

Ziel des Projektes ist die Stärkung des Zusammenspiels zwischen Stadt- und Regionalentwicklung und der Kreuzschifffahrt. So wird elf europäischen Städten ermöglicht, Erfahrungen auszutauschen und durch lokale Fallstudien Entwicklungspotentiale aufzudecken. Die Hansestadt Rostock will durch die Teilnahme an dem Projekt nicht nur die Anzahl der Schiffsanläufe an der Warnow steigern, sondern auch die Zahl der Tagesgäste steigern, die sich für einen Kurzbesuch der Hansestadt und seines Seebades Warnemünde interessieren.

Rostock ist nicht mehr darauf angewiesen, nur als `Hafen von Berlin für sich zu werben.  Unsere Stadt ist attraktiv genug, den Gästen von Kreuzfahrtschiffen einen angenehmen und erlebnisreichen Aufenthalt zu bieten“, so Georg Scholze, Senator für Finanzen, Verwaltung und Ordnung als Leiter der dreiköpfigen Rostocker Delegation. „Die Passagierschifffahrt genießt in Rostock einen hohen Stellenwert. Wir wollen die Rahmenbedingungen für Fähr- und Kreuzschifffahrt weiter verbessern und so dazu beitragen, Wertschöpfungsketten  zu Gunsten der
Region wirken lassen.“ Hierzu wird sich Senator Georg Scholze mit seinem Amtskollegen aus Rhodos austauschen. Die griechischen Gastgeber interessiert insbesondere, wie es Rostock innerhalb von nur 20 Jahren gelungen ist, sich als internationaler Kreuzfahrtstandort zu etablieren.

Das internationale CTUR-Partnernetzwerk traf sich bereits Anfang Juli 2010 in Rostock. In dem Projekt fließen die Erfahrungen aus Neapel und Triest (Italien), Rhodos (Griechenland), Alicante und Valencia (Spanien), Dublin (Irland), Helsinki (Finnland), Istanbul (Türkei), Matosinhos (Portugal), Varna (Bulgarien) und Rostock zusammen.

Weitere Informationen:
urbact.eu/en/projects/port-cities/ctur


Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Tourismus | Mi., 08.12.2010 - 18:31 Uhr | Seitenaufrufe: 109
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2019