Besuche HRO-News.de auf facebook

News

 

Top 7 - Meist gelesene News
Reetdachhaus fängt nach Blitzeinschlag Feuer - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Augenzeugen riefen nach einem lauten Knall umgehend die Feuerwehr.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | So., 06:49 Uhr
Bahnhofsvorplatz soll modernen, maritimen Look bekommen - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Die Gastro-Lok wird laut Manager Ingo Mau nicht zurückkehren. Ob neue Buden entstehen oder Parkplätze, ist noch offen.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mo., 05:12 Uhr
Reporter Steffen Schneider taucht in Lütten Klein in die Vergangenheit ein und trifft zwei Jugendfreunde. Die spielten mit ihrer Band Concordia damals beim Jugendtanz im "Riga".
Quelle: NDR.de | Sa., 06:01 Uhr
Glatter Aal und Rosengarten bekommen neues Gesicht - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Wenn die Wohnungen im historischen Zentrum bezogen sind, macht sich die Gesellschaft für Stadtentwicklung ans Werk.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mo., 05:12 Uhr
Fernwärmenetz in Evershagen wird saniert - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Aufgrund der Arbeiten kommt es im kompletten Stadtteil zum Ausfall der Heizung und teilweise der Warmwasserversorgung.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | So., 06:49 Uhr
Satower Straße ab 1. Juli dicht - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Um diverse Versorgungsleitungen zu erneuern, wird in einem zweijährigen Mammutprojekt an der Verkehrsader gebaut.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | So., 06:49 Uhr
Erhebliche Einschränkungen auf den Rostocker Straßen ab dieser Woche: Am Holbeinplatz wird die Fahrbahn ab Dienstag von vier auf zwei Spuren verengt. Die Satower Straße wird ab Mittwoch komplett gesperrt. Die OZ nennt Hintergründe und Ausweich-Routen.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Di., 06:13 Uhr
Rostock nimmt an EU-Expertentagung zu Kreuzschifffahrt teil
Rostock/Rhodos • Die Hansestadt Rostock nimmt an einer Expertentagung im griechischen Rhodos teil, die im Rahmen des Projektes URB ACT Project CTUR (Cruise Traffic and Urban Regeneration) der Europäischen Union am 9. und 10. Dezember 2010 stattfindet.

Ziel des Projektes ist die Stärkung des Zusammenspiels zwischen Stadt- und Regionalentwicklung und der Kreuzschifffahrt. So wird elf europäischen Städten ermöglicht, Erfahrungen auszutauschen und durch lokale Fallstudien Entwicklungspotentiale aufzudecken. Die Hansestadt Rostock will durch die Teilnahme an dem Projekt nicht nur die Anzahl der Schiffsanläufe an der Warnow steigern, sondern auch die Zahl der Tagesgäste steigern, die sich für einen Kurzbesuch der Hansestadt und seines Seebades Warnemünde interessieren.

Rostock ist nicht mehr darauf angewiesen, nur als `Hafen von Berlin für sich zu werben.  Unsere Stadt ist attraktiv genug, den Gästen von Kreuzfahrtschiffen einen angenehmen und erlebnisreichen Aufenthalt zu bieten“, so Georg Scholze, Senator für Finanzen, Verwaltung und Ordnung als Leiter der dreiköpfigen Rostocker Delegation. „Die Passagierschifffahrt genießt in Rostock einen hohen Stellenwert. Wir wollen die Rahmenbedingungen für Fähr- und Kreuzschifffahrt weiter verbessern und so dazu beitragen, Wertschöpfungsketten  zu Gunsten der
Region wirken lassen.“ Hierzu wird sich Senator Georg Scholze mit seinem Amtskollegen aus Rhodos austauschen. Die griechischen Gastgeber interessiert insbesondere, wie es Rostock innerhalb von nur 20 Jahren gelungen ist, sich als internationaler Kreuzfahrtstandort zu etablieren.

Das internationale CTUR-Partnernetzwerk traf sich bereits Anfang Juli 2010 in Rostock. In dem Projekt fließen die Erfahrungen aus Neapel und Triest (Italien), Rhodos (Griechenland), Alicante und Valencia (Spanien), Dublin (Irland), Helsinki (Finnland), Istanbul (Türkei), Matosinhos (Portugal), Varna (Bulgarien) und Rostock zusammen.

Weitere Informationen:
urbact.eu/en/projects/port-cities/ctur
Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Tourismus | Mi., 08.12.2010 18:31 Uhr | Seitenaufrufe: 136
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2020