Besuche HRO-News.de auf facebook

News

 

Top 7 - Meist gelesene News
Ein Team der Uni Rostock forscht in einem riesigen Wasserbecken an der Aerodynamik von Flugzeugen. Flugzeug-Forschung in einem Wasserschleppkanal.
Quelle: NDR.de | Mi., 05:39 Uhr
Seit Anfang Juli haben die Schulferien in vielen Bundesländern angefangen. Dass auch in Markgrafenheide in Rostock die Corona-Regeln eingehalten werden, dafür sorgen die Strandvögte.
Quelle: NDR.de | Do., 05:02 Uhr
Decathlon verspricht, weiter auf Rostock zu warten - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Das Land gab Anfang 2020 grünes Licht für die Filiale in Schutow. Bis zum Baustart könnten aber noch zwei Jahre vergehen.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mi., 05:52 Uhr
Nachdem eine Trennwand in der Rostocker Ikea-Filiale auf ein zweijähriges Mädchen gefallen ist, stellt sich die Frage: Wer ist schuld an dem Unglück? Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft sowie eine Rostocker Rechtsanwältin geben Ausk...
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Do., 08:01 Uhr
?Auf Dauer geht das so nicht weiter? - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Personalkosten treiben Preise für Bewohner von Pflegeheimen in Höhe. Trägern wie dem Verein Auf der Tenne sind Hände gebunden.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Do., 06:49 Uhr
Im Raum Rostock sind innerhalb von zwei Wochen 18 Wohnungsdurchsuchungen wegen des Verdachts des Besitzes und der Verbreitung kinderpornografischen Materials erfolgt. Der Fahndungsdruck steigt.
Quelle: NDR.de | Do., 07:52 Uhr
?Virtual Rostock? bietet Nervenkitzel mit Sicherheitsnetz - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Ab Mitte Juli tauchen Besucher in der Grubenstraße in eine andere Welt. Neben Spielen sind Bildungsangebote geplant.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 05:48 Uhr
Hohe Strafen für kontrollierte Radfahrer
Rostock-Dierkow • Häufig sind die von Radfahrern verursachten Verkehrsunfälle auf die Missachtung grundlegender Verkehrsregeln, vor allem das Nichtbeachten von roten Ampeln zurück zu führen.
Die Ergebnisse einer Fahrradkontrolle am 05.05.2011 in Rostock bestätigen dies mit einem Negativrekord.

Von 09:00 Uhr bis 11:00 Uhr kontrollierten Beamte des Polizeireviers Dierkow gestern in Höhe einer Lichtzeichenanlage am Dierkower Damm insgesamt 48 Fahrradfahrer. 34 Radfahrer waren trotz Polizeipräsenz bei „Rot“ gefahren. Dafür drohen den Radlern jetzt Geldbußen von 100,- Euro. Für die Führerscheininhaber unter ihnen gibt es zusätzlich einen Punkt.
Bei weiteren vier Verkehrsteilnehmern wiesen die Fahrräder technische Mängel auf.

Unter dem Motto „Radfahren-aber-sicher“ führt die Polizeiinspektion Rostock im Monat Mai verstärkt Kontrollen von Fahrradfahrern durch.
Immer wieder nutzten Radler nicht die vorgeschriebenen Fahrradwege bzw. Fahrbahnen. Sorglose und teilweise bewusst riskante Fahrweise führt immer wieder zu gefährlichen Situationen im Straßenverkehr. In den vergangenen Jahren registrierte die Polizeiinspektion Rostock eine Vielzahl von Verkehrsunfällen mit Radfahrern. So verunglückten im Jahr 2010 insgesamt 373 Fahrradfahrer auf den Straßen der Hansestadt Rostock. Ein Radfahrer verstarb in Folge eines Verkehrsunfalls.

Zur Erhöhung der Verkehrssicherheit werden die Beamten aller drei Polizeireviere im Monat Mai im gesamten Stadtgebiet fast täglich Fahrradfahrer und deren Räder kontrollieren. Die gestrige Kontrolle zeigt, dass diese Maßnahmen dringend notwendig sind.
Yvonne Burand
Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Polizeibericht | Fr., 06.05.2011 18:37 Uhr | Seitenaufrufe: 70
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2020