Besuche HRO-News.de auf facebook

News

 

Top 7 - Meist gelesene News
Bereits am Mittwoch hat eine Sturmflut die Küste von Mecklenburg-Vorpommern getroffen. Es besteht Hochwassergefahr, vielerorts gab es Überschwemmungen. Die OZ berichtet live aus den betroffenen Städten und Gemeinden von Wismar über Rostock bis zu den I...
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Do., 05:01 Uhr
Ins frisch sanierte Gutshaus zieht wieder Leben ein - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Rund 1,12 Millionen Euro fließen in den Umbau des Erdgeschosses. Tagespflege bezieht Räume.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Do., 06:25 Uhr
Wegen eines Schleusenwärterstreikes hat die ?Arosa Silva? fast 80 Stunden keinen regulären Halt eingelegt. Viele Möglichkeiten, sich die Zeit auf dem Schiff zu vertreiben, gibt es wegen der Hygienemaßnahmen nicht.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Sa., 05:24 Uhr
Kleidung, Schmuck, Accessoires und jede Menge Einzelstücke können Besucher am Sonntag in Warnemünder entdecken.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | So., 08:18 Uhr
Rostocker Stadtpolitiker bleiben bei harter Haltung - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Die Stadt soll keine zwei Millionen Euro bezahlen, damit teure Tickets für Busse und Bahnen verhindert werden können.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 05:04 Uhr
Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) bleibt hart: Reisende aus Risikogebieten müssen in MV weiterhin zwei Wochen in Quarantäne. Doch: Wenn sich alle Bundesländer an die neuen Corona-Regeln halten, könnte es Lockerungen für die Branche geben.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Do., 05:38 Uhr
Die Feuerwehren in Rostock müssen in einer bestimmten Zeit am Einsatzort sein ? das ist gesetzlich vorgeschrieben. Immer öfter schaffen sie es jedoch nicht, die Fristen einzuhalten. In welchen Stadtteilen es besonders schlimm ist und was der Feuerwehr-...
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 07:40 Uhr
120 Jahre Fleischerei Seibt in Rostock • Rudolph: Erfolg durch familiäre Eigenproduktion
Rostock - Kröpeliner-Tor-Vorstadt • Die Fleischerei Seibt feiert ihr 120-jähriges Jubiläum in Rostock. "Hier wird Tradition gelebt. Das Familienunternehmen behauptet sich mit seinen Produkten in hochwertiger Qualität in vierter Generation auf dem Markt. Durch den kontinuierlichen und modernen Ausbau des Sortiments und der Erweiterung des Geschäftsbereiches wird die Wettbe-werbsfähigkeit des Unternehmens am Markt weiter gestärkt", sagte der Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Dr. Stefan Rudolph am Dienstag vor Ort.

Die Fleischerei Seibt in Rostock gehört zu einer der wichtigsten Branchen in MV, der Ernährungsindustrie. "Diese Branche ist nach Beschäftigten und Umsatz der größte Industriezweig im Land innerhalb des verarbeitenden Gewerbes", so Rudolph weiter. Der Anteil der Ernährungsindustrie am Gesamtumsatz des verarbeitenden Gewerbes beträgt 38 Prozent. Die Branche erwirtschaftete im ersten Halbjahr 2010 einen Umsatz von rund 1,8 Milliarden Euro. "Wichtig ist, dass die in Mecklenburg-Vorpommern erzeugten Rohstoffe bei uns im Land verarbeitet und veredelt werden", sagte Rudolph.

"Mecklenburg-Vorpommern hat sich zu einem attraktiven Standort für die Ernährungsindustrie entwickelt und bietet gute Rahmenbedingungen für Investitionen", so Rudolph abschließend. Im ersten Halbjahr 2010 waren in den 90 Betrieben der Ernährungswirtschaft mit mehr als 50 Beschäftigten rund 14.300 Mitarbeiter tätig. Zu den bedeutendsten Produktionsbereichen gehören die Backwarenindustrie, die Fleischverarbeitung, die Milchverarbeitung, die Fischverarbeitung und die Getränkeherstellung.

Informationen zum Unternehmen

Nach Angaben des Unternehmens wurde die Fleischerei 1890 von Fritz und Henriette Seibt eröffnet. 1928 fand der erste große Umbau statt. Gisela Stach, geb. Seibt, hat nach erfolgreich bestandener Meisterprüfung 1962 die Fleischerei übernommen. Im Jubiläumsjahr 1990 ist der Laden umgebaut worden, das Angebot wurde durch einen Imbiss erweitert. Zusätzlich wurde seit 1993 für Feiern und Feste ein hauseigener Partyservice eingerichtet. Heute wird das Geschäft in vierter Generation von Andreas Stach geleitet. Neun Mitarbeiter arbeiten im Unternehmen. Das komplette Wurst- und Fleischangebot wird selbst produziert.
Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Wirtschaft | Di., 19.10.2010 19:13 Uhr | Seitenaufrufe: 709
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2020