Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Rostock/Schwerin (HRPS) • Die Historische Kommission für Mecklenburg e.V. mit Sitz in Schwerin hat jetzt mit der Publikation "Rostock und seine Nachbarn in der Geschichte" einen inte...
Quelle: HRO-News.de | Do., 15.11.2018 - 06:29 Uhr
Rostock-Lichtenhagen (PIHR) • Ein folgenschwerer Verkehrsunfall ereignete sich heute Mittag im Stadtteil Lichtenhagen. Dabei erlitt eine 77-jährige Fußgängerin schwerste Verletzungen, ...
Quelle: HRO-News.de | Do., 15.11.2018 - 16:45 Uhr
Am Kröpeliner Tor steht schon seit Tagen die erste Bude für den Rostocker Weihnachtsmarkt. Doch die muss nun wieder abgebaut werden. Das Amt hat es entschieden ? und streitet mit dem Gastronomen.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Do., 15.11.2018 - 11:45 Uhr
Eine Festung vorm Stadion - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
2400 Demonstranten werden heute zum AfD-Aufmarsch und der Gegenbewegung im Hansaviertel erwartet.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 16.11.2018 - 05:26 Uhr
Arbeiter stürzt 70 Meter in den Tod - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Tragödie am Kühlturm: Bei Fassadenarbeiten in 80 Metern Höhe ist heute ein Tragekorb abgestürzt. Ein Mann kam ums Leben.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Do., 15.11.2018 - 12:40 Uhr
Großgemeinde vor Rostocks Toren geplant - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Die Gemeinden Elmenhorst, Admannshagen-Bargeshagen und Ostseebad Nienhagen wollen fusionieren.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 16.11.2018 - 05:26 Uhr
Die Grünanlagen im geplanten Wohngebiet sollen für alle Rostocker frei zugänglich sein. Etwa ein Drittel der Gesamtfläche wird nicht bebaut.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Do., 15.11.2018 - 18:40 Uhr

Verkehrskontrolle endete mit Anzeigen wegen Gefährdung des öffentlichen Straßenverkehrs und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte

Rostock-Lichtenhagen (PIHR) • Die spätere Tatverdächtige sollte am 08.02.2016, gegen 20.20 Uhr als
PKW-Fahrerin in Rostock-Lichtenhagen im Bereich der Warnowallee einer
allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen werden. Nach dem Anhalten des PKW kam die 29-jährige Frau den Anweisungen der Beamten in keiner Weise nach, verblieb im Fahrzeug und verschloss dieses von innen.
Eine Kommunikation war durch die verschlossene Fahrertür kaum
möglich. Nach mehrfacher erfolgloser Aufforderung, die Fahrertür zu öffnen, entschlossen sich die Beamten, die Scheibe einer Fahrzeugtür gewaltsam zu öffnen, um so die polizeilichen Kontrollmaßnahmen realisieren zu können. Noch bevor es dazu kam, fuhr die Fahrerin plötzlich los, rammte dabei einen Streifenwagen und lenkte ihr Fahrzeug direkt auf eine Polizistin zu. Die Beamtin konnte sich nur
durch einen Sprung retten. Nach einer kurzen Flucht gelang es den Polizisten, die Frau an ihrer Wohnung in der Saßnitzer Straße festzunehmen. Um die Tatverdächtige unter Kontrolle zu bringen und den hinzugekommenen Partner, der die polizeilichen Maßnahmen massiv behinderte, abzuhalten, musste durch die Einsatzkräfte Reizstoffspray eingesetzt werden. Durch die rücksichtslose und aggressive Verhaltensweise der Frau wurden 2 Polizeibeamte leicht verletzt und ein Streifenwagen nicht unerheblich beschädigt.
Eine erste Prüfung der Personalien der Fahrerin ergab, dass die Frau polizeilich u. a. bereits wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz bekannt ist. Der Kriminaldauerdienst nahm die
Ermittlungen, die noch nicht abgeschlossen sind, unmittelbar vor Ort auf.

Gilbert Küchler



Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Polizeibericht | Di., 09.02.2016 - 00:47 Uhr | Seitenaufrufe: 34
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2018