Besuche HRO-News.de auf facebook

News

 

Top 7 - Meist gelesene News
Haus ?Blütenmeer? schafft Platz für Kinder in Dierkow - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Im September öffnet der Gebäudekomplex für Krippe-, Kita- und Hortkinder seine Türen in der Lorenzstraße 66.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 05:49 Uhr
Polizeichef: ?Andere Städte hat es schlimmer getroffen? - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Wie die Corona-Beschränkungen die Arbeit verändert haben und wo es neue Einsatzschwerpunkte gibt, erklärt Polizeichef Achim Segebarth im Interview.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 05:49 Uhr
Im Rostocker Stadtteil Evershagen kam es am Sonnabend zu einem schweren Unfall. Auch ein Polizeiwagen auf Einsatzfahrt war beteiligt. Sechs Personen wurden verletzt, darunter die drei Beamten aus dem Polizeiauto.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | So., 05:39 Uhr
Eintracht Braunschweig könnte am Mittwoch mit einem Sieg gegen Mannheim und bei gleichzeitigen Patzern der Konkurrenz vorzeitig aufsteigen. Rostocks Chancen auf den Sprung nach oben sind nur noch gering.
Quelle: WDR.de | Mi., 05:00 Uhr
Schwer bewaffnete Polizisten im Rostocker Plattenbauviertel: Ein Mann schießt mehrfach im Innenhof eines Mehrfamilienhauses. Polizei nimmt Verdächtigen fest.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 05:25 Uhr
Ein 39-jähriger Mann soll seine Eltern mit Messerstichen in Rostock getötet haben. Am Silvestermorgen 2019 gestand er die Tat vor der Polizei. Die Motive sind noch ungeklärt.
Quelle: NDR.de | Mi., 05:15 Uhr
Rostock/Mecklenburg-Vorpommern (MLUV) -   Am 22. Juli ist Landeszootag. Die Landesregierung und der Landeszooverband laden an diesem Tag alle Kinder aus Mecklenburg-Vorpommern bis zu einem Alter von 14 Jahren zu einem kostenlosen Besuch in 20 Zoos, Tierparks und anderen Einrichtungen ein. "Ich bin dem Landeszooverband und allen beteiligten Einrichtungen...
Quelle: HRO-News.de | Mi., 17:30 Uhr
Ehemalige Polizisten als Seniorensicherheitsberater in Rostock aktiv
Rostock • In dem Projekt "Seniorensicherheitsberater MV", das im letzten Jahr vom Landesseniorenbeirat und dem Landeskriminalamt ins Leben gerufen wurde, engagieren sich ehemalige Polizisten ehrenamtlich für die Senioren in ihrer Region.


Seit heute nun stehen auch in der Hansestadt zwei ehemalige Kollegen den Rostockern als Berater mit Rat und Tat zur Seite. In ihrer ersten Veranstaltung, die in einer Senioreneinrichtung in der Rostocker Innenstadt stadtfand, erhielten die beiden heute ihre Berufungsurkunden.


Mit Hartmut Olthoff und Ullrich Hinckfoth konnten zwei "alte Hasen" für diese Tätigkeit gewonnen werden, die neben ihrer Lebenserfahrung auf eine jahrzehntelange Polizeierfahrung zurückgreifen können. Beide zeichnen sich zudem durch eine sympathische und offene Art aus, die es ermöglicht, auch schwierige Themen offen zu besprechen.


Für die Rostocker sind die beiden ehemaligen Polizisten keine Unbekannten. Hartmut Olthoff hat als Koryphäe auf dem Gebiet der Kriminaltechnik dem alten DDR-Spülmittel "Fit" nach der Wende zu neuem Ruhm verholfen. Verdünnt mit einer chemischen Verbindung konnten damit alte und auch bereits weggewischte Blutspuren wieder sichtbar gemacht werden. Das Verfahren wird übrigens heute noch angewandt. Ullrich Hinckfoth war als ausgebildeter Verkehrspolizist ebenfalls lange in Rostock tätig. Beide werden jetzt, koordiniert vom Kommunalen Präventionsrat, Senioren zu verschiedensten Themen rund um Kriminalität und Verkehrssicherheit beraten.


Inhaltliche Schwerpunkte dieser Beratungstätigkeit im Bereich der Kriminalprävention sind u.a. Betrüger und Diebe an der Haustür, Enkeltrick, Gewinnbenachrichtigung, Senioren im Internet, Taschendiebstahl, Straßenraub und Einbruchschutz für Haus und Wohnung. Im Bereich der Verkehrsprävention informieren die Berater zu den Themen: Senioren als Fußgänger, Rad- und Kraftfahrer sowie zum Thema Senioren als Nutzer des Öffentlichen Personennahverkehrs.
Yvonne Hanske
Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Polizeibericht | Do., 16.04.2015 14:07 Uhr | Seitenaufrufe: 47
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2020