Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Rostock-Reutershagen (SKMV) • "Es ist schon beeindruckend, diese Ausstellung mit Fotos von Prominenten auf der Couch von Chefredakteuren der BILD mit einem Kunstwerk des Berliner Künstle...
Quelle: HRO-News.de | Do., 17.01.2019 - 13:30 Uhr
Mehr als 2000 Muslime leben in Rostock, ein Gotteshaus haben sie aber nicht. Stadt und Islamische Gemeinde haben sich nun auf einen Standort für eine Moschee geeinigt: Holbeinplatz, in Nähe des Ostseestadions.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Do., 17.01.2019 - 05:36 Uhr
"67 m ? NEIN!" scheitert mit Bürgerbegehren - vorest - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Nach der Ablehnung ihres Antrags durch die Gemeindevertretung Börgerende legt Bürgerinitiative Widerspruch ein.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 18.01.2019 - 08:03 Uhr
Ostseebad ist total versandet - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Warnemünde ist unter dem Sandsturm ziemlich versandet, am Mittwoch wäre der Name "Sandemünde" angebracht gewesen.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Do., 17.01.2019 - 05:13 Uhr
Andreas Meyer fürchtet, dass der Bau einer neuen Moschee in Rostock Proteste auslösen wird. Dabei hätten auch die Muslime in der Hansestadt das Recht auf ein religiöses Zuhause, kommentiert der Leiter der Lokalredaktion Rostock.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Do., 17.01.2019 - 06:01 Uhr
Rostock (HRPS) • In diesem Jahr wird wieder der "Kulturpreis der Hanse- und Universitätsstadt Rostock" verliehen, teilt das Amt für Kultur, Denkmalpflege und Museen mit. De...
Quelle: HRO-News.de | Fr., 18.01.2019 - 12:06 Uhr
Zähes Warten auf den B-Plan Strand - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Beteiligte treten seit zehn Jahren auf der Stelle - das gefährdet ganze Existenzen. Ortsbeirat drängt auf Fortschritte.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Sa., 19.01.2019 - 08:04 Uhr

Thomas Putensen & Ensemble präsentieren im Stadthafen: „Wunderwalzer“

Rostock-Stadthafen (vtr) • In der einschlägigen Musikszene ist der gebürtige Rostocker Thomas Putensen (Jahrgang 59) – seines Zeichens Schauspieler, Sänger, Pianist und Komponist – längst kein Unbekannter mehr. Seine ersten Vertonungen waren die des Schulgeschichtsbuches sowie Kompositionen und Auftritte mit der Singegruppe seiner Schule. Nach einer Tischlerlehre wechselte er 1979 in die musikalische Sparte des Theaters Greifswald und komponierte Theatermusiken. Später wurde er als Pianist an der Staatlichen Ballettschule Berlin aufgenommen und komponierte zahlreiche Filmmusiken. Aber auch vor der Filmkamera war er zu erleben, erinnert sei an den DEFA-Film „Ete und Ali“, wo er die männliche Hauptrolle spielte. Weitere Rollen in diversen Spielfilmen bis Mitte der 1990er Jahre folgten. In den Folgejahren widmete er sich erfolgreich diversen Musikprojekten, in wechselnder Zusammensetzung u. a. mit Anett Kölpin, Angelika Weiz, Günter Fischer und Georgi Gogow.

Das Konzert „Wunderwalzer“ ist das jüngste Projekt des vielseitigen Künstlers. Neben wilden Etüden auf dem Klavier erklingen nicht nur zarteLieder zwischen Klassik, Blues und Jazz. Die einen nennen es Songs, die anderen Chansons – auf jeden Fall sind es Gesänge. Zarte und nicht so zarte Gesänge aus wilden Gefilden. Sie handeln von kaputten Radio-moderatoren und Navigatoren im Raumschiff Welt, von geklonten Genies und ausgeflippten Rentnern, vom allgegenwärtigen Shoppingwahnsinn und alltäglichem Medienblödsinn – eben davon, wie das wahre Leben wirklich spielt. Das Publikum erwartet beim „Wunderwalzer“ mit Thomas Putensen und seiner Band ein abwechslungsreicher Abend mit bester handgemachter Musik – immer wieder anders, auf jeden Fall hören- und sehenswert.

Freitag, 15. April, 20.00 Uhr, Theater im Stadthafen

Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Kunst & Kultur | Mi., 16.03.2011 - 18:57 Uhr | Seitenaufrufe: 159
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2019