Besuche HRO-News.de auf facebook

News

 

Top 7 - Meist gelesene News
Polizeichef: ?Andere Städte hat es schlimmer getroffen? - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Wie die Corona-Beschränkungen die Arbeit verändert haben und wo es neue Einsatzschwerpunkte gibt, erklärt Polizeichef Achim Segebarth im Interview.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 05:49 Uhr
Haus ?Blütenmeer? schafft Platz für Kinder in Dierkow - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Im September öffnet der Gebäudekomplex für Krippe-, Kita- und Hortkinder seine Türen in der Lorenzstraße 66.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 05:49 Uhr
Im Rostocker Stadtteil Evershagen kam es am Sonnabend zu einem schweren Unfall. Auch ein Polizeiwagen auf Einsatzfahrt war beteiligt. Sechs Personen wurden verletzt, darunter die drei Beamten aus dem Polizeiauto.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | So., 05:39 Uhr
Schwer bewaffnete Polizisten im Rostocker Plattenbauviertel: Ein Mann schießt mehrfach im Innenhof eines Mehrfamilienhauses. Polizei nimmt Verdächtigen fest.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 05:25 Uhr
Anpacken statt quatschen - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
In der Kolumne zum Montag blickt Redakteurin Aline Farbacher auf die Einweihung des Warnemünde Cruise Centers 8 zurück.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mo., 06:04 Uhr
Neuer Entwurf für B-Plan Strand wird vorbereitet - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Derzeit laufen die Arbeiten an einer dritten Version. Mögliches Parkhaus unter den Dünen steht in der Kritik.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mo., 06:04 Uhr
Ein Team der Uni Rostock forscht in einem riesigen Wasserbecken an der Aerodynamik von Flugzeugen. Flugzeug-Forschung in einem Wasserschleppkanal.
Quelle: NDR.de | Mi., 05:39 Uhr
„Forward-Darlehen“ macht’s möglich – Niedrige Zinsen im Voraus sichern
Wer bereits heute auf stabile und niedrige Zinsen für die Zukunft setzt, spart viel Geld bei der Finanzierung der eigenen vier Wände!
Rostock–Kröpeliner-Tor-Vorstadt • „Wir gehen davon aus, dass die Zinsen in den nächsten Monaten und Jahren wieder ansteigen werden“, befürchtet Alexandra Ramson, Teamleiterin Baufinanzierungsberatung bei der OstseeSparkasse Rostock (OSPA). Und sie verspricht: „Wer aber heute schon agiert, kann sich mit einer Anschlussfinanzierung bequem zurücklehnen und sich diese Zinsentwicklung – egal wie hoch die Zinsen steigen – ganz entspannt anschauen. Denn mit einem Forward-Darlehen sichert ihnen die OSPA das historisch einmalige Zinsniveau für die Zukunft und damit langfristig kleine Kosten. So können Wohn- oder Hauseigentümer sich die derzeit niedrigen Zinsen möglichst lange sichern. Das gelte im Übrigen auch für Kunden, die erst später mit dem Bau beginnen oder eine Immobilie erwerben wollen.

Hinter dem Begriff „Forward-Darlehen“ verbirgt sich nichts anderes als eine Kreditbzw. Zinszusage auf Termin. Es handelt sich hier um ein klassisches Annuitätendarlehen, das mit Sondervereinbarungen abgeschlossen wird und das dem Darlehensnehmer erst nach einer bestimmten Vorlaufzeit – bis zu 36 Monate nach Vertragsschluss – ausgezahlt wird. Die Zeitspanne zwischen Vertragsabschluss und gewähltem Laufzeitbeginn wird als Forward-Periode bezeichnet – in diesem Zeitraum fallen keine Bereitstellungszinsen an. Zu bedenken ist, dass der Begriff Forward-Darlehen nur im Zusammenhang mit grundbuchmäßig gesicherten Darlehen verwendet wird.

Mit einem heute vereinbarten Forward-Darlehen lässt sich die zukünftige Anschlussfinanzierung für weitere fünf oder zehn Jahre auf niedrigem Niveau festschreiben. Bis es benötigt wird, läuft das Altdarlehen einfach weiter. Am Ende wird die Restschuld dann mit dem Forward-Darlehen abgelöst. Der Zins für ein Forward-Darlehen ist zwar etwas höher als der normale Zins, liegt aber immer noch deutlich unter dem Mehrjahresdurchschnitt.

Nähere Informationen dazu gibt es auf der Rostocker Hausbau-Messe am 26. und 27. März, jeweils von 10 bis 17 Uhr, im OSPA Zentrum am Vögenteich, oder telefonisch unter der Hotline 0381 643-0.
Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Finanzen | Mi., 16.03.2011 18:35 Uhr | Seitenaufrufe: 189
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2020