Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Rostock (HRPS) • Die Hanse- und Universitätsstadt Rostock wird unter Federführung des Brandschutz- und Rettungsamtes zusammen mit der Reederei Scandlines, dem Havariekomman...
Quelle: HRO-News.de | Mo., 21.01.2019 - 06:45 Uhr
Mehr als 30 Jahre lang hat die Familie von Bruno Jantsch die städtischen Flächen neben ihrem Grundstück bepflanzt und gepflegt. Nun bittet das Rathaus ihn zur Kasse und zieht vor Gericht. Der Rentner ist empört.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Di., 22.01.2019 - 20:12 Uhr
Rostocks soll auf eine Bewerbung um den Titel ?Kulturhauptstadt Europas? im Jahr 2025 verzichten, fordert Oberbürgermeister Roland Methling. Der Rathaus-Chef will sich stattdessen voll auf die Buga im selben Jahr fokussieren.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Di., 22.01.2019 - 18:26 Uhr
Kündigungen beschäftigen nun Landesarbeitsgericht - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Der Rechtsstreit um 225 Kündigungen bei der Kette «Unser Heimatbäcker» (Pasewalk) vor knapp einem Jahr beschäftigt nun das Landesarbeitsgericht in Rostock. Wie ein  Gerichtssprecher am Dienstag mitteilte, liegen elf Berufungsverfahren vor, davon neun V...
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Di., 22.01.2019 - 08:45 Uhr
Im Busreise-Geschäft ist der Name PTI längst eine feste Größe. Nun will der Roggentiner Reiseveranstalter wachsen ? mit neuen Flug- und Fernreisen, im Kreuzfahrtgeschäft und einem neuen Geschäftsführer.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 21.01.2019 - 06:02 Uhr
Polizei schnappt dreisten Dieb - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Bundespolizeiinspektion Rostock stellt dreisten Dieb am Hauptbahnhof.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Di., 22.01.2019 - 11:09 Uhr
Die Stadtverwaltung soll nach Lösungen suchen, wie die Gebühren schon vor dem Jahr 2053 wegfallen können. Das sieht ein Antrag in der Rostocker Bürgerschaft vor. Beteiligung des Bundes soll geprüft werden.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mi., 23.01.2019 - 18:56 Uhr

Straßenaktion mit Unterschriftensammlung zur Kampagne "Mensch.Macht.Handel.Fair"

Rostock-Stadtmitte (HRPS) • Fair-Handels-Akteure fordern in einer bundesweiten Brief-Aktion der Kampagne "Mensch. Macht. Handel. Fair." Bundeskanzlerin Angela Merkel auf, deutsche Unternehmen zu verpflichten, die Menschenrechte weltweit zu schützen. Denn Mitte Juni wird das Bundeskabinett über den Nationalen Aktionsplan für Wirtschaft und Menschenrechte entscheiden und darüber, ob dieser eine verbindliche Unternehmensverantwortung festschreibt.

Das "Fairtrade-Stadt"-Projekt unterstützt die Kampagne "Mensch.Macht.Handel.Fair" mit einer Straßenaktion. Dabei werden Interessenten dazu eingeladen, sich den Forderungen der Kampagne "Mensch. Macht. Handel. Fair." anzuschließen und persönlich einen Brief an Kanzlerin Angela Merkel zu unterschreiben. Die Aktion findet am Freitag, 20. Mai 2016, in der Zeit von 11 bis 14 Uhr an der Ecke Wallanlagen/ Hermannstraße mit Unterstützung von freiwillig Engagierten aus dem Weltladen und dem Ökohaus e.V. Rostock statt.

Der Brief an die Bundeskanzlerin kann auch im Weltladen in der Hermannstraße 36 oder online unter www.forum-fairer-handel.de/kampagne unterzeichnet werden.

Täglich werden weltweit Menschen- und Arbeitsrechte verletzt. Auch deutsche Unternehmen sind entlang ihrer Produktionsketten direkt oder indirekt an Menschenrechtsverletzungen im Ausland beteiligt. Bislang fehlt es international und in Deutschland an verbindlichen menschenrechtlichen Sorgfaltspflichten für Unternehmen.

Kathleen Löpke



Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Gesundheit & Soziales | Di., 17.05.2016 - 15:12 Uhr | Seitenaufrufe: 40
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2019