Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Rostock (HRPS) • Vom 19. bis 26. September 2018 finden zum 13. Mal die Rostocker Film- und Kulturtage "AB`GEDREHT" zur seelischen Gesundheit im Lichtspieltheater Wundervoll s...
Quelle: HRO-News.de | Mi., 19.09.2018 - 11:51 Uhr
Rostock-Kröpeliner-Tor-Vorstadt (HRPS) • Wenn eine Mutter oder ein Vater sich ein Bein bricht, wird darüber gesprochen. Wenn ein Elternteil psychisch erkrankt, wird es oft verheimlicht. Rund 3,8 Mi...
Quelle: HRO-News.de | Mi., 19.09.2018 - 16:57 Uhr
Rostock (HRPS) • "Wir freuen uns über den großen Zulauf von jungen Leuten zur beruflichen Ausbildung in Pflege-, Gesundheitsfachberufen sowie als Erzieher, Medizinischen- u...
Quelle: HRO-News.de | Mi., 19.09.2018 - 16:09 Uhr
Rostock (PIHR) • Über den Notruf der Polizei wurde am heutigen Tage erneut eine Häufung von Betrugsversuchen zum Nachteil älterer Mitmenschen bekannt. Betroffen war diesma...
Quelle: HRO-News.de | Mi., 19.09.2018 - 18:28 Uhr
Rostock (PIHR) • Gleich mehrere Straftaten an Fahrzeugen registrierte die Polizei am 18.09.2018 im Bereich der Hansestadt.
Quelle: HRO-News.de | Mi., 19.09.2018 - 16:01 Uhr
Rostock (HRPS) • Die Klimaschutzleitstelle der Stadtverwaltung freut sich über den gelungenen 10. Klima-Aktionstag anlässlich der Europäischen Mobilitätswoche. Auch in di...
Quelle: HRO-News.de | Do., 20.09.2018 - 16:32 Uhr
Kein Platz für Hetze in Rostock - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Polizei geht von einer der größten Demos aus. Händler der Innenstadt sind alarmiert
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 21.09.2018 - 08:03 Uhr

Anbieterkatalog "Kulturelle Bildung für Schulen im Raum Rostock" erschienen

Rostock (HRPS) • Die Hansestadt Rostock möchte die Kooperationen zwischen den Schulen und Kulturträgern der Stadt und des Umlandes ausbauen und neue Bündnisse anregen. Mit dem gerade erschienenen "Anbieterkatalog Kulturelle Bildung für Schulen in Raum Rostock" konnte ein wichtiger Schritt in diese Richtung vollzogen werden.

Kooperationen mit außerschulischen Kulturpartnern wie Kinder- und Jugendkunstschulen, Theatern, Medienwerkstätten, Bibliotheken, Musikschulen, Museen oder freien Künstlern gehören für viele Schulen bereits zum Schulalltag. "Diese Angebote Kultureller Bildung machen Kunst und Kultur für Kinder und Jugendliche erfahrbar. Sie schaffen Freiräume zum Erkunden und Experimentieren. Es ist erwiesen, dass Schülerinnen und Schüler durch kreativ-künstlerische Tätigkeiten individuell gefördert werden und Schlüsselkompetenzen wie Improvisationsvermögen, Ausdrucksfähigkeit, Sozialkompetenz, Ausdauer und Selbstorganisation erwerben", unterstreicht die Leiterin des Amtes für Kultur, Denkmalpflege und Museen, Dr. Michaela Selling.

Der Anbieterkatalog richtet sich an die Schulen der Hansestadt und über die Stadtgrenzen hinaus. Er gibt einen umfassenden Überblick über Kooperationspartner der Kulturellen Bildung und deren Offerten für Kinder und Jugendliche. 30 Institutionen und Einrichtungen sowie Einzelanbieter Kultureller Bildung stellen sich vor und bieten Projekte an, darunter wöchentliche Kurse und Tagesworkshops . Die Schulen können aus einem umfangreichen kulturellen Angebot wählen, von Musik bis Museum, von Film bis Theater und Malerei bis Literatur oder Zirkus. Eine Besonderheit in dem Katalog stellen die interdisziplinären Angebotspakete des Kunst- und Medienhauses FRIEDA23 dar. Hier werden sparten- und institutionsübergreifend thematische Kurspakete und Workshops offeriert, die sich an Unterrichtsfächer wie Mathematik, Deutsch, Philosophie oder Sozialkunde andocken lassen.

Entstanden ist der Katalog in enger Zusammenarbeit mit dem Netzwerk Kulturelle Kinder- und Jugendbildung Mecklenburg-Vorpommern, das seit 2010 aktiv ist und in dem landesweite Fachverbände, Kulturinstitution und Vertreter aus Schule, Kultur, Politik und Verwaltung zusammenarbeiten. Das Netzwerk organisiert Fachtagungen, führt modellhafte Untersuchungen durch, bündelt die Aktivitäten in der Kulturellen Bildung landesweit und steht in engem Austausch mit dem Bildungsministerium Mecklenburg-Vorpommern. Die Koordinierung des Netzwerkes ist seit 2010 in Trägerschaft des Landesverbandes für Populäre Musik und Kreativwirtschaft Mecklenburg-Vorpommern (PopKW) mit Sitz in Rostock und wird gefördert durch das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern.

Die Anbieterprofile und Angebote aus dem nun vorliegenden Katalog für den Raum Rostock sind auch auf der Onlineplattform des Netzwerkes unter www.kulturelle-bildung-mv.de zu finden. Hier sind landesweit Anbieter und Schulen verzeichnet, die mit einander kooperieren oder Kooperationspartner suchen. Der digitale "ATLAS Kulturelle Bildung MV" soll in naher Zukunft zu einer "Onlinebörse" ausgebaut werden. "Die Hansestadt setzt mit dem Anbieterkatalog Kulturelle Bildung im Raum Rostock ein Zeichen für eine anspruchsvolle, nachhaltig wirkende Bildung und die Entwicklung attraktiver, offener Schulen", so Dr. Michaela Selling. Kulturanbieter können sich auch weiterhin im ATLAS Kulturelle Bildung anmelden, so dass die Schulen regelmäßig über Updates des Kataloges informiert werden.

Ulrich Kunze



Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Bildung | Mi., 15.04.2015 - 11:38 Uhr | Seitenaufrufe: 69
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2018