Besuche HRO-News.de auf facebook

News

 

Top 7 - Meist gelesene News
Fast 17 Jahre ist es her, dass Rostock die Internationale Gartenschau ausgerichtet hat. Doch das Gelände in Schmarl trägt noch immer diesen Namen. Nun wurde eine neue Bezeichnung gefunden.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Fr., 07:39 Uhr
Er wurde öffentlich angemahnt: Klimaschützer von Rostock for Future haben am Mittwoch bei der Bürgerschaftssitzung OB-Madsen ins Gebet genommen. Zu wenig sei trotz des Klimanotstandes passiert. Der Däne bat um Verständnis für die langsamen Mühlen der V...
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Do., 05:39 Uhr
Seit 17 Jahren trägt der Iga-Park in Rostock seinen Namen ? damit ist es bald vorbei. Nun wurde eine neue Bezeichnung gefunden. Wie ist Ihre Meinung dazu?
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Fr., 07:39 Uhr
Gehöriger Schreck für Mutter - Junge aus Rostock steht mitten in der Nacht auf, um zur Schule zu laufen - Bild: FOCUS Online
Ein besonders pflichtbewusster Junge hat seiner Mutter in Rostock einen gehörigen Schrecken eingejagt. Wie ein Polizeisprecher am Donnerstag mitteilte, meldete die Mutter in der Nacht gegen 2.30 Uhr, dass der 13-Jährige mit seiner Schultasche weg sei.
Quelle: FOCUS Online | Fr., 09:31 Uhr
Stadt soll alternative Wohnformen unterstützen - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Jeder soll leben können, wie er will, beschließt die Bürgerschaft. Das muss nicht die klassische Behausung sein.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Do., 05:12 Uhr
Keine Entwarnung in Sachen Sturmflut im Norden - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Am Pegel Warnemünde wird seit etwa 1950 keine Veränderung in Zahl und Höhe von Sturmfluten beobachtet.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Di., 05:06 Uhr
Fahrgast-Rekord bei der Rostocker Straßenbahngesellschaft: Fast 42 Millionen Fahrgäste stiegen 2019 in die blauen Busse und Bahnen, es gab den stärksten Zuwachs seit Jahren. Doch beim nächsten anstehenden Großprojekt lauern noch viele Hürden.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 09:22 Uhr
AIDAcara zum Werftaufenthalt in Hamburg
Rostock/Hamburg • AIDAcara hat für turnusmäßige Wartungen in der Blohm + Voss Repair Werft in Hamburg eingedockt. Das erste Schiff der AIDA Flotte wird zwischen dem 11. und 24. März 2011 auf den neuesten Stand gebracht. Dazu musste das Schiff sein gewohntes Element verlassen und befindet sich nun im Schwimmdock 11.

Während die Maschinen und die Technik gewartet werden, können allerhand Arbeiten verrichtet werden, die mit Gästen an Bord nicht möglich wären. Nicht nur, dass Teppichbeläge erneuert werden und die Bars und Restaurants einen neuen Anstrich bekommen, auch der Spa-Bereich von AIDAcara wird komplett modernisiert. In diesem Rahmen werden neue Fliesen und Parkett verlegt und die finnische Sauna wird vollständig erneuert. Ferner können sich die Gäste auf einen neuen Golf-Simulator freuen, der ein brillantes 3D-Bild liefert und gleichzeitig als Kino genutzt werden kann.

Neben den Arbeiten in den öffentlichen Bereichen wurden Maßnahmen zur Treibstoffeinsparung eingeleitet, wie die gründliche Reinigung von Propeller und Schiffsrumpf. Außerdem wird der äußerst wirksame Unterwasseranstrich aus Silikon ausgebessert, der hilft, Reibungsverluste zu reduzieren. Diese biozidfreie Alternative zu herkömmlichen Unterwasseranstrichen bietet neben einem langzeitigen Schutz gegen Schiffsbewuchs auch einen brennstoffmindernden Effekt.

Voraussichtlich werden die Arbeiten auf AIDAcara zum 24. März abgeschlossen sein. Am 25. März checken die ersten Gäste nach dem Werftaufenthalt ein für eine Reise nach Nordeuropa. Um 20 Uhr wird das Schiff vom Hamburger Grasbrookkai ablegen und mit Hamburg, Paris, London, Antwerpen und Amsterdam gleich fünf spannende Metropolen ansteuern. AIDAcara startet insgesamt sechsmal von Hamburg auf diese einwöchige Städtetour.
Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Tourismus | Di., 15.03.2011 18:53 Uhr | Seitenaufrufe: 141
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2020