Besuche HRO-News.de auf facebook

News

 

Top 7 - Meist gelesene News
Erhebliche Einschränkungen auf den Rostocker Straßen ab dieser Woche: Am Holbeinplatz wird die Fahrbahn ab Dienstag von vier auf zwei Spuren verengt. Die Satower Straße wird ab Mittwoch komplett gesperrt. Die OZ nennt Hintergründe und Ausweich-Routen.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Di., 06:13 Uhr
Haus ?Blütenmeer? schafft Platz für Kinder in Dierkow - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Im September öffnet der Gebäudekomplex für Krippe-, Kita- und Hortkinder seine Türen in der Lorenzstraße 66.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 05:49 Uhr
Polizeichef: ?Andere Städte hat es schlimmer getroffen? - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Wie die Corona-Beschränkungen die Arbeit verändert haben und wo es neue Einsatzschwerpunkte gibt, erklärt Polizeichef Achim Segebarth im Interview.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Fr., 05:49 Uhr
Im Rostocker Stadtteil Evershagen kam es am Sonnabend zu einem schweren Unfall. Auch ein Polizeiwagen auf Einsatzfahrt war beteiligt. Sechs Personen wurden verletzt, darunter die drei Beamten aus dem Polizeiauto.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | So., 05:39 Uhr
Krumme Geschäfte? - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Subventionsbetrug beim Bau von Yachthafenresidenz ?Hohe Düne?: Staatsanwalt fordert Haftstrafe für Ex-Wirtschaftsminister Ebnet
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Di., 05:01 Uhr
Eintracht Braunschweig könnte am Mittwoch mit einem Sieg gegen Mannheim und bei gleichzeitigen Patzern der Konkurrenz vorzeitig aufsteigen. Rostocks Chancen auf den Sprung nach oben sind nur noch gering.
Quelle: WDR.de | Mi., 05:00 Uhr
Rostock/Mecklenburg-Vorpommern (MLUV) -   Am 22. Juli ist Landeszootag. Die Landesregierung und der Landeszooverband laden an diesem Tag alle Kinder aus Mecklenburg-Vorpommern bis zu einem Alter von 14 Jahren zu einem kostenlosen Besuch in 20 Zoos, Tierparks und anderen Einrichtungen ein. "Ich bin dem Landeszooverband und allen beteiligten Einrichtungen...
Quelle: HRO-News.de | Mi., 17:30 Uhr
Ideenwettbewerb im Forschungsraum Rostock 2011 erneut mit Rekordbeteiligung
„Ideen, die die Welt bedeuten“
Rostock Rostock-Kröpeliner-Tor-Vorstadt • 62 Teams nutzten bis Ende April die Gelegenheit innovative Ideen aus den Bereichen Gesundheitswesen, Tourismus, Kommunikation, Kultur und Freizeit, Energiewirtschaft und Elektronik als Wettbewerbsbeitrag einzureichen. Von den Einreichungen entfallen 26 auf die Kategorie Forscher/ Absolventen und 36 Ideen auf die Kategorie Studierende. Bis zum 15. Juni haben die Teilnehmer nun Zeit ein verfeinertes Ideenpapier einzureichen. Dazu bietet das Gründerbüro in Zusammenarbeit mit Partnern zahlreiche Seminare und Workshops an, die den Teilnehmern das notwendige Know-How zur Verfeinerung ihrer Idee vermitteln.

Kathrin Krüger vom Gründerbüro ist begeistert von der hohen Akzeptanz am Hochschulstandort Rostock: „Für uns als Team vom Gründerbüro ist es oberstes Ziel, die Angehörigen der Universität und der Forschungsinstitute im Raum Rostock zu motivieren, ihre Ideen nicht in der Schublade verschwinden zu lassen.“ Gute Ideen sind überall zu finden. Daher reicht das  Teilnehmerfeld des Wettbewerbes von jungen Studierenden im ersten Semester, über ambitionierte Forschende der Forschungsinstitute im Raum Rostock bis hin zu Professoren. Eine Sache haben alle gemeinsam: Den Willen und den Mut ihre Ideen zu verfeinern. Insbesondere von Studierenden erfordert die Arbeit an ihrer Idee neben dem Studium überdurchschnittliches Engagement.

Prämierung am 07. Juli 2011

Die hochkarätig besetzte Jury mit Vertretern aus Wissenschaft und Wirtschaft hat Ende Juni die schwierige Aufgabe aus den Ideenskizzen, die besten zehn Einreichungen pro Kategorie auszuwählen. Den Gewinnern winken Preisgelder im Wert von 36.000 €. Zudem werden Sonderpreise in der Kategorie Gesundheitswirtschaft, gestiftet von BioCon Valley e.V., und in der Kategorie Tourismus, gestiftet von der Rostocker Gesellschaft für Tourismus und Marketing mbH, in Höhe von 1000 € vergeben.
Sabine Holfeld
Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Wissenschaft | Di., 03.05.2011 21:06 Uhr | Seitenaufrufe: 107
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2020