Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Mehr als 30 Jahre lang hat die Familie von Bruno Jantsch die städtischen Flächen neben ihrem Grundstück bepflanzt und gepflegt. Nun bittet das Rathaus ihn zur Kasse und zieht vor Gericht. Der Rentner ist empört.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Di., 22.01.2019 - 20:12 Uhr
Rostocks soll auf eine Bewerbung um den Titel ?Kulturhauptstadt Europas? im Jahr 2025 verzichten, fordert Oberbürgermeister Roland Methling. Der Rathaus-Chef will sich stattdessen voll auf die Buga im selben Jahr fokussieren.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Di., 22.01.2019 - 18:26 Uhr
Rostock (HRPS) • Kreative Ferienkinder zwischen zehn und 14 Jahren können sich auf ein spannendes Winter-Ferienprogramm in der Zentralbibliothek in der Kröpeliner Straße 8...
Quelle: HRO-News.de | Di., 22.01.2019 - 11:16 Uhr
Rostock-Reutershagen (HRPS) • Die Zwischenbilanz des Stadtdialogs zum Zukunftsplan Rostock wird am Montag, 28. Januar 2019,während eines ERGEBNIS-FORUMs in der Kunsthalle Rostock, Hambur...
Quelle: HRO-News.de | Mi., 23.01.2019 - 07:51 Uhr
Kündigungen beschäftigen nun Landesarbeitsgericht - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Der Rechtsstreit um 225 Kündigungen bei der Kette «Unser Heimatbäcker» (Pasewalk) vor knapp einem Jahr beschäftigt nun das Landesarbeitsgericht in Rostock. Wie ein  Gerichtssprecher am Dienstag mitteilte, liegen elf Berufungsverfahren vor, davon neun V...
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Di., 22.01.2019 - 08:45 Uhr
Polizei schnappt dreisten Dieb - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Bundespolizeiinspektion Rostock stellt dreisten Dieb am Hauptbahnhof.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Di., 22.01.2019 - 11:09 Uhr
Touristiker und Händler im Ostseebad fürchten Einbußen, wenn im März die S-Bahn zwischen Marienehe und Warnemünde nicht fährt ? wie auch schon im vergangenen Herbst.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Do., 24.01.2019 - 05:24 Uhr

Baustart für Zulieferwerk in Laage

Seidel: Oberaigner passt nach MV

Rostock/Laage (mwat) • Im Gewerbepark Rostock-Laage ist mit dem Bau eines Werks für den österreichischen Automobilzulieferer Oberaigner begonnen worden. "Das Unternehmen passt hervorragend in den Gewerbepark und nach Mecklenburg-Vorpommern", sagte Wirtschaftsminister Jürgen Seidel (CDU) am Dienstag beim offiziellen Spatenstich in der Roman-Oberaigner-Straße. Auf der Ansiedlungsfläche von etwa  neun Hektar soll eine moderne Montagehalle für Motoren, Automobile samt Nebenzonen und ein Bürogebäude sowie ein Warenlager entstehen. "Oberaigner plant die Inbetriebnahme Ende 2011, zunächst werden 70 Arbeitsplätze entstehen", sagte Seidel.

Im Zuge der Ansiedlung wird die Anbindung des Airparks Rostock-Laage verbessert und neue Flächen erschlossen. Der Gewerbestandort Airpark Laage ist einer der 13 Großgewerbestandorte in Mecklenburg-Vorpommern. Unternehmen wie TRW Airbag Systems, Flamm Precomp und die Großdruckerei Adam Nord sind hier ansässig. Mit dem Ausbau werden die Erschließungsstraße verlängert, neue Versorgungsanlagen und ein Rollweg zum Vorfeld des Flughafens geschaffen. Insgesamt sollen 5,6 Millionen Euro investiert werden. Neben Oberaigner hätten bereits weitere Unternehmen Interesse bekundet.

"Landesweit sind etwa 100 Unternehmen mit rund 4.500 Mitarbeitern in der Zulieferung aktiv", sagte Seidel. "Ich sage es gern auch deutlich: Wir wollen noch mehr Unternehmen aus der Automobilzulieferer-Industrie bei uns ansiedeln. Wir fördern gezielt innovative Technologien, unterstützen Synergieeffekte und die Bildung von Netzwerkstrukturen. Denn nur durch Forschung und Entwicklung können neue wettbewerbsfähige Produkte entstehen, die wiederum zu attraktiven Arbeitsplätzen führen."

Oberaigner ist einer der weltweit führenden Hersteller von Kleinserien-Allradgetrieben und einer der am stärksten wachsenden Industriebetriebe Oberösterreichs. Das Unternehmen ist insbesondere auf Nischenprodukte spezialisiert. Als Partner der Daimler AG wurde für die Modelle Vito/Viano und Sprinter 4x4 entwickelt. 2009 startete die Firma mit dem Oberaigner 6x6 auf Basis des Mercedes-Benz Sprinter. Das Einsatzspektrum reicht vom geländegängigen Baufahrzeug in Pritschenausführung über den Dienst bei Feuerwehr, Rettung und Katastrophenschutz bis zum idealen Untersatz für Expeditionsreisende.

Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Wirtschaft | Di., 03.05.2011 - 21:03 Uhr | Seitenaufrufe: 51
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2019