Besuche HRO-News.de auf facebook

News

 

Top 7 - Meist gelesene News
Diese Maßnahmen plant die Hansestadt gegen Hochwasser - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
In Sachen Flutschutz verfolgt die Stadt einen umfangreichen Plan. Die Unterwarnow wird zukunftsfest gemacht.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mi., 06:38 Uhr
Für die Region Rostock wurden jetzt 29 Vorranggebiete für Windenergieanlagen festgelegt, die eine Fläche von rund 2700 Hektar umfassen. Hier können Windräder mit einer Gesamtnennleistung von 1000 Megawatt betrieben werden.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mi., 06:37 Uhr
Schüler und Pendler in MV müssen sich am Donnerstag darauf einstellen, dass sie vergebens an den Haltestellen im Land warten: Die Gewerkschaft Verdi wird nach OZ-Informationen zu einem landesweiten Warnstreik im Nahverkehr aufrufen. Es geht um 19 Proz...
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mi., 07:26 Uhr
So liefen die Verkehrskontrollen in Rostock - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Zahlreiche abgelenkte Fahrer gingen den Beamten ins Netz. Die Reaktionen auf die Belehrungen waren meist positiv.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mi., 06:38 Uhr
Der gebürtige Rostocker hat Bockwurst geliebt. Bis er 135?Kilo wog und so krank wurde, dass er sich nicht mehr rühren konnte. Wie er sein Leben komplett änderte, vom Straßenbauer zum erfolgreichen Kochbuchautor, und warum er auch seine drei Kinder vega...
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mi., 09:44 Uhr
Rostock (RSAG) - Die Gewerkschaft ver.di hat die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Rostocker Straßenbahn AG für Donnerstag, den 16. Januar 2020, zu einem Warnstreik aufgerufen. Der Streik ist ab Betriebsbeginn, circa 03:00 Uhr, bis etwa 10:00 Uhr geplant. Für die Dauer des Streiks entfallen sämtliche Fahrten auf allen Bus-...
Quelle: HRO-News.de | Mi., 08:38 Uhr
Rostock-Dierkow (PIHR) - In der Nacht von Montag zu Dienstag wurden in Rostock Dierkow vier Straßenbahnhaltestellen durch Randalierer zerstört. Eine Zeugin meldete die jungen Männer bei der Polizei. Ein 18-jähriger und 19-jähriger Tatverdächtiger konnten in der Nähe des Tatorts durch die Beamten nach großem Widerstand festgenommen...
Quelle: HRO-News.de | Di., 15:54 Uhr
Streik der GDL hat kaum Auswirkungen auf die OLA - auch InterConnex fährt planmäßig
Rostock/Schwerin • Der 72-Stunden-Streik der Gewerkschaft deutscher Lokführer (GDL) hat nahezu keine Auswirkungen bei der Ostseeland Verkehr GmbH (OLA). „Die meisten Lokführer unseres Unternehmens sind nicht in der GDL, sondern in der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) organisiert“, sagte OLA-Geschäftsführer Dirk Fischer. Mit der EVG wurde noch vor Ostern ein Abschluss erzielt.

In den nächsten Tagen kommt es nach derzeitigem Stand nur auf der Strecke zwischen Parchim – Schwerin – Rehna zu Schienenersatzverkehr mit Bussen. Betroffen ist am Mittwoch (4. Mai) und Donnerstag (5. Mai) sowie am Freitag (6. Mai) der Frühzug um 6:59 Uhr von Crivitz nach Schwerin. Darüber hinaus wird ganztägig bis Freitag (6. Mai) 14.00 Uhr zwischen Rehna, Holdorf und Gadebusch Schienenersatz gefahren.

Der Fernzug InterConnex zwischen Rostock/Warnemünde, Berlin und Leipzig sowie die Märkische Regiobahn sind vom Streik nicht betroffen.

Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeiten und bitten alle Reisenden, sich aktuell vor Reisebeginn im Kundencenter unter  01805 101919 (0,14 EUR/Minute aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 EUR/Minute) oder auf unserer Homepage www.ostseelandverkehr.de zu informieren.

Einigung mit der EVG
Die Ostseeland Verkehr GmbH konnte sich nach nur fünf Treffen mit der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) am 21. April auf einen Tarifabschluss einigen. Alle Mitarbeiter erhalten im Mai unter anderem eine Einmalzahlung in Höhe von 300 Euro. Rückwirkend zum 1. April wird die neue Entgelttabelle eingeführt, die Löhne werden schrittweise angehoben. Damit setzt die OLA als bundesweit erstes Bahnunternehmen den im Januar beschlossenen Branchentarifvertrag für den privaten regionalen Schienenverkehr in Deutschland um, der dann zum 31. Januar 2013 voll wirksam wird.
Jörg Puchmüller
Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Verkehr | Di., 03.05.2011 20:56 Uhr | Seitenaufrufe: 90
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2020