Sonntagsführung im Kulturhistorischen Museum Rostock / News / Seestadt Rostock
Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Rostock-Warnemünde (PIHR) • Am 15.08.2018 wurde durch einen Zeugen bekannt, dass eine männliche Person völlig nackt exhibitionistische Handlungen an sich vornimmt und das direkt am St...
Quelle: HRO-News.de | Mi., 15.08.2018 - 19:36 Uhr
Rostock (PIHR) • Der Diebstahl einer Bronzetafel von einem Bankgebäude in der Buchbinderstraße beschäftigt aktuell die Rostocker Kriminalpolizei.
Quelle: HRO-News.de | Mi., 15.08.2018 - 10:50 Uhr
Rostock (MBWK) • Mit den sechswöchigen Sommerferien geht die schönste Zeit des Jahres langsam zu Ende. Am Montag, 20. August 2018, starten 150.000 Schülerinnen und Schüle...
Quelle: HRO-News.de | Di., 14.08.2018 - 14:00 Uhr
Rostock (PIHR) • In den frühen Morgenstunden des 14.08.2018, gegen 00:30 Uhr meldete
Quelle: HRO-News.de | Di., 14.08.2018 - 05:00 Uhr
Fast jeden Tag legt in Rostock-Warnemünde ein Kreuzfahrtschiff an - mit bis zu 2.000 Passagieren. Geld geben diese Touristen wenig aus, dafür sorgen sie für einen Massenandrang.
Quelle: NDR.de | Di., 14.08.2018 - 08:10 Uhr
Vollsperrung: Schwerer Unfall auf der A19 - Foto: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Der 51-jährige Fahrer war zu schnell unterwegs und verlor die Kontrolle über seinen Sportwagen
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mi., 15.08.2018 - 05:02 Uhr
Der ?Stettin? droht nach dem Unfall 2017 das Aus. Und auch für andere Schiffe könnte es bald Probleme geben, warnt der Vorstand des Eisbrechers.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mi., 15.08.2018 - 05:01 Uhr

Sonntagsführung im Kulturhistorischen Museum Rostock

• Die aktuelle Sonderausstellung „Welch herrliches Helldunkel. Die Frühzeit der Fotografie in Rostock“ präsentiert erstmalig einen Überblick über die Arbeit der frühen Rostocker Fotografen. Am 23. November 2008 um 11 Uhr führt die wissenschaftliche Mitarbeiterin im Kulturhistorischen Museum Annelen Karge durch die Sonderausstellung. Die Führungsgebühr beträgt drei Euro.

Neben einem Einblick in die Arbeitswelt der Atelier- bzw. Wanderfotografen erlebt der Besucher anhand einer Vielzahl originaler Aufnahmen des 19. und frühen 20. Jahrhunderts das historische Foto als Bildquelle und sehr sinnliche Überlieferung menschlicher Geschichte.

Ein Höhepunkt der Ausstellung stellt ein besonderes Phänomen der Fotogeschichte dar, das so genannte Kaiserpanorama. Ein raumgroßer Nachbau eines historischen Stereo-Betrachtungsgerätes bietet dem Besucher das beeindruckende Erlebnis dreidimensionaler Bildwelten der Zeit um 1900. Letztmalig wird am Sonntag die Bildserie „Mit dem Kaiserpanorama nach Übersee- eine Sitzreise um die Welt“ zu sehen sein. Sie wird abgelöst durch die Bildfolge „Seine Majestät ist deutlich erkennbar - das Wilhelminische Berlin“

Quelle: Hansestadt Rostock | Rubrik: Kultur, Interessantes | Mi., 19.11.2008 - 18:58 Uhr | Seitenaufrufe: 419
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2018