Besuche HRO-News.de auf facebook

News

 

Top 7 - Meist gelesene News
Deutlich weniger Menschen als zuletzt haben am Pfingstmontag in Rostock gegen anhaltende Beschränkungen in der Corona-Pandemie protestiert. In der vergangenen Woche versammelten sich noch rund 200 Menschen zum sogenannten ?Montagsspaziergang? in der In...
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Di., 05:03 Uhr
Rostock muss eigene Unternehmen mit Millionen stützen - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Besonders der Großmarkt, die Tourismuszentrale und die Rostocker Straßenbahn AG benötigen mehr Geld.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Do., 05:55 Uhr
17 Orte und fünf Künstler: An verschiedenen Ecken in der Stadt wurden die Rostocker am Montagabend von Live-Musik überrascht. Initiator der Aktion ist Wolfgang Schmiedt. Er hat bereits den Montags- und Adventsbalkon organisiert und hofft nun auf Unters...
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Di., 05:03 Uhr
Rostocker mit Mehrwegtaschen auf Erfolgskurs - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Die Idee dazu kam Mathias Möckel in Australien. Heute bestellen rund 500 Kunden seine Beutel aus recycelten Materialien.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mi., 06:00 Uhr
Weil der Andrang zu groß war, wurden am Wochenende Urlauber in Schleswig-Holstein wieder nach Hause geschickt. Auch Mecklenburg-Vorpommerns Badeorte wie Boltenhagen, Warnemünde, Binz und Heringsdorf waren zu Pfingsten gut besucht. Sind in den Sommerfer...
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mi., 07:26 Uhr
Enorme Schäden im Doberaner Gymnasium aufgetaucht - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Nach dem Flutschaden im vergangenen Jahr werden die Arbeiten im Gebäude noch bis mindestens 2022 andauern.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Do., 05:55 Uhr
Hansa Rostock ist auch im zweiten Spiel nach der Corona-Pause kein Sieg gelungen. Gegen den starken Aufsteiger Waldhof Mannheim setzte es eine Heimniederlage - die erste in diesem Jahr.
Quelle: NDR.de | Mi., 05:06 Uhr
Sonntagsführung im Kulturhistorischen Museum Rostock
• Die aktuelle Sonderausstellung „Welch herrliches Helldunkel. Die Frühzeit der Fotografie in Rostock“ präsentiert erstmalig einen Überblick über die Arbeit der frühen Rostocker Fotografen. Am 23. November 2008 um 11 Uhr führt die wissenschaftliche Mitarbeiterin im Kulturhistorischen Museum Annelen Karge durch die Sonderausstellung. Die Führungsgebühr beträgt drei Euro.

Neben einem Einblick in die Arbeitswelt der Atelier- bzw. Wanderfotografen erlebt der Besucher anhand einer Vielzahl originaler Aufnahmen des 19. und frühen 20. Jahrhunderts das historische Foto als Bildquelle und sehr sinnliche Überlieferung menschlicher Geschichte.

Ein Höhepunkt der Ausstellung stellt ein besonderes Phänomen der Fotogeschichte dar, das so genannte Kaiserpanorama. Ein raumgroßer Nachbau eines historischen Stereo-Betrachtungsgerätes bietet dem Besucher das beeindruckende Erlebnis dreidimensionaler Bildwelten der Zeit um 1900. Letztmalig wird am Sonntag die Bildserie „Mit dem Kaiserpanorama nach Übersee- eine Sitzreise um die Welt“ zu sehen sein. Sie wird abgelöst durch die Bildfolge „Seine Majestät ist deutlich erkennbar - das Wilhelminische Berlin“
Quelle: Hansestadt Rostock | Rubrik: Kultur, Interessantes | Mi., 19.11.2008 18:58 Uhr | Seitenaufrufe: 551
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2020