EBC Herren: Sieger im Spitzenduell mit Verfolger Wedel / News / Seestadt Rostock
Besuche HRO-News.de auf facebook
 

Wetter

News

Top 7 - Meist gelesene News
Rostock (MBWK) • Wissenschaftsministerin Birgit Hesse setzt eine unabhängige Kommission ein, die die Strukturen und Vorgänge an den Universitätsklinika in Rostock und Grei...
Quelle: HRO-News.de | Mo., 20.08.2018 - 15:30 Uhr
So einiges lief schief, an jenem Abend im November 2017. Sie gab eine Kontaktanzeige auf, ein Mann meldete sich. Beim ersten Treffen blieb es nicht bei Rotwein und Gesprächen.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Di., 21.08.2018 - 05:14 Uhr
Acht junge Männer sollen für eine Anschlag-Serie in der Hansestadt verantwortlich sein. Zwei der Angeklagten sollen auch Frauen überfallen haben. Am Landgericht Rostock hat am Montag der Prozess begonnen.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 20.08.2018 - 16:15 Uhr
Drei Varianten stehen zur Auswahl: ein Riesenwohngebiet, drei große oder viele kleine Baugebiete. Die Internet-Befragung läuft bis zum 9. September.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Di., 21.08.2018 - 08:20 Uhr
Die Stadtwerke Rostock AG überrascht Politik und Verwaltung mit einen unerwartet hohen Gewinn: 2017 für der Energie-Versorger 26 Millionen Euro Plus ein. Linke und Grünen wollen das Geld in den Nahverkehr investieren.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Di., 21.08.2018 - 06:13 Uhr
Buntes Programm im Iga-Park drehte sich um Zeit / Hommage zum 800. Stadtjubiläum
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 20.08.2018 - 05:16 Uhr
Rostocks OB fordert fast 13 Millionen Euro / Landratsamt lehnt ab
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 20.08.2018 - 05:13 Uhr

EBC Herren: Sieger im Spitzenduell mit Verfolger Wedel

18. Spieltag 2. Regionalliga Nord: SC Rist Wedel 2 - EBC Herren 56:99

Rostock/Wedel (ebc) • Am vergangenen Samstag, 12.03.2011, waren die EBC Herren zum Topspiel der 2. Regionalliga Nord unterwegs beim SC Rist Wedel 2. Nach der unerwarteten Niederlage zu Hause gegen Bad Bevensen Lüneburg, musste das Team von Trainer Dirk Stenke ein Ausrufezeichen setzen, um im Titelrennen weiter die Nase vorn zu haben. Der direkte Verfolger Wedel war in Lauerstellung und wollte seine Chance gegen den Meisterschaftsfavoriten aus Meck-Pomm nutzen. Doch von Beginn an war klar, dass der EBC Rostock sich nicht die Butter vom Brot nehmen lassen wollte. Bereits im ersten Viertel führte die Rostocker mit 12:28 und bauten den Vorsprung bis zur Halbzeit sogar noch auf 31:54 aus. Aus einer kompakten und aggressiven Verteidigung heraus erarbeitete sich das Team schnelle Punkte und ließ den Gastgebern keine Möglichkeit ihr Spiel aufzuziehen (Endstand 56:99). „Die richtige Antwort!“ so Trainer Stenke nach der Partie. Nach dem 18. Spieltag liegen die EBC Herren jetzt wieder mit 16/2 Siegen vor Wedel mit 14/4 Siegen. Es bleibt spannend, ob die nächsten beiden Spieltage des EBC den Vorentscheid in der 2. Regionalliga Nord bringen.

Die Partie begann entgegen der Vorangegangenen sehr konzentriert. Eine kompakt agierende Verteidigung ließ bei ideenlosen Wedelern nicht nur wenig zu, sondern führte auch zu vielen Schnellangriffen und daraus resultierenden einfachen Fast-Break-Punkten. Vor allem bei den erarbeiteten Rebounds machte sich die körperliche Überlegenheit bemerkbar. Mit schnellem umschalten nach vorne hatte das Spiel mächtig Fahrtwind, was die Warnowstädter für sich nutzen. (12:28)

Im zweiten Viertel gestaltete sich die Punktausbeute etwas ausgeglichener, denn Wedel stellte sich auf die Verteidigungsvarianten ein und Rostock seinerseits ließ in der Intensität etwas nach, so dass die Hausherren besser ins Spiel kamen. In dieser Phase von 3-4 Minuten schöpften die Wedeler Mut und versuchten mehr zu agieren. Doch die sich wieder besser sortierende Verteidigung der Warnowstädter erstickte die Bemühung der Gastgeber und erhöhte die Führung bis zur Halbzeitpause sogar noch auf 23 Punkte. (31:54)

In der Kabine schwor sich das Team von Trainer Stenke weiter ein und gab als Marschrichtung die bisher gezeigte Leistung des 1. Viertels an. Man wollte die Intensität wieder steigern und weiter aggressiv die Hausherren unter Druck setzten, um jegliche Bemühungen des Gegners, das Spiel kippen, schnellstmöglich zu unterbinden. Ziel erreicht: mit 13:26 geht auch dieser Spielabschnitt an den EBC Rostock.

Den Rest des Nachmittags gab sich der EBC nicht mehr die Blöße und fuhr zwei wichtige Punkte im Kampf um den Aufstieg ein. Der direkte Verfolger ist jetzt erstmal wieder zwei Siege hinter dem Tabellenführer aus der Hansestadt, doch noch ist nichts in trockenen Tüchern.

Den am kommenden Samstag, 19.03.2011 um 19:30 Uhr, steht die REVANCHE gegen den Bramfelder SV an, der den EBC Rostock als einziges Team in der Hinrunde schlagen konnte. Die Spieler beider Mannschaften sind heiß auf das Duell am 19. Spieltag der 2. Regionalliga Nord, welches auch Richtungweisend für den Aufstieg ist.

Viertelstände: 12:28, 19:26, 13:26, 12:19

Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Sport | Mo., 14.03.2011 - 19:17 Uhr | Seitenaufrufe: 58
« zurück zur News-Übersicht
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.seestadt-rostock.de - Copyright 2018